In Tirol vermisster Taucher tot geborgen

Akt.:
Der seit Freitagnachmittag im Tiroler Plansee (Bez. Reutte) vermisste Taucher ist am Samstag am frühen Nachmittag tot geborgen worden. Seine Leiche war um 10.35 Uhr von Tauchern der Wasserrettung in einer Tiefe von 41 Meter gefunden worden. Bei dem Toten handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen 47-jährigen Deutschen, teilte die Polizei mit.

Wie es zu dem Tauchunglück kam, war zunächst unbekannt. Weitere Ermittlungen sind im Gange, eine Obduktion wurde angeordnet.

Mehrere Zeugen hatten am Freitag gegen 16.00 Uhr Hilfeschreie aus der Richtung des Sees gehört und auch beobachtet, wie eine Person untergegangen sei. Eine große Suchaktion der Wasserrettung, unter anderem mit Hilfe eines Sonargeräts und eines Tauchroboters, waren erfolglos und in der Nacht abgebrochen worden.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Neues Direktorium für die Wirt... +++ - Erste Schneeflocken im Ländle +++ - Teddybärkrankenhaus kommt ins ... +++ - Tiere auf der Fahrbahn: Pfände... +++ - Seequartier Bregenz: Neue Plän... +++ - Opferschutz in Vorarlberg: Ang... +++ - Vorarlberg zahlte 2017 bereits... +++ - Schwerer Verkehrsunfall auf de... +++ - Kinderbetreuung: Vorarlberger ... +++ - Ermordete Schwangere in Vorarl... +++ - Parteien zur Nationalratswahl:... +++ - 29-jähriger Vorarlberger Schüt... +++ - Ohne Mama auf dem Schulweg: In... +++ - Vorarlberger Freiheitliche for... +++ - Vorarlberg: Unfall nahe Pfände... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung