Traktor über steiles Gelände abgestürzt

4Kommentare
Traktor über steiles Gelände abgestürzt
Bei einem Traktorunfall hat sich am Freitagabend ein 81-jähriger Landwirt in Düns (Bezirk Feldkirch) eine Kopfverletzung zugezogen. Der Mann geriet bei Heuarbeiten durch einen führerlosen Traktor in Gefahr und konnte sich im letzten Moment durch einen Sprung zur Seite retten. Er wurde mit der Rettung ins LKH Feldkirch transportiert, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Der Unfall ereignete sich, weil der Traktor eines anderen Bauern aus Bludesch (Bezirk Bludenz) auf einer oberhalb gelegenen, abschüssigen Wiese ins Rutschen gekommen war. Der 44-Jährige sprang aus dem Führerhaus, um sich in Sicherheit zu bringen. Daraufhin fuhr der führerlose Traktor etwa 70 Meter weiter und stürzte dann über eine Böschungskante ein etwa 30 Meter langes, sehr steiles Geländestück hinab, wo der 81-jährige Landwirt gerade mit Heuarbeiten beschäftigt war.

Ein weiterer Traktorunfall hat sich am Freitag in Hohenems (Bezirk Dornbirn) ereignet. Dabei wurde der Fahrer, ein 20-jähriger Maschinenbautechniker aus Hohenems, verletzt. Der Mann war mit seinem Traktor auf der Lustenauer Straße L203 in Hohenems unterwegs, als er beim Linksabbiegen aufgrund eines Schlaglochs die Herrschaft über sein Fahrzeug verlor. Der Traktor kam links von der Fahrbahn ab und blieb im daneben befindlichen Entwässerungsgraben auf dem Dach liegen. Wegen des ausgetretenen Öls mussten Ölsperren errichtet werden.

Werbung



Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!