U1-Teilsperre: Halbzeit ist erreicht

0Kommentare
Dia Bauarbeiten gehen zügig voran, die Hälfte der geplanten Zeit der U1-Teilsperre ist bereits um. Dia Bauarbeiten gehen zügig voran, die Hälfte der geplanten Zeit der U1-Teilsperre ist bereits um. - © Wiener Linien/ Johannes Zinner
Noch bis zum 26. August ist die U1 zwischen Schwedenplatz und Reumannplatz gesperrt. Am Mittwoch war bereits Halbzeit der Sanierungsarbeiten. Derzeit werden unterirdisch neue Weichen eingebaut. Mit den Arbeiten liegen die Wiener Linien im Zeitplan.

0
0

Stromschienen und Gleise wurden getauscht, Schalldämmplatten erneuert und das Weichenbett neu betoniert. Zwischen Schwedenplatz und Reumannplatz laufen die Sanierungsarbeiten, die eine Teilsperre der U1 vorübergehend nötig machen, zügig voran.

Stromschienen der U1 getauscht

Rund 445 Tonnen Stromschienen werden im Zuge der Sanierungsarbeiten bewegt. Die große Herausforderung dabei bestehe einerseits in der Koordinierung der Schaltzustände der Stromschienenanlagen, andererseit darin, die Transporte so durchzuführen, dass die beteiligten Arbeiter nicht gefährdet werden, so Elektrotechniker Heinz Kramreither in einem Interview auf dem U1-Blog. Dort wird täglich über den Fortschritt auf der Baustelle berichtet.

Teilsperre der U1 noch bis 26. August

300 Mitarbeiter sind rund um die Uhr im Einsatz, um den Zeitplan einzuhalten. Bis einschließlich 26. August bleibt die U1 zwischen Schwedenplatz und Reumannplatz noch gesperrt. Gröbere Zwischenfälle habe es auf den eigens eingerichteten Ersatzlinien bisher noch nicht gegeben. Vereinzelt wurde über Verzögerungen oder Ausfälle berichtet.

Video von den Sanierungsarbeiten

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!