GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rege Teilnahme beim dritten Dorfgespräch

Das dritte Thüringerberger Dorfgespräch am Montag, den 30.01.2017 fand großen Anklang bei der Bevölkerung und war mit rund 50 Teilnehmern sehr gut besucht.

Das dritte Thüringerberger Dorfgespräch am Montag, den 30.01.2017 fand großen Anklang bei der Bevölkerung und war mit rund 50 Teilnehmern sehr gut besucht.

Architekt Mag. Bruno Spagolla sprach über die sehr gelungene Dorfkernentwicklung in unserer Gemeinde. Mit dem Neubau des Sunnasaales, Sanierung des Gasthauses, Neubau des Gemeindeamtes mit vier Wohnungen, Errichtung der Wohnanlage Bickelgründe und des Mehrzweckgebäudes Feuerwehrhaus/Kindergarten können alle Anforderungen erfüllt werden. In Zukunft sind für unsere Gemeinde vor allem die Herausforderungen hinsichtlich verdichteten Bauens und der Entwicklung neuer Wohnformen zu bewältigen.

Dr. Klaus Zitt sprach in einem spannenden Impulsvortrag über verschiedene Aspekte des sozialen Wohnens. Es geht für die Menschen vor allem darum, ihrem jeweiligen Alter entsprechend, die für sie beste Wohnform zu finden. Heute kommt dabei in der Regel der gemeinschaftliche Faktor zu kurz. Dr. Klaus Zitt zeigte interessante Möglichkeiten des Zusammenlebens Alt / Jung und deren Betreuungsformen auf.

Nach den Impulsreferaten diskutierten die Anwesenden engagiert über künftige Entwicklungsmöglichkeiten in unserem Dorf. Mit einem Umtrunk ging das dritte Dorfgespräch mit guter Stimmung zu Ende.

Das vierte und letzte Dorfgespräch findet am Montag, den 13. März 2017 unter dem Thema “Wohnblock oder Heustadl” statt. Referenten sind Kasapananze Simma und Arch. Johannes Kaufmann.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Rege Teilnahme beim dritten Dorfgespräch
Kommentare
Noch 1000 Zeichen