SSV-Ladies blieben ohne Punkte, Moosbrugger im ÖHB-Team

SSV-Ladies blieben ohne Punkte, Moosbrugger im ÖHB-Team
© Stiplovsek
Die Damenmannschaft von SSV Dornbirn/Schoren unterlag bei den MAG Fivers mit 25:41. Anna Moosbrugger wurde ins Nationalteam einberufen.

Am Sonntag, den 19.2.2017, bestritt das Damenteam des SSV Dornbirn Schoren das Auswärtsspiel gegen das auf Rang 2 liegende Team von den MGA Fivers. Mit einem stark verjüngten Kader reiste die Kainrath-Truppe in der Nacht auf Sonntag nach Wien.

Bereits vor der Partie war klar, dass es ein schwieriges Spiel werden würde, da Kainrath nicht auf den vollzähligen Kader zurückgreifen konnte. So mussten die jungen Nachwuchsspielerinnen des SSV in die Bresche springen. Gleich zu Beginn des Spiels kristallisierte sich die Stärke von MGA heraus und die SSV-Girls hatten Mühe mit den doch körperlich sehr starken Gegnerinnen mitzuhalten. Dies gelang noch einigermaßen bis zur 12. Minute, denn zu diesem Zeitpunkt lag der SSV „nur“ mit 5:10 zurück. Immer wieder wurde versucht über die Außenspielerinnen den Torerfolg zu erzielen, da der große Mittelblock des Gegners eine unüberwindbare Hürde war. Nach und nach konnte MGA jedoch zulegen und sich Tor um Tor absetzen. Anna Moosbrugger und Johanna Rauch versuchten durch gute Führungsarbeit die jungen Spielerinnen ins Spiel einzubringen was hin und wieder auch zum Torerfolg führte. Dennoch war es schwer als eingespieltes Team zu agieren, denn für manche der Nachwuchstalente war es das erste Match auf WHA-Ebene. So stand es bis zur Halbzeit bereits 14:25 für den Gastgeber.

In der zweiten Halbzeit versuchte man sich gegenseitig Mut zu machen und den Kopf nicht hängen zu lassen. Es wurde gekämpft und geackert was das Zeug hielt, doch die spielerische Überlegenheit von den Fivers war an diesem Abend deutlich sichtbar. Leider stimmte die Abstimmung hinten immer wieder nicht wirklich und so konnte der Gegner ein ums andere Tor erzielen. Kainrath versuchte durchzuwechseln, um den mitgereisten Spielerinnen möglichst viele Einsatzminuten zu geben. Am Ende stand es dann 41:25 für die Fivers. Zu Gute halten muss man den Mädels, trotz deutlicher Niederlage, dass keine der Spielerinnen aufgab und bis zum Schluss kämpfte. Mit einer etwas besser abgestimmten und aufeinander eingespielten Truppe wäre an diesem Nachmittag sicherlich noch einiges möglich gewesen. Dennoch war Kainrath, trotz des verlorenen Spiels nicht unzufrieden, denn einige junge Spielerinnen ließen an diesem Tag ihr Potenzial immer wieder aufblitzen und gibt der Trainerin somit Hoffnung für kommende Spiele. Als kleines positives Highlight wurde Anna Moosbrugger zum nächsten ÖHB-Trainingslehrgang ins Nationalteam eingeladen. Wir gratulieren recht herzlich!

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Neuer Premium-Sponsor: Rauch-L... +++ - Hypo Vorarlberg streicht Lande... +++ - Vorarlberg: Keine Gefahr mehr ... +++ - SCR Altach setzt gegen Dinamo ... +++ - Eröffnung „Haus mitanand“ in B... +++ - Vorarlberg: Bedingte Haft und ... +++ - Vorarlberg: i+R Industrie- und... +++ - Vorarlberg: Jugendliche klaute... +++ - Die Bilanz der Unwetter in Vor... +++ - Vorarlberg: Neonazi vor Gerich... +++ - Mehrjährige Haftstrafen für sy... +++ - Üble Nachrede im Streit um Alp... +++ - Vorarlberg/Kleinwalsertal: Mur... +++ - Vorarlberg: Geglückter "Carmen... +++ - AMS mit Amoklauf gedroht - Gel... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung
NULL