TV-Detektiv im Interview: Die Trovatos in Vorarlberg

Von Rebekka Madlener (VOL.AT)
87Kommentare
Jürgen Trovato und Norbert Pinkelnig haben seit längerem eine Kooperationspartnerschaft. Derzeit übernimmt der TV-Star die Videoüberwachung in einer Vorarlberger Supermarktkette. Im VOL.AT-Gespräch erklärt Trovato, wie es zu dieser Partnerschaft kam und an welchen Fällen er in Vorarlberg mitarbeitet. 

Seit mittlerweile 30 Jahren ist Jürgen Trovato als Detektiv tätig. Schon seit sechs Jahre wird bereits die Detektivserie “Die Trovatos” auf RTL ausgestrahlt. Vor vier Jahren lernte der Vorarlberger Detektiv Norbert Pinkelnig Jürgen Trovato kennen. Nach zahlreichen gemeinsamen Aufträgen wurde eine fixe Kooperation vereinbart.

70 Prozent der Fälle betreffen Ehebruch

Die Trovatos bekommen sehr viele Anfragen aus Österreich beziehungsweise aus Vorarlberg. Da die Detektive aus Deutschland nicht jeden Fall im Ländle annehmen können, übernimmt Pinkelnig diese. Der Vorarlberger bereitet die Aufträge vor und anschließend hilft Jürgen Trovato bei der Aufklärung. Derzeit bekommen die Privatermittler besonders viele Anfragen wegen Ehebruch. Bei diesen Fällen ist es nicht möglich, dass Jürgen Trovato selbst mitarbeitet. Durch seine Bekanntheit würde er zu schnell auffallen. In solch einem Fall hält er sich im Hintergrund.

Norbert Pinkelnig Norbert Pinkelnig ©

Zwischen Serie und Realität großer Unterschied

Laut Trovato wird immer versucht, die TV-Folgen so realistisch wie möglich darzustellen. Die Sendung könne nicht als Maßstab für die Arbeit eines Detektivs hergenommen werden. Hier müsse klar zwischen Realität und Fiktion unterschieden werden. “Manche Leute begreifen das einfach nicht. Natürlich kann man keinen beziehungsweise nicht viele Fälle in 45 Minuten klären. Das ist nun mal Fernsehen”, so Trovato im VOL.AT-Gespräch.

img_5214

Überlegungen zu Vorarlberg als Drehort

Nicht jeder Fall der Serie ist frei erfunden. Durch seine 30 Jahre Berufserfahrung werden die Autoren oft durch die Geschichten von Jürgen Trovato inspiriert. Derzeit werden die Sendungen in Hürth und Umgebung gedreht. Im VOL.AT-Gespräch deutet der Detektiv jedoch an, dass sehr wohl Interesse besteht einige Folgen in Vorarlberg zu drehen. “Wir sind immer drauf und dran, das Format ‘Die Trovatos’ neu zu erfinden. Da kann ich mir gut vorstellen, dass wir speziell hier in Vorarlberg oder Österreich Folgen drehen”.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Auf die Plätze - Sau - Los! D... +++ - Tabuthema Inkontinenz +++ - Rempeln, Rütteln, Standpauken... +++ - Manchester hält zusammen und ... +++ - Brändle siegt in Belgien im Z... +++ - Ausländer verdienen weniger, ... +++ - Austria Lustenau zum Saisonfin... +++ - Physiotipp der Woche Thema: "W... +++ - Volkstheater-Schauspieler Rain... +++ - Auch ÖVP-Klubchef Lopatka vor... +++ - Nichtantreten bis zum Einsatz ... +++ - Neo-Partei NBZ will im Herbst ... +++ - Die besten Interviews von Thor... +++ - Von "Baywatch" bis "Wonder Wom... +++ - SPÖ und Grüne schießen sich... +++
87Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung