Mehr Nachrichten aus Warth
Akt.:

Total „verrückter“ Tourismus-Mai

Tourismus-Obmann Helmut Blank nimmt das Mai-Ergebnis so wie seine Kollegen mit einem Schmunzeln zur Kenntnis. Tourismus-Obmann Helmut Blank nimmt das Mai-Ergebnis so wie seine Kollegen mit einem Schmunzeln zur Kenntnis. - © stp
Warth schoss mit einem Nächtigungsplus von 2273 Prozent gegenüber Mai 2011 „den Vogel ab“. Egg. (stp) Da mussten die Touristiker mehrfach nachrechnen, denn da lag doch sicher ein Rechenfehler vor . . .

Korrektur melden

Egg. (stp) Da mussten die Touristiker mehrfach nachrechnen, denn da lag doch sicher ein Rechenfehler vor . . . Lag er nicht, Warth hat mit dieser rekordverdächtigen Zunahme den Vogel abgeschossen, aber auch andere Orte im Bregenzerwald hielten in dieser total verrückten Statistik wacker mit.

Der „Tourismus-GAU“

Zurückzuführen ist diese Entwicklung auf den Albtraum aller Touristiker: Ein Mai gänzlich ohne Feiertag, denn im Vorjahr fiel sogar der 1. Mai auf einen Sonntag. „Kein Kurzurlaub an Christi Himmelfahrt oder Pfingsten, kein verlängertes Wochenende unter Einbeziehung des 1. Mai – das Vorjahr war einfach eine verrückte Konstellation und nicht nur in Warth haben deshalb die großen Hotels den ganzen Monat über Betriebsurlaub angesagt. Das ergab dann für die Warther ganze 55 Nächtigungen im Mai 2011 – da konnte ein einziges Haus allein durch die Öffnung während der Pfingstfeiertage ein Vielfaches davon lukrieren“, schmunzelt Herlinde Moosbrugger amüsiert und fügt aber gleichzeitig warnend dazu, „dass man Mai und Juni zusammenzählen muss, um einen seriösen Vergleich zu bekommen. Heuer fehlen ganz sicher die Kurzurlaube zu Pfingsten – die fanden dieses Jahr nämlich schon im Mai statt.“

51,33 Prozent Zuwachs

Insgesamt verzeichnet die Region im Mai ein Nächtigungsplus gegenüber Mai 2011 von 51,33 Prozent. Nach dem absoluten Zuwachskrösus Warth verzeichneten auch Damüls und Mellau Steigerungen von mehr als 200 Prozent, Riefensberg, Langenegg, Doren und Schoppernau gelangen Zuwächse von mehr als 100 Prozent. Am Ende der Liste Reuthe mit 2,35 Prozent.

Abwarten und addieren

Für Tourismus-Obmann Bürgermeister Helmut Blank gilt die Devise „erst einmal abwarten, Mai und Juni zusammenzählen, dann wissen wir, wo wir im ersten Sommerdrittel liegen.“ Der Rekordwinter ist für Blank motivierend, um auch den Sommer erfolgreich zu gestalten. Es sind für ihn ohnehin nicht nur die reinen Nächtigungszahlen Maßstab für den Erfolg. Mindestens den gleichen Stellenwert habe die Entwicklung zur Qualität.

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Zwei Podestplätze in Andelsbuch
Bei den Crosslauf-Landesmeisterschaften in Andelsbuch gab es für die jüngsten Läufer der TS Bregenz-Vorkloster zwei [...] mehr »
4. Maibaumfest
Mittwoch 30 . 04. 14 Alberschwende Unterrain Ab 20 Uhr Warm up Party Ab 21.30 Uhr LIVE JÜRY & BERND von [...] mehr »
Kurioses Spiel mit Punkt für den FC Alberschwende
Alberschwende. Beim Vorarlbergligaspiel SC Röthis gegen den FC Alberschwende wurden Spieler und Fans gehörig auf die [...] mehr »
Lesetag in Dreßlen
Löwenstark begingen die Dreßler ihren Lesemonat und Lesetag. Während der letzten drei Wochen gab es einige Aktionen, [...] mehr »
94 Bücher in 94 Schuhkarton
 Eine kleine Bäckerei, die Glücksbäckerei, in der Größe einer Puppenstube fein säuberlich gebastelt, mit viel [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!