“Star Wars”-Fan baut riesigen Sternenzerstörer

Akt.:
4Kommentare
32 Kilo schwer und 1,40 Meter lang ist der imperiale Sternenzerstörer "Tyrant" von imgur.com-Nutzer "doomhandle".
32 Kilo schwer und 1,40 Meter lang ist der imperiale Sternenzerstörer "Tyrant" von imgur.com-Nutzer "doomhandle". - © imgur.com/doomhandle
Das “Star Wars”-Fans mitunter verrückte Sachen anstellen, ist bekannt. Was dieser Padawan aber aus 32 Kilogramm Lego-Steinen erschaffen hat, lässt jedoch auch die kühnsten Sternenkrieger erblassen. In Eigenregie hat er seinen ganz persönlichen imperialen Sternenzerstörer gebaut. Auf der Bilderplattform “imgur.com” präsentiert er stolz sein Werk.

1,40 Meter misst der “ISD Tyrant” und bringt satte 32 Kilogramm auf die Waage. Der originale Lego-Bausatz des Zerstörers wirkt dagegen eher putzig. Laut Imgur-User “doomhandle” ist sein Werk nämlich 20-mal so groß.

Aber nicht nur von Außen sieht die Konstruktion beeindruckend aus. Im Innern des Sternenzerstörers spielt sich der Alltag der imperialen Flotte auf drei Ebenen ab: Kommandobrücke, Konferenzraum, Kantine, eine medizinische Station, Manschaftsquartiere und sogar ein Hangar inklusive TIE-Fightern sind detailgetreu nachgebaut.

Weil’s so schön ist: Der “Imperial March” in der 8-Bit-Version

(red)

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- SPÖ Vorarlberg nennt Nationalr... +++ - Sommer, Sonne, Festivalzeit - ... +++ - Vorarlberg: Kurioser Einsatz f... +++ - Wallner zu Gast in Stuttgart: ... +++ - Vorarlberger Finanzführerschei... +++ - Vorarlberg: Arbeitsunfall in M... +++ - Großbrand auf Bauernhof in Göt... +++ - Zumtobel: Analysten erwarten s... +++ - Trockenheit: Vorsicht mit Feue... +++ - Bis zu 35 Grad in den kommende... +++ - Zukunft der Bahntrasse des alt... +++ - Aktuelle Hitze macht unseren H... +++ - Bregenz: SPÖ unterstützt Radun... +++ - Streit um geplante Sprengung i... +++ - Das römische Bregenz als digit... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com
Werbung