Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Titelverteidiger Hard und Turniersieger Andelsbuch ausgeschieden

©Stiplovsek
Der Titelverteidiger FC Hard und Turniersieger FC Andelsbuch sind ausgeschieden. Der fünfte Seehallencup erlebt einen neuen Champion
Beste Bilder vom Seehallencup Halbfinale Gruppe 1

Mit einer faustdicken Überraschung und sehr vielen Zuschauern hat der erste Halbfinaltag vom Forstner Seehallencup gestartet. Mit dem Titelverteidiger Hard und Turniersieger Andelsbuch kam für zwei heiße Anwärter auf den ersten Platz schon in der Vorschlussrunde das unerwartete frühe Aus. Damit sind der letzte (2017) und der erste Turniersieger (2014) ausgeschieden. Die fünfte Auflage erlebt wieder einen neuen Sieger, noch konnte kein Team seinen Triumph aus dem Vorjahr wiederholen. „Die Enttäuschung ist riesengroß. Wir haben nicht einmal das Minimalziel die Finalteilnahme erreicht. Aber es war schon ein vorweggenommenes Finale. Das bärenstarke Offensivduo fehlte uns allen Ecken und Enden“, zog FC Hard-Sportchef Ralf Kirasitsch ein nicht zufriedenes Resümee. Ohne die beiden Angreifer Elvin Ibrisimovic (Probetraining Austria Lustenau) und Stefan Maccani (Fussprellung) erreichte der „Noch“-Westligist Hard nur einen Pflichtsieg gegen Nüziders (6:1) und zwei 2:2-Remis gegen Lochau und Höchst. Gegen Andelsbuch unterlag Hard in der Eröffnungspartie knapp mit 1:2. Mit Ex-Turniersieger Andelsbuch verabschiedete sich der erste Champion vom Seehallencup. Die hallenerprobten Mannschaften von Lochau und Höchst stahlen den beiden Turniersiegern die Show. Die Leiblachtaler mit den Brüdern Patrick und Kevin Prantl holten sich den Turniersieg und blieben in diesem Turnier noch unbesiegt. Lochau gewann sechs Mal und teilte sich zweimal die Punkte mit dem Gegner. Kevin Prantl und Co. sind seriöse Kandidaten für den Turniersieg auf dem hellgrünen Kunstrasen in der Bodenseegemeinde.

Zwei Lustenauer Klubs im Finale

Mit FC Lustenau und Austria Lustenau Amateure schafften zwei Vereine der Stickergemeinde den Einzug ins Achterfinale. Vor den Augen von Proficoach Michael Kopf („Es gibt noch keine Entscheidung wohin der Weg von mir führt“) geigten die jungen Talente der Grün-Weißen auf und blieben ebenso wie der Lokalrivale FC ohne Niederlage. Die beiden Vorarlbergligaklubs Wolfurt und Egg blieben auf der Strecke und schieden aus.

Mit zwei Gruppen wird heute die Vorschlussrunde abgeschlossen.

5. Forstner-Seehallencup in Hard für Kampfmannschaften

Liveticker: VOL.AT

Veranstalter: Hotel am See FC Hard

Austragungsort: Sporthalle Hard am See

Preisgeld: 6900 Euro; 1. Rang 1000 Euro; 2. Rang 700 Euro; 3. Rang 600 Euro; 4. Rang 400 Euro; 5. Rang 300 Euro; 6. Rang 200 Euro

Siegerliste: 2014: Simeoni Metallbau FC Andelsbuch; 2015: FC Mohren Dornbirn; 2016: SW Bregenz, 2017: Hotel am See FC Hard

Halbfinale I

Hotel am See FC Hard – Simeoni Metallbau FC Andelsbuch 1:2

Tore: Markus Grabherr bzw. Andreas Bechter, Michael Kriegner

Unterberger Automation FC Nüziders – blum FC Höchst 0:5

Tore: Maurice Wunderli (4/3 Penalty), Emre Demir

SV typico Lochau – Hotel am See FC Hard 2:2

Tore: Fabian Fink, Robin Lhotzky bzw. Dominik Lampert, Semih Yasar

Simeoni Metallbau FC Andelsbuch – Unterberger Automation FC Nüziders 2:0

Tore: Andreas Bechter (2)

Blum FC Höchst – SV typico Lochau 2:3

Tore: Frederik Meier, Maurice Wunderli bzw. Robin Lhotzky, Fabio Feldkircher, Julian Reiner

Hotel am See FC Hard – Unterberger Automation FC Nüziders 6:1

Tore: Frederik Winner (4), Alessandro Mistura, Semih Yasar bzw. Clemens Olsen

Simeoni Metallbau FC Andelsbuch – blum FC Höchst 1:3

Tore: Sebastian Halder bzw. Maurice Wunderli (2/1 Penalty), Dolunay Ücüncü

Unterberger Automation FC Nüziders – SV typico Lochau 2:3

Tore: Clemens Olsen, Kevin Köb bzw. Robin Lhotzky (2), Patrick Prantl

Blum FC Höchst – Hotel am See FC Hard 2:2

Tore: Dolunay Ücüncu, Maurice Wunderli bzw. Markus Grabherr, Semih Yasar

SV typico Lochau – Simeoni Metallbau FC Andelsbuch 1:0

Tor: Levente Pethö

Tabelle

  1. SV Lochau* 4 3  1  0  9:6  10
  2. FC Höchst* 4 2  1  1  12:6  7
  3. FC Andelsbuch 4 2 0  2  5:5    6
  4. FC Hard 4 1  2  1  11:7   5
  5. FC Nüziders 4 0  0  4   3:16   0

*Aufsteiger ins Einser-Finale

Halbfinale II

FC Lustenau 1907 – SC Austria Lustenau Amateure 1:1

Tore: Batuhan Karakas bzw. Fabian Dominikovic

Zimm FC Wolfurt – FC Brauerei Egg 0:1

Tor: Jonas Köb

Elektro Graf SC Hatlerdorf – FC Lustenau 1907 0:2

Tore: Jacky Alge, Hüseyin Zengin

SC Austria Lustenau Amateure – Zimm FC Wolfurt 2:1

Tore: Okan Öner, Florian Riedmann bzw. Nebojsa Balsic

FC Brauerei Egg – Elektro Graf SC Hatlerdorf 2:1

Tore: Luca Erhart, Jakob Natter bzw. Christof Niklaas

FC Lustenau 1907 – Zimm FC Wolfurt 3:1

Tore: Batuhan Karakas (2), Jacky Alge bzw. Maximilian Natter

SC Austria Lustenau Amateure – FC Brauerei Egg 1:0

Tor: Florian Riedmann

Zimm FC Wolfurt – Elektro Graf SC Hatlerdorf 1:1

Tore: Gilles Ganahl bzw. Florian Schönfelder

FC Brauerei Egg – FC Lustenau 1907 1:2

Tore: Luca Erhart bzw. Hüseyin Zengin, Batuhan Karakas

Elektro Graf SC Hatlerdorf – SC Austria Lustenau Amateure 2:4

Tore: Tamier Demirkol (2) bzw. David Smoljanovic (2), Benjamin Kaufmann, Fabian Dominikovic

Tabelle

  1. FC Lustenau 1907* 4 3  1  0   8:3  10
  2. SC Austria Lustenau Amateure* 4 3 1  0   8:4  10
  3. FC Egg 4 2  0  2  4:4  6
  4. FC Wolfurt 4 0  1  3  3:7  1
  5. SC Hatlerdorf 4 0  1  3  4:9  1

*Aufsteiger ins Einser-Finale

Halbfinale III (12. Jänner 2018, 18 Uhr): SV Brauerei Frastanz, SV Wolfegg, FC Intemann Lauterach, FC Raiffeisen Viktoria Bregenz, FC Ruggell

Halbfinale IV (12. Jänner 2018, 20.15 Uhr): FC St. Margrethen, SW Bregenz, Eco Park FC Hörbranz, SC Pfullendorf, Cashpoint SCR Altach Amateure

Finale: Samstag, 13. Jänner, 15.15 – 19.15 Uhr. Acht Finalisten (Zwei 4er-Finalgruppen) ermitteln den Sieger im Einser-Turnier vom 5. Forstner Seehallencup. Gruppe A: SV typico Lochau, SC Austria Lustenau Amateure, Erster Gruppe 3, Zweiter Gruppe 4; Gruppe B: blum FC Höchst, FC Lustenau 1907, Zweiter Gruppe 3, Erster Gruppe 4.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Titelverteidiger Hard und Turniersieger Andelsbuch ausgeschieden
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen