Torero nach Unglück bei Stierkampf in Frankreich gestorben

Akt.:
5Kommentare
Ivan Fandino erlag seinen schweren Verletzungen
Ivan Fandino erlag seinen schweren Verletzungen - © APA (AFP)
Der spanische Torero Ivan Fandino ist bei einem Unglück in der Arena ums Leben gekommen. Der 36-Jährige erlag nach Angaben aus der Stierkampfszene am Samstagabend im Krankenhaus von Aire-sur-l’Adour in Südwestfrankreich seinen schweren Verletzungen, nachdem er vom Horn eines Stieres getroffen worden war.

Fandino hatte sich beim Stierkampf in seinem Cape verfangen und war ins Straucheln geraten. Das Horn des Stieres bohrte sich ihm von hinten durch die Lunge. Kurz zuvor hatte der Torero in der Arena noch triumphiert, als er einen anderen Stier “besiegt” und ihm das Ohr abgeschnitten hatte.

(APA/Ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- SPÖ Vorarlberg nennt Nationalr... +++ - Sommer, Sonne, Festivalzeit - ... +++ - Vorarlberg: Kurioser Einsatz f... +++ - Wallner zu Gast in Stuttgart: ... +++ - Vorarlberger Finanzführerschei... +++ - Vorarlberg: Arbeitsunfall in M... +++ - Großbrand auf Bauernhof in Göt... +++ - Zumtobel: Analysten erwarten s... +++ - Trockenheit: Vorsicht mit Feue... +++ - Bis zu 35 Grad in den kommende... +++ - Zukunft der Bahntrasse des alt... +++ - Aktuelle Hitze macht unseren H... +++ - Bregenz: SPÖ unterstützt Radun... +++ - Streit um geplante Sprengung i... +++ - Das römische Bregenz als digit... +++
5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com
Werbung