Sturm lieh Stürmer Sukuta-Pasu aus Kaiserlautern

Sturm Graz hat einen neuen Stürmer verpflichtet. Der Deutsche Richard Sukuta-Pasu kommt für ein Jahr leihweise vom deutschen Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Der 22-Jährige hat in der vergangenen Saison 24 Ligaspiele für den deutschen Bundesliga-Absteiger absolviert. Sukuta-Pasu stammt aus der Jugend von Bayer Leverkusen, 2008 war er mit dem deutschen U19-Nationalteam Europameister.


“Mit Richard haben wir einen richtig großen Fisch an Land gezogen”, meinte Sturms wirtschaftlicher Geschäftsführer Christopher Houben. “Bei so einer Gelegenheit mussten wir einfach zuschlagen.” Sukuta-Pasu steht bei Kaiserslautern, dem neuen Club des früheren Sturm-Meistermachers Franco Foda, noch bis 2015 unter Vertrag. Zuletzt kam er hauptsächlich am rechten Flügel zum Einsatz. “Wir sehen ihn als Mittelstürmer”, erklärte Sturm-Trainer Peter Hyballa.

Seine Gefährlichkeit stellte Sukuta-Pasu bereits am Samstag im Test gegen Partizan Belgrad unter Beweis. Der Deutsche erzielte das Führungstor zum 1:0 (21.). Sturmkollege Imre Szabics legte eine Viertelstunde später nach (36.). Trotz 2:0-Pausenführung setzte es gegen den serbischen Serienmeister vor fast 6.000 Zuschauern in der UPC-Arena aber noch eine 2:3-Niederlage.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: BH-Verfahren nach ... +++ - „Nehmen Fragen durchaus ernst“... +++ - Vorarlberg: "TÜRE" – Kunst am ... +++ - Stadtpolizist ließ Strafakt li... +++ - M-Preis will in Vorarlberg Fuß... +++ - Flüchtling in Selbstjustiz bes... +++ - Arbeitsunfall in Zwischenwasse... +++ - MPREIS eröffnet Filiale in St.... +++ - Zahlungsmoral in Vorarlberg na... +++ - Fipronil-Eierskandal nun auch ... +++ - Kiesabbau: Grüne wollen Kanisf... +++ - Drei Fälle von fipronilverseuc... +++ - Mann beschädigt in Bregenz meh... +++ - Frühstück über "Pest-und-Chole... +++ - Vorarlberg: Suche nach einheit... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung