Tierisches Spektakel auf der Viehwiese

Von Gemeindereporter Andrea Pezold
Akt.:
Die Viehausstellung lockte zahlreiche Schaulustige an.
Die Viehausstellung lockte zahlreiche Schaulustige an. - © Pezold
Die Viehzuchtgenossenschaft Lustenau lud am Samstag zur Ausstellung in die Mühlebachstraße.

Lustenau. Rund 150 Stück Vieh von sieben Ausstellern standen vergangenen Samstag auf der Viehausstellungswiese bereit und sahen ihrer Prämierung entgegen. Begutachtet wurden die Tiere von zwei unabhängigen Landwirten aus dem Bregenzerwald. Gebhard Metzler aus Andelsbuch und Ignaz Greber aus Schwarzenberg hatten die Aufgabe übernommen, die Qualitäten der Rinder zu beurteilen.

Kühe müssen Leistung bringen

Sich mit Kühen auszukennen ist eine Kunst für sich. „Erstmelk mit Leistung“ bedeutet z.B., dass die Kuh 305 Tage im Jahr Milch gegeben und somit ihre Leistung abgeschlossen hat. Es gab zahlreiche Kriterien zu bewerten, die ausstellenden Züchter führten stolz ihre Tiere auf die Wiese und hofften auf eine gute Qualifikation. Mit zwei „Ehrenkühen“, die Tiere haben eine Lebensleistung von über 100.000 Litern Milch, war Günter Riedmann am Start; Martin Hofer vom Eichelehof war mit 45 Tieren angetreten. Mit ihren großen Glocken fein herausgeputzt gaben die Kühe einen beeindruckenden Anblick für die Besucher, die zahlreich auf der Wiese erschienen waren, um dem Spektakel beizuwohnen. Im Festzelt wurden die Gäste kulinarisch verwöhnt und musikalisch von den Hatler Weisenbläsern unterhalten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!