Akt.:

Strengere Strafen für “Cold Calling” gefordert

Den dahinter stehenden Call Centern drohten dabei kaum Strafen. Den dahinter stehenden Call Centern drohten dabei kaum Strafen. - © Bilderbox/Symbolbild
Der Konsumentenschutzsprecher der SPÖ, Nationalratsabgeordneter (NAbg.) Johann Maier sagt jenen Telefonkeilern den Kampf an, die mit Gewinnversprechen oder angeblichen Vertragsabschlüssen, kriminelle Geschäfte treiben.

Korrektur melden

Am Freitag verlangte er bei einem Pressegespräch in Salzburg strengere Strafen für die in Fachkreisen “Cold Calling” genannten Gaunereien. “Die Höchststrafe von 58.000 Euro ist in Österreich noch nie ausgeschöpft worden”, kritisierte Maier.

„Cold Calling“ seit Jahren verboten

Die unerwünschten Anrufe seien laut § 107 des Telekommunikationsgesetzes seit Jahren verboten, sagte der Konsumentenschutzsprecher. Bis zu 15.000 Mal pro Tag werde bei Menschen in Österreich angerufen, um sie mit Tricks zum Rückruf auf teure Mehrwertnummern zu bewegen oder ihnen wertvolle personenbezogene Daten herauszulocken. Den dahinter stehenden Call Centern drohten dabei kaum Strafen. “In Österreich sind 2011 bei 4.021 Anzeigen nur Geldstrafen von insgesamt rund 41.700 Euro verhängt worden. In Deutschland oder Italien sind die Strafen wesentlich höher”, argumentierte Maier.

Ö: Nur knapp 150.000 Euro Strafgeldern in zwei Jahren

So wären in Deutschland in den Jahren 2010 und 2011 insgesamt 7,3 Mio. Euro an Bußgeldbescheiden ausgestellt worden. In Österreich sind im gleichen Zeitraum nur 146.500 Euro an Strafgeldern für “Cold Calling” zusammengekommen. Geht es nach Maier, dann sollte es in Österreich für diese Form des Telefonterrors eine Mindeststrafe von 10.000 Euro geben. Auch eine weitere Erhöhung der Maximalstrafe kann sich der Abgeordnete vorstellen.

Betroffenen Österreichern, die noch solchen unerwünschten Keilereien oft mit Mahnungen oder Rechtsanwaltsschreiben konfrontiert sind, rät Maier eines: “In keinem Fall zahlen.” (APA)

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
IS steht vor Kobane – Erste britische Luftangriffe
Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat seit ihrem Vormarsch auf die Kurdenenklave Kobane über 300 Dörfer im [...] mehr »
Stift Göttweig distanziert sich von Tweets
Das Stift Göttweig hat sich von umstrittenen Nachrichten eines seiner Mitbrüder auf Twitter distanziert. Die Plattform [...] mehr »
Protest in Hongkong auch am Nationalfeiertag
Die Demokratiebewegung in Hongkong will wie angekündigt mit einer Massenkundgebung zum chinesischen Nationalfeiertag [...] mehr »
Mindestens 35 Tote bei Anschlägen in Bagdad
Bei Autobomben und Granatanschlägen in mehrheitlich von Schiiten bewohnten Vierteln der irakischen Hauptstadt Bagdad [...] mehr »
Netanyahu trifft Obama in Washington
Erstmals seit Abbruch der Nahost-Friedensgespräche vor fast einem halben Jahr empfängt US-Präsident Barack Obama den [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!