Suche nach verwirrter Person legte Zugverkehr zwischen Wien-Meidling und Tullnerfeld lahm

Pendler, die Dienstagfrüh mit dem Zug von NÖ nach Wien fahren wollten, hatten Pech: Es kam zu Verspätungen.
Pendler, die Dienstagfrüh mit dem Zug von NÖ nach Wien fahren wollten, hatten Pech: Es kam zu Verspätungen. - © APA (Sujet)
Wegen der Suche nach einer verwirrten Person auf der Westbahnstrecke, wurde der Zugverkehr Dienstagfrüh zwischen den Bahnhöfen Wien-Meidling und Tullnerfeld vorübergehend eingestellt. Es kam zu Verzögerungen.

Im Bereich Tullnerfeld in Niederösterreich suchte man nach der verwirrten Person. Der Zugverkehr zwischen Tullnerfeld und Wien-Meidling wurde von 7.35 und 9 Uhr eingestellt, bestätigte ÖBB-Sprecher Roman Hahslinger. Demnach gab es Verspätungen, aber keine Ausfälle. Wie viele Züge betroffen waren, war noch unklar. Die gesuchte Person wurde schließlich in einem Waggon gefunden.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Asphaltarbeiten auf Lingenauer... +++ - Grenzüberschreitender Natursch... +++ - OJA Vorarlberg feiert zehnjähr... +++ - Dutzende Doppelstaatsbürgersch... +++ - Vielfältige Unterstützung für ... +++ - IKEA-Ansiedlung in Lustenau: V... +++ - Land sieht keinen Hebammenmang... +++ - Vorarlberger Landeshauptmann W... +++ - 850 Euro Grundgehalt für Amate... +++ - Vorarlberg: DVB-T Umstellung a... +++ - Sexueller Missbrauch: Urteil e... +++ - Fahrverbot bei Campus Schendli... +++ - Schwertransport mit 300 Tonnen... +++ - Koblach gab 36 Briefwahlkarten... +++ - Personelle Konsequenzen bei de... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen