Unfall in Langenegg fordert zwei Todesopfer

Akt.:
Für die beiden Männer kam jede Hilfe zu spät.
Für die beiden Männer kam jede Hilfe zu spät. - © VOL.AT/Rauch
Langenegg. Zwei Tote forderte ein Verkehrsunfall auf der L6 im Bregenzerwald am Samstagabend: Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam ein Pkw gegen 21 Uhr von der Fahrbahn ab und prallte frontal in eine Gartenmauer.

Als die Rettungskräfte am Unfallort eintrafen, war die Ersthilfe durch Passanten bereits im Gange. Für den 22-jährigen Fahrer und seinen 38-jährigen Begleiter, die bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt wurden, kam jedoch jede Hilfe zu spät, die beiden Männer verstarben noch an der Unfallstelle. Die Feuerwehr deckte das Unfallwrack vorsorglich mit Löschschaum ab.

Warum der Lenker die Kontrolle über den Wagen verlor und über den linken Fahrbahnrand in eine Gartenmauer fuhr, ist Gegenstand der Ermittlungen durch die Polizei. Im Einsatz standen zur Erstversorgung und Bergung zwei Notärzte, First Responder sowie die Rettung Egg. Weiters die Feuerwehren Langenegg und Lingenau, mehrere Polizeipatrouillen und das Kriseninterventionsteam (KIT), bestehend aus 4 Personen. (red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Kindheit ohne Unterricht bei F... +++ - 15-jährige Dornbirnerin immer ... +++ - Unfall in Dornbirn: Fahrzeug f... +++ - Klein-LKW in Lustenau im Vollb... +++ - Feuerwehr muss Kuh aus Tief-Si... +++ - Vorarlberg: Panzergranate in I... +++ - Vorarlberg: BTV bis Juni mit m... +++ - Vorarlberg: BH-Verfahren nach ... +++ - „Nehmen Fragen durchaus ernst“... +++ - Vorarlberg: "TÜRE" – Kunst am ... +++ - Stadtpolizist ließ Strafakt li... +++ - M-Preis will in Vorarlberg Fuß... +++ - Flüchtling in Selbstjustiz bes... +++ - Arbeitsunfall in Zwischenwasse... +++ - MPREIS eröffnet Filiale in St.... +++
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Mehr auf vol.at

Werbung