Akt.:

Trotz Mahnung unentdeckt: Frau lag zwei Jahre tot in Wiener Wohnung

Frauenleiche in Wiener Wohnung blieb trotz Mahnungen unentdeckt Frauenleiche in Wiener Wohnung blieb trotz Mahnungen unentdeckt - © APA
Wie Medien bereits berichtet, lag eine 49-jährige Frau zwei Jahre lang tot in ihrer Wohnung in Wien. Jetzt wurde diese Meldung offiziell bestätigt. Jetzt wurden mehr Details bekannt.

Korrektur melden

In einer Wohnung in der Josef-Schwarz-Gasse im 5. Bezirk in Wien wurde die Leiche einer 49-jährigen Frau gefunden. Die Leiche soll zwei Jahre unbemerkt geblieben sein. Erst am Mittwoch, den 8. August 2012 wurde sie von einem Gerichtsvollzieher entdeckt.

Leiche blieb zwei Jahre in Wien unentdeckt

Zwei Jahre lang blieb die Leiche der alleinstehenden 49-jährigen Frau unentdeckt. Jetzt fand sie ein Gerichtsvollzieher. Nachdem Medien über den Fall berichtet haben, bestätigte die Polizei jetzt den Fund der Frauenleiche. Das Ableben der Frau blieb in dem Gemeindebau unbemerkt.

Die städtische Gemeindebauverwaltung Wiener Wohnen öffnete die Wohnung erst am Mittwoch aufgrund rechtlicher Gründe. “Die Frau wurde zweimal wegen Mietschulden gemahnt, nach der dritten Mahnung wurde die Räumungsklage eingebracht”, sagte ein Wiener Wohnen-Pressesprecher. Dies geschah im Juni 2011. Die Gemeindebauverwaltung musste sich an den Rechtsweg halten und bekam erst diese Woche einen entsprechenden Bescheid. So konnte die Leiche der 49-Jährigen gefunden werden.

Derzeit wird die Tote obduziert. Wann die Ergebnisse, vorliegen ist derzeit noch nicht bekannt.

(Red.APA)

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Ein Toter bei Explosion in Ludwigshafen
Eine verheerende Gasexplosion hat in Ludwigshafen am Rhein einen Bauarbeiter in den Tod gerissen und vier Kollegen von [...] mehr »
Kind harrte eine Woche neben toter Mutter aus
Ein dreijähriges Mädchen hat im nordfranzösischen Rouen mindestens eine Woche lang neben der Leiche seiner Mutter [...] mehr »
Kinderpornografie-Ermittlungen gegen Kriminalisten
Ein Mitarbeiter des deutschen Bundeskriminalamtes (BKA) muss wegen des Besitzes von kinderpornografischen Bildern eine [...] mehr »
Ebola: WHO-Komitee bestätigt bisherigen Kurs
Die Zahl der Ebola-Erkrankungen steigt in Liberia, Guinea und in Sierra Leone weiterhin exponentiell an. Exit-Kontrollen [...] mehr »
Ein Toter und 21 Verletzte nach Gasexplosion in Ludwigshafen
Eine verheerende Gasexplosion hat in Ludwigshafen am Rhein einen Bauarbeiter in den Tod gerissen und vier Kollegen von [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!