Uruguay gewinnt vor Gericht gegen Philip Morris

Uruguay gewinnt vor Gericht gegen Philip Morris

09.07.2016 | Der für äußerst strenge Rauchergesetze bekannte südamerikanische Staat Uruguay hat einen sechsjährigen Prozess gegen den Tabakriesen Philip Morris gewonnen. Der internationale Schiedsgerichtshof ICSID in Washington habe die Klagepunkte des Konzerns "komplett zurückgewiesen", teilte Staatspräsident Tabare Vazquez am Freitag mit.
Französische Regierung ruft Barroso zu Verzicht auf Bankenjob auf

Französische Regierung ruft Barroso zu Verzicht auf Bankenjob auf

19.07.2016 | Die französische Regierung hat den ehemaligen EU-Kommissionspräsidenten Jose Manuel Barroso aufgerufen, auf seine neue Anstellung bei der US-Investmentbank Goldman Sachs zu verzichten.
Werbung
China fordert von G-20 Hilfe für "trostlose Weltwirtschaft"

China fordert von G-20 Hilfe für "trostlose Weltwirtschaft"

09.07.2016 | China prangert die aktuelle Schwäche der Weltwirtschaft an. Die Konjunkturerholung bleibe "kompliziert und trostlos", sagte Handelsminister Gao Hucheng am Samstag in Shanghai. Der globale Handel komme nicht recht in Gang und die internationalen Investitionen lägen weiter unter dem Niveau aus Zeiten vor der Finanzkrise.

US-Versicherer Aetna will 34-Mrd-Fusion mit Humana retten

09.07.2016 | Der US-Krankenversicherer Aetna versucht, die Bedenken der Aufsichtsbehörden gegen die geplante Übernahme des Rivalen Humana für 34 Milliarden Dollar (30,71 Mrd. Euro) zu zerstreuen. Aetna habe mit den Kartellwächtern des US-Justizministeriums am Freitag Gespräche geführt, sagte eine mit der Sache vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters.
Deutsches Bußgeldverfahren nimmt VW-Dieselgewinne ins Visier

Deutsches Bußgeldverfahren nimmt VW-Dieselgewinne ins Visier

08.07.2016 | In der Diesel-Affäre drohen auf Volkswagen weitere empfindliche Kosten zuzukommen. Die Braunschweiger Staatsanwaltschaft startete ein Verfahren, bei dem unrechtmäßige Gewinne aus dem Verkauf der weltweit rund elf Millionen manipulierten Autos zurückerstattet werden könnten.
Deutschland behält Bestnote bei Standard & Poor's

Deutschland behält Bestnote bei Standard & Poor's

09.07.2016 | Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat die hohe Kreditwürdigkeit Deutschlands mit der Bestnote bestätigt. Die Bonität der größten Volkswirtschaft der Eurozone werde weiter mit "AAA" bewertet, teilte S&P am Freitag in London mit. Es drohe auch keine Herabstufung. Der Ausblick für das Rating bleibe "stabil".
US-Behörde nimmt Harley-Davidson unter die Lupe

US-Behörde nimmt Harley-Davidson unter die Lupe

08.07.2016 | Die US-Verkehrsaufsicht NHTSA nimmt nach Beschwerden über Bremsprobleme den Motorrad-Hersteller Harley-Davidson unter die Lupe. Wie die Behörde mitteilte, betrifft die Untersuchung 430.000 Motorräder der Baujahre 2008 bis 2011 mit Blockierschutzbremssystemen. Die NHTSA erhielt nach eigenen Angaben 43 Beschwerden, wonach die Bremsen plötzlich und ohne vorherige Warnung versagt haben sollen.
Hohes Jobplus, aber steigende Arbeitslosenquote in den USA

Hohes Jobplus, aber steigende Arbeitslosenquote in den USA

08.07.2016 | Die US-Wirtschaft hat im Juni nach einem Rückschlag im Vormonat erheblich mehr Arbeitsplätze geschaffen als erwartet. Außerhalb der Landwirtschaft kamen 287.000 Beschäftigte hinzu, wie das Arbeitsministerium in Washington am Freitag mitteilte. Zuletzt war der Job-Aufbau im Oktober 2015 höher ausgefallen. Volkswirte hatten lediglich mit einem durchschnittlichen Anstieg um 180.000 Stellen gerechnet.
Kern gegen Schiedsgerichte bei Handelsstreitigkeiten

