Akt.:

SPÖ stürzt in Umfrage ab

Die SPÖ stürzt in der Wählergunst ab, wenn man einer Umfrage der Karmasin Motivforschung für das “profil” glaubt. Demnach verliert die Kanzlerpartei gegenüber dem Vormonat zwei Prozentpunkte und liegt mit 25 Prozent nur noch knapp auf Platz eins. Unmittelbar dahinter folgen ÖVP und FPÖ, die seit der letzten Umfrage jeweils einen Prozentpunkt zulegen, mit 23 bzw. 22 Prozent.

 (35 Kommentare)


Die Grünen würden bei Nationalratswahlen derzeit 15 Prozent holen. Das Team Stronach legt im Vergleich zum Vormonat einen Prozentpunkt zu und käme auf zehn. Das BZÖ würde mit zwei Prozent den Wiedereinzug in den Nationalrat verpassen.

SPÖ glaubt nicht daran

Die SPÖ selbst glaubt nicht an einen Rückfall in der Wählergunst. Eine Ifes-Umfrage im Auftrag der Partei hat nämlich ergeben, dass die Sozialdemomkraten weiter auf 29 Prozent stünden. Die ÖVP käme in dieser Untersuchung auf 25 Prozent. Platz drei ginge an die Grünen mit 14 noch vor den Freiheitlichen mit elf. Für das “Team Stronach” wurden sechs Prozent ermittelt, das BZÖ müsste sich mit einem Prozent begnügen. 14 Prozent waren unentschlossen bzw. machten keine Angaben.

Laut dem SP-nahen Meinungsforschungsinstitut liegt SPÖ-Chef Werner Faymann auch in der Kanzlerfrage mit 25 Prozent deutlich in Führung, VP-Chef Michael Spindelegger käme da auf 18 Prozent, FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache wäre mit sieben Prozent noch hinter Frank Stronach (12) und Grünen-Bundessprecherin Eva Glawischnig (elf Prozent).

(APA)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 35

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!