Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tausche Zivilkleidung gegen Uniform

Üben für den Ernstfall: Milizeinheiten des Jägerbataillon Vorarlberg.
Üben für den Ernstfall: Milizeinheiten des Jägerbataillon Vorarlberg. ©Hronek
(amp) Für 350 Männer heißt es in den nächsten Tagen wieder, raus aus dem Zivilgewand und rein in die Uniform.

Zwischen fünf und zehn Tage, je nach Aufgabenstellung, üben Angehörige des Miliz-Jägerbataillon Vorarlberg, der Pionierkompanie Vorarlberg und der Wachzüge in der Walgau Kaserne und auf den Truppenübungsplätzen Wattentaler Lizum und Hochfilzen in Tirol den Einsatz für den Ernstfall. Ziel der Übung unter der Leitung des Militärkommandos Vorarlberg ist es, die militärischen Fähigkeiten der Fach- und Führungskräfte der Milizeinheiten wieder auf aktuellen Stand zu bringen. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt dabei auf dem Scharfschießen mit den jeweiligen Waffen, der Ausbildung an den neuen Fernmeldegeräten und der taktischen Ausbildung der Kommandanten. Die Vorarlberger Milizeinheiten sollen bei entsprechender Bedrohung wichtige militärische und zivile Infrastruktur zu schützen. Voraussetzung dafür ist jedoch eine gesetzlich verfügte Mobilmachung.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Bludesch
  3. Tausche Zivilkleidung gegen Uniform
Kommentare
Noch 1000 Zeichen