Kern gegen Schiedsgerichte bei Handelsstreitigkeiten

08.07.2016 | Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) kritisiert die beim bereits ausgehandelten EU-Freihandelsabkommen mit Kanada (CETA) vorgesehenen Schiedsgerichte. "Es ist nicht nachzuvollziehen, warum in einem Rechtsstaat wie Österreich im Streitfall nicht die ordentlichen Gerichte entscheiden sollten, sondern neue Handelsgerichte - ohne Berufungsmöglichkeit an ein anderes Gericht", so Kern zum Magazin "News".

Brexit bremst laut IWF Eurozonen-Wachstum

08.07.2016 | Der Brexit bremst nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) die Wirtschaftskraft der Eurozone. Das Wachstum werde nach dem Votum der Briten zum Ausstieg aus der Europäischen Union merklich geringer ausfallen als bisher erwartet, sagte der IWF am Freitag voraus.
43 Mio. Euro aus EU-Topf für österreichische Infrastruktur

43 Mio. Euro aus EU-Topf für österreichische Infrastruktur

08.07.2016 | Österreich erhält neue EU- Förderungen für Infrastrukturprojekte, teilte das Verkehrsministerium am Freitag in einer Aussendung mit.
Freihandelsabkommen TTIP soll bis Jahresende stehen

Freihandelsabkommen TTIP soll bis Jahresende stehen

08.07.2016 | Die Europäische Union und die USA halten an ihrem Ziel fest, die Verhandlungen über das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP vor Jahresende weitestgehend abzuschließen. Das sagte EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker am Freitag nach einem Treffen von EU-Spitzen mit US-Präsident Barack Obama in Warschau.

BIP 2015 real um 1 Prozent gewachsen, im EU-Vergleich hinten

08.07.2016 | Österreichs Wirtschaft ist nach amtlichen Berechnungen der Statistik Austria im Jahr 2015 real um 1 Prozent (2014: 0,6 Prozent) gewachsen. Das war wieder deutlich schwächer als im Europa-Schnitt (2,0 Prozent) und im vierten Jahr in Folge unter dem heimischen 20-Jahres-Durchschnitt von 1,8 Prozent.
Zwei Drittel der Berufstätigen im Urlaub für Chef erreichbar

Zwei Drittel der Berufstätigen im Urlaub für Chef erreichbar

08.07.2016 | Knapp zwei Drittel der Berufstätigen sind trotz Urlaub im Notfall für ihren Arbeitgeber oder Kunden erreichbar. 39 Prozent sind unter keinen Umständen im Urlaub verfügbar, geht aus einer Umfrage unter 500 Österreichern des Onlinemarktforschungsinstitutes meinungsraum.at hervor. Am häufigsten sind die Befragten im Urlaub per Handy erreichbar (83 Prozent), E-Mail (51 Prozent) und SMS (41 Prozent).
Deutscher Bundestag stimmte Ökostrom-Reform zu

Deutscher Bundestag stimmte Ökostrom-Reform zu

08.07.2016 | Der Deutsche Bundestag hat am Freitag der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes zugestimmt, mit der die Ökostrom-Förderung in Deutschland grundlegend umgebaut wird. Für die Gesetzesänderung sprachen sich in einer namentlichen Abstimmung mit großer Mehrheit Abgeordnete von CDU, CSU und SPD aus.

Nach C+C-Pfeiffer-Übernahme: Transgourmet mit Erlösplus

08.07.2016 | Die Übernahme des Lebensmittelgroßhändlers C+C-Pfeiffer im November 2015 durch den Schweizer Großhändler Transgourmet und die folgende Umbenennung ist offenbar von den Kunden angenommen worden. Von Jänner bis Mai 2016 setzte Transgourmet hierzulande mit 197 Mio. Euro um 5,5 Prozent mehr um als im Vorjahreshalbjahr, berichtet das "WirtschaftsBlatt" (Freitag-Ausgabe).
Stromausfallsdauer auf niedrigstem Wert seit zehn Jahren

Stromausfallsdauer auf niedrigstem Wert seit zehn Jahren

08.07.2016 | Die österreichischen Stromkunden waren im Vorjahr wegen ungeplanter Stromausfälle durchschnittlich 27,18 Minuten ohne Strom. "Das ist der niedrigste Wert seit mehr als zehn Jahren", sagte E-Control-Vorstand Wolfgang Urbantschitsch am Freitag. "Die österreichische Stromversorgung ist konstant auf sehr gutem Niveau. Sie ist stabil und zuverlässig."

Booking.com weist Kritik an zu hohen Provisionen zurück

08.07.2016 | Die Buchungsplattform Booking.com kann die Kritik der Hoteliers an zu hohen Provisionen, angeblich bis zu 40 Prozent, nicht nachvollziehen. "Das gibt es nicht. Im Durchschnitt liegen die Provisionen bei 11 bis 15 Prozent, abhängig von Lage und Stadt", sagte der Booking.com-Europa-Chef Peter Verhoeven dem "Kurier".
U-Ausschuss zu Abgasskandal startet in Deutschland

U-Ausschuss zu Abgasskandal startet in Deutschland

07.07.2016 | Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag einen Untersuchungsausschuss zur VW-Abgas-Affäre eingesetzt. Ausschussvorsitzender Herbert Behrens (Linke) versprach "echte Aufklärungsarbeit". Es werde darum gehen, "politische Fehler zu identifizieren und zu beheben. Ausschussmitglied Dirk Wiese (SPD) kündigte an, das Gremium wolle Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sowie VW-Manager vernehmen.
US-Steuerbehörde setzt Facebook mit Klage unter Druck

US-Steuerbehörde setzt Facebook mit Klage unter Druck

07.07.2016 | Die US-Behörden setzen Facebook wegen seiner Steuerpraktiken juristisch unter Druck. Die Steuerbehörde IRS reichte eine Klage gegen den Konzern ein, in der es um dessen europäische Zentrale mit Sitz in Dublin geht, wie aus Gerichtsdokumenten hervorgeht. In der Klage fragt die Behörde nach den Rechten und Vermögenswerten, die an die irische Filiale transferiert wurden.
Weltpolitische Lage begünstigt Österreich-Tourismus

Weltpolitische Lage begünstigt Österreich-Tourismus

07.07.2016 | Österreich ist heuer ein besonders beliebtes Sommerurlaubsziel. Incoming-Marktführer Eurotours hat bisher gegenüber dem Vorjahr ein Umsatzplus von fast 8 Prozent verbucht. Die Österreicher selbst buchten um rund 11 Prozent mehr Urlaub im eigenen Land; bei den internationalen Gästen sei der Umsatz im Jahresabstand um 6 Prozent gestiegen, so der Reiseveranstalter.
Ermittlungen zu ÖBB-Waggonverkäufen, nicht Tickets

Ermittlungen zu ÖBB-Waggonverkäufen, nicht Tickets

07.07.2016 | Der Kartellverdacht der EU-Wettbewerbshüter gegen die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) bezieht sich laut dem Bahnkonzern auf den Verkauf von gebrauchten Personenwaggons, nicht Tickets. "Im Gegensatz zu anderslautenden Quellen geht es bei den Ermittlungen nicht um Preisabsprachen bei Tickets für Bahnfahrten", betonten die ÖBB am Donnerstagnachmittag.
"Klaurenner Nr. 1" ist ein Hornhauthobel - Wo Langfinger das Verlangen packt

"Klaurenner Nr. 1" ist ein Hornhauthobel - Wo Langfinger das Verlangen packt

07.07.2016 | Was macht einen Hornhauthobel so begehrenswert für Ladendiebe? Und warum steht Babynahrung plötzlich bei Langfingern so hoch im Kurs? Die Frage treibt den Einzelhandel um. Er investiert enorme Summen, um seine Produkte besser zu schützen.
Gewerbe und Handwerk zeigen erste Anzeichen von Erholung

