GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tschagguns: Fels trifft Kletterer

Die beiden jungen Männer waren im Klettergarten unterwegs (Symbolbild).
Die beiden jungen Männer waren im Klettergarten unterwegs (Symbolbild). ©BilderBox
Tschagguns - Ein 26-jähriger Kletterer ist am Donnerstag in Tschagguns von einem Felsbrocken schwer verletzt worden.

Ein 26-jähriger Steirer ist am Donnerstag beim Klettern im Montafon von einem Gesteinsbrocken getroffen und dabei schwer am Kopf verletzt worden. Sein 21 Jahre alter Begleiter, der vorankletterte, hatte den Felsbrocken gelöst und ihn wegen seines hohen Gewichts nach einem Warnschrei fallen lassen müssen, teilte die Polizei mit. Der Stein fiel dem 26-jährigen Kletterpartner auf Kopf und Schulter.

Der Unfall der beiden in Graz wohnhaften Männer ereignete sich gegen 19.30 Uhr im Klettergarten bei der Lindauer Hütte (1.744 Meter). Der schwer verletzte 26-Jährige wurde zur Behandlung ins LKH Feldkirch gebracht.

(APA/VOL.AT)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Tschagguns
  4. Tschagguns: Fels trifft Kletterer
Kommentare
Noch 1000 Zeichen