GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Streit um Anti-Terror-Mauer in Wien zieht Krisensitzung nach sich

Vor der Präsidentschaftskanzlei am Ballhausplatz in Wien entsteht nun doch keine Mauer
Vor der Präsidentschaftskanzlei am Ballhausplatz in Wien entsteht nun doch keine Mauer ©APA/GEORG HOCHMUTH
Nächste Runde im Mauer-Streit: Nach dem vom Kanzleramt verfügten Aus für die Schutzmauer am Ballhausplatz soll rasch eine Ersatzlösung her. Am Montag wird auf Beamtenebene eine Sitzung aller beteiligten Ressorts, der Präsidentschaftskanzlei sowie von Bundesimmobiliengesellschaft und Baufirma stattfinden.
Plan: Schutzmauer gegen Terror
Kern stoppt den Mauerbau
Auftrag vom Bundeskanzleramt
ÖVP will Poller statt Mauer

Von der geplanten Sitzung berichtete die Tageszeitung “Österreich” vorab. Bereits am Donnerstag war man zusammengekommen, hatte sich aber vertagt. Nun sollen am Montag Ersatzkonzepte vorgelegt werden, die gemäß Vorgaben des Kanzleramts aber keine Schutzmauer enthalten dürfen. Gestoppt ist übrigens nur der Mauerbau. Am breiteren Gehsteig sowie an den Pollern wird am Montag wieder gearbeitet.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Politik
  3. Streit um Anti-Terror-Mauer in Wien zieht Krisensitzung nach sich
Kommentare
Noch 1000 Zeichen