Mehr Nachrichten aus Feldkirch
Akt.:

Staatsanwaltschaft Feldkirch ermittelt weiter gegen Sperger

FC-Lustenau-Präsident Sperger: "Es wird nichts herauskommen". FC-Lustenau-Präsident Sperger: "Es wird nichts herauskommen". - © VOL.AT/ Hartinger
Feldkirch – Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen Dieter Sperger, den Präsidenten des Fußball-Erste-Liga-Clubs FC Lustenau, sind weiterhin im Laufen.

 (6 Kommentare)

Das berichtete das ORF-Landesstudios Vorarlberg. Demnach hat die Staatsanwaltschaft Graz die durch eine anonyme Anzeige im Juni ausgelösten Untersuchungen an die Kollegen in Feldkirch abgetreten, die nach wie vor wegen des Verdachts auf schweren Betrug und Geldwäsche ermitteln.

“Ich weiß auch nicht, warum das so lange dauert”

Gegenüber der APA bestätigte Sperger, dass die Staatsanwaltschaft in dieser Causa nach wie vor aktiv ist. “Das hat noch mit der anonymen Anzeige zu tun, ich weiß auch nicht, warum das so lange dauert. Wir sind ständig in Kontakt mit der Staatsanwaltschaft und haben alle Unterlagen zur Verfügung gestellt. Ich gehe davon aus, dass das Verfahren demnächst eingestellt wird”, meinte Sperger.

Verdacht auf schweren Betrug und Geldwäsche

In der anonymen Anzeige wird dem FC-Lustenau-Chef vorgeworfen, er habe für seinen Verein die Lizenz für die Saison 2012/13 erschlichen. Daraufhin nahm auch die Bundesliga Ermittlungen auf, kam aber laut Liga-Vorstand Georg Pangl zu der Erkenntnis, dass die Verdächtigungen “nebulös waren und im Sand verlaufen sind”.

(APA; Red.)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 6

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Studie zum Mediennutzungsverhalten von Teenagern mit überraschenden Ergebnissen
Bericht der Wirtschaftskammer Vorarlberg/Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation: Dornbirn/Feldkirch. Das Team [...] mehr »
Ausstellung und Vernissage in der künstlerischen Fotografie in Lustenau
Der Vorarlberger Landesverband der Österreichischen Amateurfotografen feiert die 50. Landesmeisterschaft in der [...] mehr »
Jugendmesse wellawaeg
... mit Musik aus der Dose .... Der etwas andere Jugendgottesdienst mit Jugendseelsorger Dominik Toplek am Sonntag, [...] mehr »
VEU Feldkirch stürmt an die Tabellenspitze
Mit einem 5:1 Auswärtserfolg beim EC Kitzbühel übernahm die Lorenz Lift VEU Feldkirch die Tabellenführung im [...] mehr »
Neu: Handballtraining für Volksschüler in Feldkirch
Rechtzeitig vor dem Raika-Mattenhandball-Turnier der Feldkircher Volksschulen Ende November, startet der Handballclub [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!