Gewerbe und Handwerk zeigen erste Anzeichen von Erholung

07.07.2016 | Das österreichische Gewerbe zeigt sich für die Zukunft wieder positiv gestimmt - die Konjunkturkurve zeigt wieder leicht nach oben. Der Großteil der Unternehmen (84 Prozent) rechnet für 2016 mit stabilen beziehungsweise steigenden Umsätzen. Dazu planen Gewerbe und Handwerk von Juli bis September eine Erhöhung des Beschäftigungsstands um 2,1 Prozent.
Vorarlberger Getzner Werkstoffe erhielt Folgeauftrag von Hitachi

Vorarlberger Getzner Werkstoffe erhielt Folgeauftrag von Hitachi

07.07.2016 | Die Vorarlberger Getzner Werkstoffe GmbH, Anbieter von Schwingungsschutz, hat einen Folgeauftrag von Hitachi erhalten.
Teuerungsschub ab August erwartet - Bis dahin Mini-Teuerung

Teuerungsschub ab August erwartet - Bis dahin Mini-Teuerung

07.07.2016 | Seit vielen Monaten hat der niedrige Ölpreis die Inflation extrem niedrig gehalten, auch in Österreich ist die Inflationsrate stark gesunken. Im Mai lag die Teuerung bei 0,6 Prozent. Bis August wird das nach Meinung der Notenbank in etwa so bleiben. Ab August aber erwarten die heimischen Notenbanker einen "deutlichen Inflationsanstieg", hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung.

Sports Direct muss in Österreich Millionen abschreiben

07.07.2016 | Sports Direct musste aufgrund der schwachen Geschäftsentwicklung in Österreich erneut Millionen-Abschreibungen für die Tochter (vormals Sport Eybl/Sports Experts) vornehmen. Die genaue Höhe der Abschreibungen bezifferte der Sporthändler aber nicht. Die Gesamtsumme für Sonder-Abschreibungen belief sich laut den vorläufigen Geschäftszahlen für 2015/16 auf 58,5 Mio. Pfund (68,6 Mio. Euro).
Agrana-Chef erwartet heuer leichten Anstieg der Zuckerpreise

Agrana-Chef erwartet heuer leichten Anstieg der Zuckerpreise

07.07.2016 | Agrana-Chef Johann Marihart erwartet im laufenden Jahr einen leichten Anstieg der Zuckerpreise, obwohl es durch die heurige Rübenernte wieder höhere Zuckermengen und damit Preisdruck geben könnte. Das aktuelle Vierjahreshoch des Weltmarktzuckerpreises aufgrund der knappen Lagervorräte schlage aufgrund EU-Marktordnung aber nur "bedingt" auf die Preise in der Europäischen Union durch, so Marihart.
Von Synergien und Ländlekickern - Dr.Daniel Zech im #IAW-Interview

Von Synergien und Ländlekickern - Dr.Daniel Zech im #IAW-Interview

07.07.2016 | Schnell bekannt und groß zu werden, ist in der heutigen Zeit für ein Unternehmen oft wettbewerbsentscheidend. Dem trägt SevenVentures Austria, der Investmentarm der ProSiebenSat1 PULS 4 GmbH, Rechnung, indem hier Firmen bzw. deren neuen Produkten der Zugang zu einem großen Publikum ermöglicht wird - im Gegenzug zu einer Geschäftsbeteiligung. Seit 2013 ist Dr. Daniel Zech hierfür operativ verantwortlich.
Wahrscheinlichkeit eines Blackouts in Europa gewachsen

Wahrscheinlichkeit eines Blackouts in Europa gewachsen

07.07.2016 | Wenn es um die künftige Energie- und Klimastrategie für Österreich geht, wird hauptsächlich über den Klimaschutz geredet, aber das Thema Versorgungssicherheit kommt viel zu kurz, kritisiert der Branchenverband Oesterreichs Energie und warnt vor der wachsenden Gefahr von "Blackouts" in Europa.
Wirtschaftliche Entwicklung größte Sorge der Österreicher

Wirtschaftliche Entwicklung größte Sorge der Österreicher

07.07.2016 | Der Anstieg der Lebenshaltungskosten und eine Verschlechterung der wirtschaftlichen Entwicklung sind die größten Sorgen und Ängste der Österreicher. Danach folgt die Furcht vor einer schweren Erkrankung. Vorsorge treffen bedeutet für die Mehrheit, eine Lebens- oder Pensionsversicherung abzuschließen, ergab eine repräsentative Online-Studie im Auftrag der Österreichischen Notariatskammer (ÖNK).
Galaxy S7 lässt bei Samsung die Kassen klingeln

Galaxy S7 lässt bei Samsung die Kassen klingeln

07.07.2016 | Samsung hat im zweiten Quartal dank seines Smartphones Galaxy S7 deutlich mehr verdient. Der operative Gewinn stieg nach vorläufigen Zahlen im Vergleich zum Vorjahr um 17,4 Prozent auf umgerechnet 6,3 Milliarden Euro, wie der südkoreanische Technologie-Konzern am Donnerstag mitteilte.
DuPont soll 5,1 Mio. Dollar für Krebs-Fall zahlen

DuPont soll 5,1 Mio. Dollar für Krebs-Fall zahlen

07.07.2016 | Der BASF-Rivale DuPont soll einem Gerichtsurteil zufolge 5,1 Millionen Dollar an einen US-Bürger zahlen, der nach Kontakt mit einem Stoff aus der Teflon-Herstellung an Hodenkrebs erkrankt sein soll. Der amerikanische Chemiekonzern muss sich in mehr als 3.400 weiteren Klagen ähnlichen Vorwürfen stellen.

Anwalt im Hypo-Prozess der Untreue schuldig gesprochen

06.07.2016 | Der Klagenfurter Rechtsanwalt Alexander Klaus ist im Zusammenhang mit einem Hypo-Vorzugsaktiengeschäft am Mittwochabend am Landesgericht Klagenfurt der Beitragstäterschaft zur Untreue schuldig gesprochen worden. Vom Vorwurf des Beitrags zur Bilanzfälschung wurde er freigesprochen. Der Schöffensenat verurteilte ihn zu einer Geldstrafe von 79.000 Euro sowie einer bedingten Haftstrafe von 12 Monaten.
Firma in Wien besonders schwer von German-Pellets-Pleite betroffen

Firma in Wien besonders schwer von German-Pellets-Pleite betroffen

06.07.2016 | In Österreich sind 25 Firmen und Personen von der Pleite des deutschen Brennstoffherstellers German Pellets mit Sitz in Wismar betroffen. Einen besonders hohen Betrag schuldet German Pellets mit fast 59 Mio. Euro der Firma MFC Commodities GmbH mit Sitz in Wien.
VW ruft weltweit knapp 6.000 Erdgas-Autos in die Werkstätten

VW ruft weltweit knapp 6.000 Erdgas-Autos in die Werkstätten

06.07.2016 | Volkswagen ruft weltweit knapp 6.000 Erdgas-Fahrzeuge vom Typ Touran in die Werkstätten zurück, wo die Gasflaschen getauscht werden sollen. "Eine reduzierte Wandstärke der Gasflaschen durch Korrosion kann zum Bersten eines Gastanks und so zu einer erheblichen Verletzungsgefahr führen", teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.
EU-Wettbewerbsbehörde: Kartellverdacht auch gegen ÖBB

EU-Wettbewerbsbehörde: Kartellverdacht auch gegen ÖBB

06.07.2016 | Die österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) sind wegen des Verdachts auf Preisabsprachen ins Visier der EU-Wettbewerbsbehörden geraten. Die ÖBB bestätigten am Mittwoch, dass EU-Beamte mehrere Standorte im Land durchsucht haben. Man arbeite eng mit der EU-Kommission zusammen. Der Konzern wurde bis Mai vom jetzigen Bundeskanzler Christian Kern geleitet. Details zu den Ermittlungen wurden nicht genannt.
RCB stuft Wolford-Aktien von "Hold" auf "Reduce" ab

