Sturm-Goalgetter Alar erlitt Bänderläsion im Mittelfuß

Doch kein Knochenbruch bei Deni Alar
Doch kein Knochenbruch bei Deni Alar - © APA
Bei Deni Alar hat es am Donnerstag Entwarnung gegeben. Die Befürchtungen eines neuerlichen Mittelfußknochenbruchs des Liga-Toptorschützen bestätigten sich nicht, der Angreifer von Sturm Graz erlitt bei der 0:2-Heimniederlage gegen Admira Wacker Mödling nur eine Bänderläsion im rechten Mittelfußbereich. Aller Voraussicht nach wird Alar deshalb am Sonntag beim Gastspiel beim WAC zuschauen müssen.

Auch der Top-Scorer selbst ist erleichtert: “Natürlich bin ich froh, dass nichts gebrochen ist. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung werde ich jetzt an meiner Genesung arbeiten. Es gilt so rasch wie möglich wieder fit zu werden, um der Mannschaft helfen zu können”, sagte der 26-Jährige nach Untersuchungen am Mittwoch und Donnerstag im Unfallkrankenhaus Graz.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!