Großes Springturnier in Langenegg

Von Annemarie Kaufmann
Akt.:
0Kommentare
Evelyn und Petra Bereuter sind beim Turnier am Start Evelyn und Petra Bereuter sind beim Turnier am Start - © Ludwig Berchtold
Beim 14. Raiffeisen-Springreitturnier in Langenegg misst sich die heimische Elite mit internationalen Spitzenreitern.

0
0


Langenegg.  Ab Freitag, 13. Juli 2012, wird das beschauliche Dörfchen Langenegg im Herzen des Bregenzerwaldes einmal mehr zum Reiteldorado für zahlreiche Springreiter aus Nah und Fern. Bis zum Sonntag, 15. Juli 2012, wird auf der Reitanlage des Reit-und Fahrverein Bregenzerwald wieder Pferdesport auf hohem Niveau geboten. Pferdesportler aus Österreich, Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz werden sich im Rahmen eines attraktiven, vielseitigen Wettkampfprogrammes messen. Spannende Tage sind garantiert, wenn in unterschiedlichen Schwierigkeitskategorien (E bis M) um schöne Sachpreise, aber auch um hochdotierte Preisgelder geritten wird. An den drei Turniertagen werden jeweils von 8 Uhr bis 18 Uhr Bewerbe ausgetragen.

Beste Bedingungen

Sowohl Turnier- als auch Abreitplatz entsprechen internationalen Anforderungen und garantieren mittels einer Tretschicht aus Quarzsand und Vlies für beste Bedingungen. Neben hochkarätigem Springsport wird auch ein tolles Rahmenprogramm geboten. Schon seit Monaten ist das Team um Turnierleiter Andreas Hammerer bemüht, ein perfektes Umfeld für Pferd und Reiter zu schaffen. So erwartet das Publikum ein Festzelt mit Bewirtung durch den Reit-und Fahrverein Bregenzerwald. Für die Pferde stehen komfortable Zeltboxen zur Verfügung. Am Samstagabend wird traditionell zur Reiterparty mit Musik geladen. Am Sonntag bedankt sich der Reit-und Fahrverein mit einem Sponsorenempfang bei den zahlreichen Geldgebern, ohne deren Unterstützung ein Turnier dieser Größenordnung nicht zu bewerkstelligen wäre.

Sportlicher Höhepunkt

„Gemeinsam mit den Teilnehmern, Zuschauern und allen am Turnier Beteiligten, wollen wir das Raiffeisen-CSN-B-Turnier in Langenegg zu einem besonderen Erlebnis machen“, so Hammerer. „Die Veranstaltung soll auch heuer wieder zu einem Highlight des Vorarlberger Reitsports werden“. Der Eintritt ist an allen drei Turniertagen frei, auch bei der Reiterparty am Samstagabend, wird kein Eintritt verlangt. „Nun können wir nur noch auf Wetterglück und unfallfreie Tage hoffen“, betont Andreas Hammerer, „und dass es ein fairer und sportlicher Wettkampf wird.“ Infos: www.rfv-bregenzerwald.at

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!