Akt.:

Stratos – Felix Baumgartner trifft am Freitag in Salzburg ein

Am Freitag wird Felix Baumgartner in Salzburg landen. Am Freitag wird Felix Baumgartner in Salzburg landen. - © EPA
Zwölf Tage nach seinem Sprung aus mehr als 39 Kilometern Höhe, bei dem er als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer durchbrochen hat, wird Felix Baumgartner am kommenden Freitag in seiner Heimat Salzburg eintreffen.

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

Der Stratosphären-Springer Felix Baumgartner wird am Freitag in seiner alten Heimat Salzburg erwartet. Laut Red Bull trifft er am Abend kurz vor einer Livesendung von Servus TV im “Hangar-7″ ein. Der 43-Jährige wird dabei von seinem Team begleitet. Sein Mentor Joe Kittinger, der technische Leiter der “Red Bull Stratos”-Mission Art Thompson, der medizinische Leiter Jonathan Clark, der Techniker für lebenserhaltende Maßnahmen Mike Todd, Skydiving-Berater Luke Aikins sowie Baumgartners rechte Hand Andy Walshe kommen mit in die Mozartstadt.

Aufenthalts-Dauer unbekannt

Wie lange Baumgartner in Salzburg bleibt, steht noch nicht fest. Bereits in den USA wurde er wie ein Held gefeiert, auf der Straße von Autogrammjägern belagert. Baumgartner traf dabei sogar Schauspieler Gerard Butler und wurde von Perez Hilton auf dessen Star-Blogger-Seite erwähnt, wie der Salzburger auf Facebook verlautbaren ließ. Für UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon ist Felix Baumgartner “der mutigste Mensch der Welt”, wie der 68-Jährige bei einem Treffen mit dem Österreicher im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York der Nachrichtenagentur AFP sagte.

Nach NBC zu Servus TV

Nach einer Tour durch US-Talkshows wie der “Today Show” oder der “Jimmy Fallon Show” des US-Fernsehsenders NBC will Baumgartner am Freitagabend auch dem österreichischen Sender Servus TV Rede und Antwort stehen. Kurz vor der Sendung wird der 43-Jährige direkt vom Flughafen ins Studio gebracht und feierlich im Hangar empfangen, wie einst Sebastian Vettel nach seinem Formel-1-Weltmeistertitel. Von 20.15 bis 22.15 Uhr wird in der Live-Sendung “Red Bull Stratos – Die Erfolgsstory” über das Projekt resümiert. Durch die Sendung führen die Moderatoren Andreas Gröbl und Andreas Jäger.

Ob es eine offizielle Feier in seiner alten Heimat geben wird, steht noch nicht fest. Eine Ehrung oder ein Empfang Baumgartners durch die Stadt Salzburg seien zurzeit nicht geplant, sagte am Mittwoch Johannes Greifeneder, Leiter des städtischen Informationszentrums.

Drei Weltrekorde für Baumgartner

Baumgartner hatte am 14. Oktober Geschichte geschrieben: 65 Jahre nachdem der Pilot Chuck Yeager mit einem experimentellen Raketenflugzeug als erster Mensch überhaupt Überschallgeschwindigkeit erreicht hatte, hat der 43-jährige Salzburger das im freien Fall geschafft. Baumgartner brach mit seinem Sprung aus einer Höhe von 39.045 Metern drei der vier angepeilten Rekorde.

“Als Draufgänger in Pension”

Der Sprung aus über 39 Kilometern Höhe gilt als offizielles Ende seiner Karriere. “Ich gehe offiziell als Draufgänger in Pension”, erklärte der Extremsportler in New York, der weiterhin als Hubschrauberpilot tätig sein möchte. Auf die Frage des BBC-Moderators Jeremy Paxman, was er noch erreichen möchte, antwortete Baumgartner scherzhaft: “Ich will die Lichtgeschwindigkeit durchbrechen.”

(APA)

Werbung


Kommentare 1

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Peter Ruzicka: Der neue Chef der Salzburger Osterfestspiele
Der einstige Intendant der Salzburger Festspiele, Peter Ruzicka, wird ab 1. Juli 2015 die künstlerische und [...] mehr »
24 Salzburger diskutieren im BürgerInnen-Rat
Zwei Tage lang haben am vergangenen Wochenende 24 per Zufall ausgewählte Salzburger auf Initiative des Landes darüber [...] mehr »
Wahlmanipulation: Ermittlungen gegen Gemeinderat Günes eingestellt
Die Staatsanwaltschaft Salzburg hat nun die Ermittlungen gegen SPÖ-Gemeinderat Osman Günes wegen des Verdachtes der [...] mehr »
Streit zwischen Lokalgast und Türsteher eskaliert: 32-Jähriger verletzt
Ein Streit zwischen einem Lokalgast und einem Türsteher ist in der Nacht auf Freitag in der Salzburger Innenstadt eskaliert. mehr »
Sternbräu wird offiziell eröffnet
Seit 1542 gibt es das Sternbräu in der Stadt Salzburg. Zumindest wurde es damals urkundlich erstmals erwähnt, wenn [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!