GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Streetworkout neu in Altach

Neue Streetworkoutanlage in Altach
Neue Streetworkoutanlage in Altach ©ceg
Mit der Eröffnung der neuen Streetworkout-Anlage erweitert die Gemeinde Altach ihr Sportangebot für Jugendliche und bietet eine neue Alternative zu Fernsehen, Computer und Co.
Neue Streetworkoutanlage in Altach

Altach. (ceg) Bereits seit einigen Jahren bietet die Gemeinde Altach neben dem Feuerwehrhaus bzw. dem Bauhof Jugendlichen diverse Sportmöglichkeiten an. Was mit einem Streetsoccerplatz begonnen hat, wurde im Laufe der Zeit mit einem Beachvolleyballplatz und einer Slacklineanlage erweitert. Nun wurde die Sportanlage Florianiweg, wie das Gelände seit kurzem heißt, mit einer Streetworkout-Anlage erweitert.

Streetworkout ist eine in Vorarlberg noch relativ junge Sportart, die von jeder Altersgruppe ausgeübt werden kann, zielt aber vor allem darauf ab, Kinder und Jugendlichen auf spielerische Art und Weise zur körperlichen Betätigung anzuregen. Im Rahmen des Altacher Sommers wurde die Anlage offiziell eröffnet.

Daniel Linder, ehemaliger Mitarbeiter der Jugend Altach und mittlerweile erfolgreicher Coach und Trainer, zeigte den Anwesenden eindrucksvoll wie die neue Anlage richtig genutzt werden kann. Linder zeigte sich begeistert von den neuen Möglichkeiten: „Altach hat hier ein Vorzeigeprojekt gebaut, ich hoffe viele andere Gemeinde nehmen sich ein Beispiel daran.“ Großer Vorteil der Anlage: sie kann im Baukastensystem jederzeit erweitert werden.

Stefan Sandholzer, Leiter der Altacher Jugendarbeit freute sich ebenfalls über die neue Sportmöglichkeit: „Die Sportanlage Florianiweg wächst Schritt für Schritt und es war noch nicht der letzte.“

Von Seiten der Gemeinde war Gemeindevorstand Kuno Sandholzer zugegen. Er betonte wie wichtig es sei, den Jugendlichen Möglichkeiten abseits von Smartphone und PC zu bieten.

Abgerundet wurde der Abend von einem gemütlichen Grillfest bei cooler Musik.

Die Gesamtkosten für den neuen Sporttreff der Altacher Jugend betragen rund 10.000€, finanziert wurde das Ganze in Zusammenarbeit der Gemeinde Altach mit dem Land Vorarlberg.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Altach
  3. Streetworkout neu in Altach
Kommentare
Noch 1000 Zeichen