RCB stuft Wolford-Aktien von "Hold" auf "Reduce" ab

06.07.2016 | Die Raiffeisen Centrobank (RCB) hat ihre Halteempfehlung "Hold" für die Aktien von Wolford gestrichen und empfehlen nun, sie zu verkaufen ("Reduce").
Hängepartie nach Brexit-Votum löst weltweit Sorge aus

Hängepartie nach Brexit-Votum löst weltweit Sorge aus

06.07.2016 | Die politische Krise nach dem britischen EU-Austrittsvotum hält die Finanzwelt und die Währungshüter in Atem. In den USA sprach das Notenbank-Führungsmitglied William Dudley vom Brexit als einer der "dunkelsten Wolken" am Konjunkturhorizont.
Hypo-Prozess gegen Klagenfurter Anwalt

Hypo-Prozess gegen Klagenfurter Anwalt

06.07.2016 | In Hypo-Prozess gegen den Klagenfurter Anwalt Alexander Klaus im Zusammenhang mit einem Vorzugsaktiendeal im Jahr 2006 hat der Staatsanwalt am Landesgericht Klagenfurt am Mittwoch in seinem Plädoyer einen Schuldspruch gefordert. Der Verteidiger plädierte erwartungsgemäß auf Freispruch. Dem Angeklagten wird Beitrag zu Untreue und Bilanzfälschung vorgeworfen.
Red Bull bleibt unangefochten Österreichs wertvollste Marke

Red Bull bleibt unangefochten Österreichs wertvollste Marke

06.07.2016 | Red Bulls Markenwert stieg 2016 um zwei Prozent auf 15,11 Mrd. Euro. Wachstumsmeister war aber das zweitplatzierte Swarovski mit einem Plus von 5,3 Prozent auf 3,44 Mrd. Euro. Auf Red Bull entfiel fast die Hälfte des Markenwertes der Top 10 Österreichischen Unternehmen (32 Mrd. Euro). Unter den Top 5 Unternehmen waren auch Novomatic, Spar, ÖBB.
Leitl verknüpft neue Gewerbeordnung mit Staatsreform

Leitl verknüpft neue Gewerbeordnung mit Staatsreform

06.07.2016 | Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl ist grundsätzlich bereit, die Gewebeordnung zu reformieren. Aber "wenn die Gewerbeordnung infrage gestellt wird, stelle ich auch die Staatsordnung infrage", sagte er im ORF-"Mittagsjournal".
Investitionslust steigt, Vertrauen in Politik eher gering

Investitionslust steigt, Vertrauen in Politik eher gering

06.07.2016 | In Österreich gibt es einen deutlichen Aufwärtstrend bei der privaten Investitionslust, das Vertrauen in die Lösungskompetenz der Politik ist aber eher gering, geht aus einer Umfrage des Linzer market-Instituts hervor. 20 Prozent der Befragten wollen "auf jeden Fall" größere private Investitionen im nächsten Halbjahr oder Jahr tätigen, zu Beginn des Jahres lag dieser Wert nur bei 7 Prozent.
Hofer fordert Volksbefragung zu CETA

Hofer fordert Volksbefragung zu CETA

06.07.2016 | Die EU-Kommission hat am Dienstag vorgeschlagen, das Handelsabkommen mit Kanada (CETA) nun doch allen nationalen Parlamenten zur Genehmigung vorzulegen. Dafür werde das Abkommen vorläufig angewendet werden können, sobald der Rat grünes Licht gibt und die Zustimmung des Europäischen Parlaments vorliegt, schreibt die EU-Kommission dazu. In Österreich werden weiter vor allem kritische Stimmen laut.
Wiener Hafen wird zu zentraler Verteilstelle für Opel in Österreich

Wiener Hafen wird zu zentraler Verteilstelle für Opel in Österreich

06.07.2016 | Ab sofort wird auch der Autobauer Opel vom Wiener Hafen und dem Logistikunternehmen GEFCO Österreich betreut.
Vorherige
345678  
 

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888
Werbung
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!