Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unfall auf der A14-Rheintalautobahn: 23-jährige Lenkerin prallt mit Pkw gegen Leitplanke

Unfall mit glimpflichem Ausgang auf A14.
Unfall mit glimpflichem Ausgang auf A14. ©VOL.AT/Matthias Rauch
Eine 23-jährige Pkw-Lenkerin dürfte am Sonntagabend kurz nach 20.00 Uhr auf der A14 ein Stauende übersehen haben. Beim Versuch diesem auszuweichen geriet sie ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Die Frau und ihre Tochter blieben unverletzt.
Bilder vom Einsatzort

Unfall mit glimpflichem Ausgang auf der A14: Auf der Rheintalautobahn kam es am Sonntag zwischen Rankweil und Klaus zu Staubildung, da die rechte Fahrspur gesperrt ist. Eine 23-jährige Pkw-Lenkerin dürfte das Stauende nicht rechtzeitig bemerkt haben. Um eine Kollision zu vermeiden, versuchte sie nach links auszuweichen. Dabei geriet der Pkw ins Schleudern, und prallte in Folge auf der rechten Fahrzeugseite gegen die Leitplanke.

Die 23-jährige sowie ihre Tochter, die auf dem Beifahrersitz saß, blieben bei dem Unfall offenbar unverletzt. Sie wurden von den alarmierten Einsatzkräften zur Abklärung ins Spital eingeliefert. Weitere Fahrzeuge wurden nicht in den Unfall involviert. Aufgrund der Aufräumarbeiten kam es zu Rückstau. Im Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Rankweil mit 20 Mann und vier Fahrzeugen, das Rote Kreuz, die Autobahnpolizei sowie die Asfinag.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Unfall auf der A14-Rheintalautobahn: 23-jährige Lenkerin prallt mit Pkw gegen Leitplanke
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen