Stricken, Nähen, Basteln für Dritte Welt-Projekte

Von Gemeindereporter Ferdl Tschabrun
Der heurige Adventbasar des Missionskreises St. Karl war wieder ein voller Erfrolg.
Der heurige Adventbasar des Missionskreises St. Karl war wieder ein voller Erfrolg. - © TF
Hohenems. Seit fast 40 Jahren – anfangs alle zwei Jahre, später alljährlich – veranstaltet der Missionskreis St. Karl in der Vorweihnachtszeit einen Basar durch.

Auch der heurige Missionsbasar am vergangenen Wochenende durften sich die Sprecherin des Missionskreises, Hildegard Ilg, und ihre rund 30 Helferinnen über einen gut besuchten Basar freuen.

Etwa 35 Frauen sind das ganze Jahr über damit beschäftigt, Kräuter zu sammeln, Krippenfiguren zu basteln, Marmeladen einzukochen, Kerzen zu gießen, Säfte und Sirup herzustellen, zu stricken, nähen und zu häkeln etc. und dann in der Woche vor dem Basar Adventkränze und Gestecke zu binden und Weihnachtsdekorationen zu basteln. Der Erlös aus dem Verkauf geht dann ebenso wie die Einnahmen aus dem Missionscafe, für das rund 30 Kuchen und Torten gespendet wurden, an Hilfsprojekte in der Dritten Welt.

„Heuer unterstützen wir Pater Markus Inama und die Zozialprojekte Concordia in Rumänien und Bulgarien, wo bedürftige Kinder und Jugendliche eine Ausbildung, Unterkunft und Verpflegung erhalten“, erklärte Hildegard Ilg. Auch Hugo und Marianne Ölz, die in Enugu (Nigeria) mit dem Verein FIDESCO ein Berufsausbildungszentrum für Schlosser, Elektriker und Automechaniker aufgebaut haben, werden finanziell unterstützt.

Und schließlich geht ein Tel des Missionsbasar-Erlöses ans Waisenhaus Little Flower in Kerala, wo Pfarrer Georg Thaniyath u.a. die Ausbildung von Mädchen mitfinanziert, an die Albanienhilfe und ans Päpstliche Missionswerk Missio für Priesterpatenschaften. Neben dem Basar in der Vorweihnachtszeit erwirtschaftet der Missionskreis auch beim Suppentag in der Fastenzeit und mit dem Stand am Emser Markt Gelder für Dritte Welt-Projekte.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!