Mehr Nachrichten aus Feldkirch
Akt.:

Temposünder, bitte lächeln!

Zwei Geräte der Marke Vitronic blitzen die Verkehrssünder in Feldkirch. Zwei Geräte der Marke Vitronic blitzen die Verkehrssünder in Feldkirch. - © VN/Steurer
von VN/Geraldine Rainer - Feldkirch – Neue Lasergeräte fotografieren die Lenker auch von vorne.

 (25 Kommentare)

Korrektur melden

Die Polizei macht aus eckig rund. Und zwar in Sachen Geschwindigkeitsmessung. Zwei säulenförmige Blitzer sind seit knapp zwei Wochen in Feldkirch im Einsatz. „Wir sind österreichweit die Ersten, die diese Geräte im Einsatz haben“, betont Chefinspektor Peter Lins, Kommandant der Stadtpolizei Feldkirch. In Hohenems und Lustenau gäbe es zwar Blitzer mit derselben Technik, aber in anderer, eckiger Bauweise. „Unsere Geräte passen gut in die ländliche Gegend“, resümiert Lins.

Doch nicht nur optisch warten die Geräte mit Neuerungen auf, sondern auch technisch. Lasertechnisch, um genauer zu sein. „Das Gerät misst in beide Fahrtrichtungen und fertigt Frontfotos an“, führt der Kommandant aus. Durch das Foto von vorne können ab sofort auch ausländische Raser zur Kassa gebeten werden.

Kein Eichverfahren

Aber auch für heimische Fahrer kann das Lichtbild mitunter Konsequenzen haben. „Man tut sich jetzt schwer zu sagen: ,Ich bin nicht gefahren‘“, bringt es Lins auf den Punkt. Viele Vorteile bringt das Lasergerät indes für die Exekutive mit sich. So ist beispielsweise nach einem Standortwechsel kein Eichverfahren mehr notwendig. „Das Gerät ist in sich geeicht“, erläutert der Chefinspektor. In der Montfortstadt unterhält die Stadtpolizei drei Gehäuse und zwei Geräte, die zwischen den unterschiedlichen Standorten bewegt werden. In Lustenau und Hohenems ist jeweils ein Blitzer aktiv.

Pilotversuch des BMI

Auf den Vorarlberger Landesstraßen sind diese neuartigen Radarboxen derzeit nicht im Einsatz. „Es gibt jedoch einen Pilotversuch vom Bundesministerium für Inneres und es ist in Planung, dass solche Geräte angeschafft werden“, verrät Gerhard Ellensohn, stellvertretender Landespolizeikommandant. Wann das der Fall sein wird, ist noch nicht fixiert. In Vorarlberg sind laut Ellensohn bislang jedenfalls zwei Standorte vorgesehen. Auf der S16 und an einer weiteren hochfrequentierten Straße.

Werbung


Kommentare 25

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Studie zum Mediennutzungsverhalten von Teenagern mit überraschenden Ergebnissen
Bericht der Wirtschaftskammer Vorarlberg/Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation: Dornbirn/Feldkirch. Das Team [...] mehr »
Ausstellung und Vernissage in der künstlerischen Fotografie in Lustenau
Der Vorarlberger Landesverband der Österreichischen Amateurfotografen feiert die 50. Landesmeisterschaft in der [...] mehr »
Jugendmesse wellawaeg
... mit Musik aus der Dose .... Der etwas andere Jugendgottesdienst mit Jugendseelsorger Dominik Toplek am Sonntag, [...] mehr »
VEU Feldkirch stürmt an die Tabellenspitze
Mit einem 5:1 Auswärtserfolg beim EC Kitzbühel übernahm die Lorenz Lift VEU Feldkirch die Tabellenführung im [...] mehr »
Neu: Handballtraining für Volksschüler in Feldkirch
Rechtzeitig vor dem Raika-Mattenhandball-Turnier der Feldkircher Volksschulen Ende November, startet der Handballclub [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!