Mehr Nachrichten aus Dornbirn
Akt.:

TridonicAtco baut Produktion am Standort Dornbirn aus

TridonicAtco baut Produktion am Standort Dornbirn aus
Dornbirn -   TridonicAtco, ein Teilkonzern der Zumtobel Gruppe für Betriebsgeräte, Lichtsysteme und LED-Module, baut seine Produktionskapazitäten zur Herstellung elektronischer Vorschaltgeräte am Standort Dornbirn aus. Die Investitionssumme beläuft sich auf 3,5 Mio Euro.

Korrektur melden

Bis Frühjahr 2012 werden im Produktionsbereich Automatenbestückung zusätzliche SMT*-Anlagen (Technologie zur Bestückung von Leiterplatten) integriert. Zusätzlich werden neue Lagersysteme für SMT-Bauteile installiert.
Die neuen Lagersysteme reduzieren den Platzbedarf um mehr als 60% und die Materialbereitstellungszeiten
um bis zu 50%. Im Produktionsbereich Handbestückung/Löten werden die bestehenden sechs Lötanlagen durch drei neue, hoch effiziente Lötanlagen ersetzt. Eine neue vollautomatische Eingehäuseanlage wird im Bereich Montage/Testen bis Ende 2011 in Betrieb genommen. Die Investitionssumme beläuft sich auf 3,5 Mio EUR. Vor kurzem wurde die erste der drei neu konzipierten Lötanlagen in Betrieb genommen.
Im Endausbau wird die jährliche Produktionskapazität um ca. 25 Prozent von bislang 15 Millionen auf ca. 20 Millionen elektronische Vorschaltgeräte gesteigert. „Mit der Kapazitätserweiterung reagieren wir auf die steigende Nachfrage nach innovativen und energiesparenden elektronischen Vorschaltgeräten und setzen mit dem Einsatz modernster Produktionstechnik gleichzeitig ein klares Bekenntnis zum Standort Dornbirn“, freut sich Rüdiger Kofahl, COO von Tridonic Atco, über die Investitionen am Stammsitz des Unternehmens. „Mit den neuen Anlagen sind wir auf dem
neuesten Stand der Bestückungs- und Löttechnik. Weitere Vorteile der neuen Anlagen sind der reduzierte Energieverbrauch und eine höhere Flexibilität der Produktion“, ergänzt Betriebsleiter Markus Kronenwett.

Mit der Inbetriebnahme der neuen Anlagen werden auch umfangreiche Änderungen im bestehenden Produktionslayout
vorgenommen. Ein großer Teil der Produktion wird um 90 Grad gedreht, um den Materialfluss zu optimieren. Auch die einzelnen Arbeitsplätze werden den neuen Produktionsabläufen angepasst und entsprechend modernisiert. Die Umstellung verläuft fließend, so dass es keine Unterbrechung der Produktion geben wird.

TridonicAtco produziert als einziger Hersteller seine elektronischen Vorschaltgeräte maßgeblich an Werksstandorten
in Europa. Damit sichert TridonicAtco dank einer hoch automatisierten Fertigung Produktionsarbeitsplätze in Europa und bietet seinen Kunden gleichzeitig einen regional optimierten Logistikservice, im Sinne seiner Nachhaltigkeitsstrategie „Ecolution“. Europäische Produktionsstandorte für elektronische Lichtkomponenten von TridonicAtco befinden sich in Dornbirn / Österreich, Ennenda / Schweiz und in Spennymoor / UK. Darüber hinaus betreibt TridonicAtco ein Werk in Shenzhen, China.

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Auf Gelände von Rhomberg’s Fabrik entsteht in Rekordzeit ein Parkhaus
Auf dem Gelände von Rhomberg’s Fabrik entsteht bis Dezember ein Parkhaus für rund 240 PKW. mehr »
Vorarlberger Schulen übernehmen Catering bei Jugendspielen
Unter dem Motto „Jugend für Jugend“ sorgen 130 Schüler aus Vorarlberger Schulen für ein abwechslungsreiches und [...] mehr »
Zeit und Raum für trauernde Menschen
Hospiz Vorarlberg bietet Trauercafé im „Sozialzentrum an der Ach“ in Dornbirn an. mehr »
63-Jähriger von Pkw angefahren – schwer verletzt
Dornbirn - Ein Fußgänger wurde am Donnerstag in Dornbirn von einem Pkw erfasst. Der Mann erlitt schwere [...] mehr »
Messe Dornbirn präsentiert neue Fachmesse
Im Rahmen des 2. Internationalen Textil-Kooperationsforums präsentierte die Messe Dornbirn die neue Fachmesse SALTEX. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!