Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tödlicher Alpinunfall bei Damüls

78-Jähriger erlitt tödliche Verletzungen und wurde mit dem Polizeihubschrauber Libelle geborgen.
78-Jähriger erlitt tödliche Verletzungen und wurde mit dem Polizeihubschrauber Libelle geborgen. ©VOL.AT/Bernd Hofmeister
Damüls – Tragisch endete ein Alpinunfall im Bereich Mittagsspitze am Donnerstagnachmittag. Ein 78-Jähriger stürzte rund 70 Meter ab und erlitt tödliche Verletzungen.

Ein 78-jähriger Mann aus dem Raum Lindau war am Donnerstag gemeinsam mit einem 71-jährigen Bekannten mit der Sesselbahn bis zur Bergstation Uga gefahren und von dort weiter zum Gipfel der Mittagsspitze aufgestiegen.

70 Meter abgestürzt

Als die beiden Männer den Rückweg antraten, stolperte der 78-jährige Lindauer nach ersten Erkenntnissen und stürzte rund 70 Meter über steiles, felsdurchsetztes Gelände unterhalb des Gipfels an der Süd-Ost-Flanke ab. Sein Begleiter eilte zur Absturzstelle und begann mit Wiederbelebungsmaßnahmen, welche jedoch erfolglos blieben.

Der Leichnam wurde von der Bergrettung gemeinsam mit dem Polizeihubschrauber Libelle geborgen.

(VOL.AT)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Damüls
  3. Tödlicher Alpinunfall bei Damüls
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.