Trio fehlt, Fragezeichen hinter einem Legionär

Trio fehlt, Fragezeichen hinter einem Legionär
© Privat
Am Samstag trifft der EHC Alge Elastic Lustenau auswärts auf den EC Bregenzerwald. Dabei plagen Lustenaus Coach Gerald Ressmann Personalsorgen.

Mit Thomas Auer, Johannes Lins und Michael Kutzer muss er beim Derby drei Stammkräfte mit Sicherheit vorgeben. Dusan Devecka laborierte in den vergangenen Tagen an einer Angina. Ob er einsatzfähig sein wird, entscheidet sich erst kurz vor Spielbeginn.

In den letzten beiden Tagen haben die Mannen von Trainer Gerald Ressmann richtig gut trainiert. Nach den drei Niederlagen in Serie – dabei zwei Niederlagen in der Overtime – will der EHC Alge Elastic Lustenau auswärts gegen den EC Bregenzerwald auf die Siegerstraße zurückkehren.

„Nach den drei Niederlagen gegen die starken italienischen Mannschaften gab es eine Aussprache mit dem Team. Die Reaktion war sehr positiv. Verletzungsbedingt ist es derzeit eine schwierige Situation, doch wir werden diese mit Sicherheit meistern. Das Team ist noch enger zusammengerückt und die verbleibenden Spieler werden alles für ein positives Ergebnis gegen den Bregenzerwald geben.“

Das erste Spiel gegen die Wälder endete mit einem 10:3 Erfolg für Lustenau. Laut Kapitän Max Wilfan ist jedoch dieses Spiel schon längst abgehackt. Die Lustenauer wollen konzentriert in die Partie starten und den Wäldern ihr Spiel aufzwingen. Der notwendige Respekt vor dem letztjährigen INL Meister ist absolut gegeben, gewannen die Wälder doch gegen HC Neumark, gegen die sich Lustenau mit 4:5 in der Verlängerung geschlagen geben musste. Mit spielentscheidend wird sicherlich sein, welches Team die Vorgaben der jeweiligen Trainer am besten umsetzen kann. Die Zuschauer erwartet jedenfalls ein spannendes Derby in der Messehalle Dornbirn.

EC Bregenzerwald : EHC Alge Elastic Lustenau

Samstag, 3. Dezember 2016, 19.30 Uhr, Messehalle Dornbirn

Schiedsrichter: Miha Bajt, Borut Lesniak, Christian Cristeli, Mauro De Zordo

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!