GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erdbeben in Costa Rica: Zwei Menschen starben an Herzinfarkt

AP
AP ©Official at National Seismic Monitoring Center Peshawar, Pakistan, monitors the aftershock recorded at Richter Scale on Wednesday, Oct. 29, 2008. A strong earthquake in southwestern Pakistan killed at least 135 people, injured scores more and destroyed hundreds of mud houses Wednesday, officials said. The death toll was expected to rise as reports arrived from remote areas of the affected province of Baluchistan, an impoverished area bordering Afghanistan where the quake struck before dawn with a preliminary magnitude of 6.4.(AP Photo/Shabbir Hussain Imam)
Nach einem schweren Erdbeben in Costa Rica sind zwei Menschen an Herzinfarkten gestorben. Das berichtete die örtliche Zeitung "La Nacion". Bei den Toten handle es sich um eine 55 Jahre alte Frau und einen Mann unbekannten Alters. Berichte über weitere Opfer gab es zunächst nicht.

6,4 auf Richterskala

Das Zentrum des Hauptbebens der Stärke 6,4 lag 23 Kilometer südöstlich des Badeortes Jaco im Pazifik, vor der Westküste des mittelamerikanischen Landes, wie die nationale seismologische Beobachtungsstelle mitteilte.

Der Erdstoß ereignete sich demnach am Sonntagabend um 20.28 Uhr Ortszeit (3.28 Uhr MEZ am Montag). Auf das Hauptbeben folgten in den acht Minuten darauf zwei stärkere Nachbeben der Stärken 5,1 und 4,1. Die Epizentren lagen ebenfalls im Meer. In den Stunden danach gab es immer wieder weitere Erdstöße mit Stärken um 3,5.

Auch Livesendung von Beben betroffen

Ein Zeuge berichtete in der Zeitung, dass im Supermarkt alle Waren aus den Regalen gefallen seien. Es habe zwar keine Verletzten gegeben, dennoch sei Panik ausgebrochen. In der Stadt Alajuela kam es zu Stromausfällen. Auch die Fernsehshow “Dancing with the Stars” war von dem Beben betroffen. Während der Livesendung erzitterte das Fernsehstudio und mehrere Menschen rannten in Panik hinaus.

Pazifischer Feuerring

Die gesamte Westküste des amerikanischen Doppelkontinents liegt am sogenannten Pazifischen Feuerring, der für seine seismische Aktivität bekannt ist. Eine Augenzeugin sagte: “Wir fühlten ein Beben, es war sehr stark. Wir hatten eine lange Zeit nicht mehr so ein Beben in Jacó. Und Minuten später kam noch eins.”

Das Erdbeben auf Handyvideos festgehalten

(APA/dpa)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Welt
  3. Erdbeben in Costa Rica: Zwei Menschen starben an Herzinfarkt
Kommentare
Noch 1000 Zeichen