Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unfall auf A14: Zehn Kilometer Stau bei Dornbirn Süd

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagabend.
Der Unfall ereignete sich am Donnerstagabend. ©Paulitsch
Am Donnerstagabend kam es um 17:30 Uhr zu einem Unfall auf der A14 Richtung Deutschland bei der Auffahrt Dornbirn Süd.

Eine 56-Jährige war mit ihrem Pkw auf der A14 in Richtung Deutschland unterwegs. Im Bereich der Baustelle auf Höhe Dornbirn Nord bemerkte sie das Stauende zu spät und konnte die Geschwindigkeit nicht ausreichend reduzieren. Sie fuhr in der Rettungsgasse zwischen den Fahrzeugen. Dabei streifte sie einen auf der rechten Spur fahrendes Auto und wurde anschließend gegen ein auf der zweiten Spur fahrendes Fahrzeug geschleudert – dieses wurde in den vor ihm fahrenden Pkw geschoben.

Bei dem Unfall wurden drei Personen im Wagen der Unfalllenkerin verletzt. Alle Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Da die Fahrbahn während der Unfallaufnahme nur einspurig befahrbar war, bildete sich ein ca. zehn Kilometer langer Rückstau.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Unfall auf A14: Zehn Kilometer Stau bei Dornbirn Süd
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen