US-Moderatorin wegen Trump-Scherz gefeuert!

Akt.:
4Kommentare
US-Moderatorin wegen Trump-Scherz gefeuert!
© Screenshot: DailyMail, AFP/APA
Nachdem die US-Moderatorin Kathy Griffin mit einem blutüberströmten Imitat von Donald Trumps Kopf schockt, folgt auch schon der nächste Skandal: Die Komikerin verlor deswegen ihren Job bei CNN.

Es war eine Spur zu viel schwarzer Humor. Den Präsidenten symbolisch köpfen zu lassen und seinen blutenden Kopf in die Kamera zu halten, war wohl nicht der beste Scherz, den sich Kathy Griffin bisher erlaubt hat. Zusammen mit Fotograf Tyler Shields erstellte sie eine Fotoserie und veröffentlichte diese auf ihrem Twitter-Account. “Tyler und ich wollen Fotos machen, die für Aufruhr sorgen”, meinte sie noch beim Shooting. Ob sie das jetzt auch noch so sieht?

CNN feuert Kathy Griffin

Griffin arbeitete unter anderem auch beim amerikanischen Nachrichtensender CNN. Dieser war aber gar nicht begeistert und kündigte die Moderatorin nach ihrem Fauxpas. “Da Kathy Griffin in einem brutalen Anti-Trump Foto posiert hat, wird sie nicht mehr als Co-Moderator bei CNN’s jährlichem Silvester Programm dabei sein”, verkündete der Fernsehsender. In einem Statement laut “Hollywood Reporter” sagte CNN außerdem: “Wir fanden das, was Griffin getan hat, widerwärtig und beleidigend.”

“Gehen wir nach Mexico”

Während dem Shooting meinte Kathy noch: “Am besten wir gehen danach nach Mexico, denn sonst überleben wir nicht.” Was ihre nächsten Schritte wirklich sind, hat sie nicht gesagt. Kathy entschuldigte sich via Twitter für die Äußerungen und das Fotoshooting.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Briefwahl: Grünen legten in Vo... +++ - Familiendrama in Mäder: 18 Jah... +++ - Wahlergebnisse: So zufrieden s... +++ - Finale zur Autowahl des Jahres +++ - Vorarlberger verursachen Unfal... +++ - Vorarlberg: Kuh Benita ist "Mi... +++ - IKEA in Lustenau: Raumplanungs... +++ - Geld-Trickdiebstahl: Polizei w... +++ - Legales Cannabis-Produkt : CBD... +++ - Nationalratswahl: Wallner freu... +++ - Millioneninvestition beim Vora... +++ - Wolford setzt bei Sparprogramm... +++ - Vorarlberger Grüne gehen nach ... +++ - Vorarlberger Jugendprojektwett... +++ - 20-Jähriger nach Einbruch in L... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung