Tsipras klagt bei Gipfel über "rote Karten" der Troika

Tsipras klagt bei Gipfel über "rote Karten" der Troika

19.03.2015 | Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras hat der Gläubiger-Troika auf dem EU-Gipfel vorgeworfen, Fortschritte bei dem Weg aus der Krise zu erschweren. Die Vertreter von EU-Kommission, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) "wedeln mit roten Karten", sagte er laut einer Erklärung aus Athen zu Beginn des Gipfeltreffens in Brüssel am Donnerstag.
Arbeiten am Hauptstollen des Brennerbasistunnel gestartet

Arbeiten am Hauptstollen des Brennerbasistunnel gestartet

19.03.2015 | Mit einem Festakt haben am Donnerstagabend bei Tulfes in Tirol die Hauptarbeiten am Bau des Brennerbasistunnels (BBT) begonnen. Die "längste unterirdische Eisenbahnverbindung der Welt" soll 2026 in Betrieb gehen. Gegner des Projektes kritisieren unter anderem, dass auf der bestehenden Bahn genügend Kapazitäten vorhanden seien und die Lkw-Verlagerung auf die Schiene nicht funktioniere.
Werbung

Insider - EU und Griechen vereinbaren Reform-Umsetzung

20.03.2015 | Nach mehrstündigen Beratungen haben sich der griechische Regierungschef Alexis Tsipras und Spitzenvertreter der EU auf eine gemeinsame Erklärung geeinigt. Einem EU-Diplomaten zufolge unterstreichen alle Seiten darin ihre Verpflichtung, sich an die Vereinbarungen in der Eurogruppe vom 20. Februar zu halten.

Brüssel will TTIP-Kritik aus Österreich berücksichtigen

19.03.2015 | EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström will nach Angaben von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (beide ÖVP) auf Bedenken Österreichs zum EU-US-Handelspakt TTIP eingehen. Malmström habe zugesagt, dass die von Österreichern eingebrachten Kritikpunkte zum Investorenschutz in ihren Vorschlag an die Mitgliedstaaten aufgenommen werden, teilten beide mit.

Erste Bank unterlag Ungarn vor Gericht in zweiter Instanz

19.03.2015 | Der Erste Bank Hungary hat auch in zweiter Instanz gegen den ungarischen Staat einen Prozess verloren, in dem es um die Rechtmäßigkeit der Vertragsbedingungen bei der Vergabe von Forint-Krediten ging. In seiner mündlichen Urteilsbegründung bezeichne das Berufungsgericht die Bedingungen als "unehrenhaft" und intransparent, berichtete die ungarische Nachrichtenagentur MTI am Donnerstag.
Arbeitslosigkeit laut neuer Statistik-Berechnung etwas höher

Arbeitslosigkeit laut neuer Statistik-Berechnung etwas höher

19.03.2015 | Die Statistik Austria hat ihre Methode zur Berechnung der Erwerbs- und Arbeitslosendaten geändert. Nach der neuen Gewichtung liegt die Arbeitslosenquote etwas höher als nach der alten: Für 2014 ergibt sich demnach eine Arbeitslosenquote von 5,6 Prozent, nach bisheriger Methode wären es nur 5,0 Prozent.
RH-Bericht zu Hypo-Verstaatlichung sieht Multiorganversagen

RH-Bericht zu Hypo-Verstaatlichung sieht Multiorganversagen

19.03.2015 | "Viele Köche verderben den Brei." Diese alte Weisheit hat der Präsident des Rechnungshofes, Josef Moser, im Zusammenhang des Berichts seiner Organisation zur Hypo-Notverstaatlichung am Donnerstag ausgepackt. Im RH-Bericht wird den involvierten Stellen vom Finanzministerium über die Fimbag, FMA und Nationalbank - frei nach der Hypo-Untersucherin Irmgard Griss - ein Multiorganversagen attestiert.
Faymann will Österreichern auch TTIP-Nachteile kommunizieren

Faymann will Österreichern auch TTIP-Nachteile kommunizieren

19.03.2015 | Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) will gegenüber der österreichischen Bevölkerung nicht nur die Vorteile internationaler Freihandelsabkommen, sondern auch "die klaren Nachteile von ISDS-Regeln" beim umstrittenen TTIP-Abkommen mit den USA betonen. Zu geplanten Sonderschiedsgerichten ISDS hätten sich im Konsultationsprozess fast 90 Prozent der Befragten negativ geäußert.
Pfandbriefbank saß Ende 2014 auf 1,2 Mrd. Heta-Emissionen

Pfandbriefbank saß Ende 2014 auf 1,2 Mrd. Heta-Emissionen

19.03.2015 | Die Pfandbriefbank, das Wertpapierhaus der Landes-Hypos, ist zu Jahresende exakt auf einem Volumen von 1.207,970.956,27 Euro an noch aushaften Emissionen der Kärnten-Hypo-Abbaueinheit Heta gesessen. Das geht aus dem seit Donnerstag vorliegenden Jahresfinanzbericht der Pfandbriefbank hervor. Für die 1,2 Mrd. haften die Hypos und hinter ihnen die Bundesländer.

Hohe Nachfrage nach EZB-Geldspritze

19.03.2015 | Die Banken in der Eurozone haben deutlich mehr billiges Geld bei der EZB abgerufen als von Volkswirten erwartet. 143 Geldhäuser sicherten sich bei der dritten längerfristigen EZB-Kreditlinie, die im Fachjargon TLTRO genannt wird, insgesamt 97,8 Mrd. Euro, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Donnerstag in Frankfurt mitteilte.
Österreicher sammelten 2014 etwas weniger Altglas

Österreicher sammelten 2014 etwas weniger Altglas

19.03.2015 | Die Österreicher haben im abgelaufenen Jahr etwas weniger Altglas zu den Containern gebracht als im Jahr davor. 2014 seien 233.700 Tonnen gesammelt und von der Verpackungsglasindustrie zu neuen Glasverpackungen verarbeitet worden, teilte die Austria Glas Recycling heute, Donnerstag, in einer Aussendung mit. Im Jahr davor waren es knapp 234.000 Tonnen.
Weniger Vollzeitarbeit, Teilzeitarbeit boomt in Österreich

Weniger Vollzeitarbeit, Teilzeitarbeit boomt in Österreich

19.03.2015 | In Österreich arbeiten immer mehr Menschen in Teilzeit, geht aus dem am Donnerstag veröffentlichten Arbeitsmarktbericht der Statistik Austria hervor. Im Jahr 2014 gab es um 44.000 Teilzeitstellen mehr und um 36.400 Vollzeitarbeitsplätze weniger. Der Zuwachs bei Teilzeitjobs entfiel zu gut zwei Drittel auf Frauen. Die Arbeitslosenquote stieg von 5,4 Prozent (2013) auf 5,6 Prozent (2014).

Schweiz-EU: Bankdaten-Austausch soll 2017/18 beginnen

19.03.2015 | In drei Jahren ist das Schweizer Bankgeheimnis endgültig Geschichte. 2017 beginnen die Schweiz und die EU-Länder damit, Kontodaten zu erheben und ab 2018 auszutauschen. Auf ein entsprechendes Abkommen zum automatischen Informationsaustausch einigten sich die Unterhändler der Schweiz und der EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel.
Mehrheit der Griechen laut Umfragen für Verbleib in Eurozone

Mehrheit der Griechen laut Umfragen für Verbleib in Eurozone

19.03.2015 | Im Falle einer Volksabstimmung über den Euro würden 61,2 Prozent der Griechen für den Verbleib des Landes in der Währungsunion stimmen. 32,5 Prozent wären für einen Austritt. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage, die im griechischen Fernsehsender Alpha am späten Mittwochabend präsentiert wurde. Die repräsentative Umfrage erfolgte durch das Meinungsforschungsinstitut Marc.
Steßl schließt Aufschnüren von Registrierkassenpflicht aus

Steßl schließt Aufschnüren von Registrierkassenpflicht aus

19.03.2015 | Die Registrierkassenpflicht wird nicht nachverhandelt, geklärt werden nur noch technische Detailfragen, dies betonte Staatssekretärin Sonja Steßl (SPÖ) am Mittwochabend vor Journalisten. Österreich gleiche sich mit dem Maßnahmenpaket an internationale Standards in Sachen Betrugsbekämpfung an. "Nur wenige Länder haben eine derart laxe Regelung wie Österreich", sagte Steßl zum Status quo.

Sharp plant Abbau von 6.000 Stellen

19.03.2015 | Der angeschlagene Elektronik-Konzern Sharp plant einem Insider zufolge den Abbau von rund 6.000 Stellen. Jeweils 3.000 Arbeitsplätze sollen im heimischen Japan und im Ausland wegfallen, sagte eine mit dem Vorhaben vertraute Person am Donnerstag. Die Streichung von rund zwölf Prozent aller Jobs werde das Unternehmen umgerechnet rund 1,5 Milliarden Euro kosten.
Lufthansa-Piloten-Streik geht auf Langstreckenflügen weiter

Lufthansa-Piloten-Streik geht auf Langstreckenflügen weiter

19.03.2015 | Bei der AUA-Mutter Lufthansa gehen die Pilotenstreiks am Donnerstag und auch am Freitag weiter. Nachdem am Mittwoch rund 750 Verbindungen der Kurz- und Mittelstrecke ausfielen, wollen die Piloten der Vereinigung Cockpit (VC) dieses Mal ausschließlich Langstreckenflüge bestreiken.

Bauarbeiten am Haupttunnel des Brennerbasistunnels starten

18.03.2015 | Beim Brennerbasistunnel (BBT) erfolgt am Donnerstag der offizielle Baubeginn für den Haupttunnel. Bis 2026 soll das auf 8,5 Mrd. Euro geschätzte Projekt fertig sein. Der Brennerbasistunnel wird mit seinen 64 Kilometern die nach Angaben der Betreiber "längste unterirdische Eisenbahnverbindung der Welt" sein.
US-Notenbank will frühestens im Juni die Zinsen erhöhen

US-Notenbank will frühestens im Juni die Zinsen erhöhen

18.03.2015 | Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) bewegt sich weiter auf ihre erste Leitzinserhöhung seit rund neun Jahren zu. Sie strich in ihrer geldpolitischen Mitteilung am Mittwoch den bisher genutzten Passus, bei der geplanten Normalisierung der Geldpolitik "geduldig" zu sein. Man wolle nicht ausschließen, dass eine Anhebung in einer der nächsten Sitzungen möglich sei, sagte Fed-Chefin Janet Yellen.

Immofinanz nach drei Quartalen in Wechselkurs-Achterbahn

18.03.2015 | Die börsenotierte Immofinanz hat in den ersten drei Geschäftsquartalen 2014/15 im Vergleichszeitraum einen Einbruch im Konzernergebnis verzeichnet. Es beläuft sich laut einer ad hoc Mitteilung von Mittwochabend auf 79,2 Mio. Euro (minus 44,3 Prozent) Das operative Ergebnis blieb mit 241,9 Mio. Euro (-0,2 Prozent) stabil, das EBIT explodierte regelrecht von 377,9 auf 955,6 Mio. Euro.

Mehrwertsteuer-Schonfrist für Hoteliers bis 1. Mai 2016

18.03.2015 | Die ermäßigte Mehrwertsteuer auf Beherbergung soll nicht im April, sondern erst im Mai 2016 von 10 auf 13 Prozent erhöht werden. Das berichtet der "Kurier" in seiner Donnerstag-Ausgabe und beruft sich dabei auf ÖVP-Tourismussprecher Gabriel Obernosterer. Die Steuerreform soll im Juli im Parlament beschlossen werden.

Wieder keine Einigung im Hypo-U-Ausschuss

18.03.2015 | Die Parteien kommen bei den Rahmenbedingungen des Hypo-Untersuchungsausschusses noch immer nicht auf einen grünen Zweig: Eine Sitzung der Fraktionsführer Mittwochnachmittag endete wieder ohne Ergebnis bei den jüngsten offenen Punkten. Somit steht weiterhin nicht fest, wie oft der U-Ausschuss tagen wird und wer wie viel fragen darf.
OMV-Aufsichtsrat entscheidet am 27.3. über Roiss-Nachfolge

OMV-Aufsichtsrat entscheidet am 27.3. über Roiss-Nachfolge

18.03.2015 | Der Aufsichtsrat des teilstaatlichen Mineralölkonzerns OMV hat am Mittwoch noch keine Entscheidung über die Nachfolge des scheidenden Vorstandschefs Gerhard Roiss getroffen. Das Gremium will erst bei einer außerordentlichen Sitzung am 27. März über die Neubesetzung des Vorstands entscheiden. Das teilte das Unternehmen am Mittwochnachmittag mit.
Gericht verbietet Fahrdienst Uber deutschlandweit

Gericht verbietet Fahrdienst Uber deutschlandweit

18.03.2015 | Das Frankfurter Landgericht verbietet den US-Fahrdienst Uber in ganz Deutschland.
Heta-Forderungen deutscher Institute bei 5,5 Milliarden Euro

Heta-Forderungen deutscher Institute bei 5,5 Milliarden Euro

18.03.2015 | Fast jeden Tag wird die Liste der vom Schuldenschnitt bei der österreichischen Hypo-Alpe-Adria-Bad-Bank Heta betroffenen deutschen Gläubiger länger. Immer mehr Institute geben hohen Wertberichtigungsbedarf bekannt.

Athen hofft auf Liquiditätsspritze von EU-Partnern oder EZB

18.03.2015 | Griechenland hofft angesichts akuter Pleitegefahren auf schnelle Liquiditätsspritzen seiner Euro-Partner oder der Europäischen Zentralbank (EZB). Regierungschef Alexis Tsipras werde das Thema bei dem am Donnerstag beginnenden EU-Gipfel zur Sprache bringen, kündigte ein Regierungssprecher am Mittwoch in Athen an.
EU-Gipfel soll Bekenntnis zu TTIP-Abschluss geben

EU-Gipfel soll Bekenntnis zu TTIP-Abschluss geben

18.03.2015 | Vom EU-Gipfel in Brüssel soll erneut ein Bekenntnis zu einem Abschluss der Verhandlungen über ein transatlantisches Freihandels- und Investitionsabkommen (TTIP) bis Jahresende kommen.

Deutsche Wohnen will conwert - Rasinger rät zum Abwarten

18.03.2015 | Für Aktionäre des heimischen Immobilienkonzerns conwert besteht "überhaupt keine Eile", gleich über das Übernahmeoffert der Deutsche Wohnen von 11,50 je Aktie zu entscheiden, meint Kleinaktionärsvertreter Wilhelm Rasinger. "Das Angebot läuft noch ein Monat. Es gehört einfach zum Ritual dazu, dass man nicht vorweg die Brieftasche aufmacht, sondern schaut, wie man mit dem Angebot ankommt."
Getränkehersteller Ganahl klagt Brauerei Fohrenburger

Getränkehersteller Ganahl klagt Brauerei Fohrenburger

18.03.2015 | Bludenz - Es geht um die Beendigung der Abfüllung von Diezano-Limonaden angeblich ohne Einhaltung von Vertragsfristen. Die Brauerei Fohrenburger wehrt sich, denn Ganahl habe seinerseits zugesagte Leistungen nicht eingehalten

A1-Festnetz ab April teurer

18.03.2015 | Marktführer A1 erhöht ab April die Preise für das Festnetz-Internet. Die Arbeiterkammer (AK) hat nun vorgerechnet, dass ein Anbieterwechsel eine Kostenersparnis von bis zu 19 Prozent bringt. Ein sofortiger Wechsel muss aber trotzdem kein Schnäppchen sein, warnte die AK am Mittwoch in einer Aussendung.
Windows 10 kommt laut Microsoft im Sommer

Windows 10 kommt laut Microsoft im Sommer

18.03.2015 | Microsoft drängt diesen Sommer mit kostenlosen Windows-Updates in den chinesischen Markt - egal ob Nutzer dort bisher legale oder raubkopierte Versionen des Betriebsprogramms auf ihren Computern haben. Alle PCs erhielten ein Upgrade auf Windows 10, auch wenn die Rechner bisher nicht mit Original-Programmen ausgerüstet seien, kündigte der zuständige Microsoft-Manager Terry Myerson an.
WTI-Ölpreis am Mittwochfrüh nahe am Sechsjahrestief

WTI-Ölpreis am Mittwochfrüh nahe am Sechsjahrestief

18.03.2015 | Die Ölpreise haben ihre Verluste der vergangenen Tage zur Wochenmitte ausgeweitet. Ein Barrel (159 Liter) der US-amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im April kostete Mittwochfrüh 42,58 US-Dollar (40,04 Mio. Euro). Das waren 88 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis bewegt sich in der Nähe seines sechsjährigen Tiefstands.
Wohnungsverkäufe sind gestiegen: Teuerste Wohnung in Wien

Wohnungsverkäufe sind gestiegen: Teuerste Wohnung in Wien

18.03.2015 | Der Kauf von Eigentumswohnungen ist 2014 stärker in Schwung gekommen denn je. Gegenüber dem Jahr davor legten die Immo-Deals um mehr als ein Drittel zu.
Gewerkschaft weitet Streiks bei Lufthansa auf Donnerstag aus

Gewerkschaft weitet Streiks bei Lufthansa auf Donnerstag aus

17.03.2015 | Die Piloten-Gewerkschaft Cockpit weitet die Streiks bei der Lufthansa aus: Nach den für diesen Mittwoch angekündigten Arbeitsniederlegungen auf Kurz- und Mittelstrecken sind am Donnerstag nun Langstrecken und Frachtflüge betroffen. Das teilte die Vereinigung Cockpit (VC) am Dienstagabend mit. Damit müssen sich an gleich zwei Tagen in Folge Tausende Passagiere erneut auf Flugausfälle einstellen.
Kärnten prüft Rechtsgültigkeit von Hypo-Landeshaftungen

Kärnten prüft Rechtsgültigkeit von Hypo-Landeshaftungen

17.03.2015 | Kärnten lässt die Rechtmäßigkeit der derzeit gut zehn Mrd. Euro schweren Haftungen für die frühere Hypo Alpe Adria International, jetzt Heta, prüfen. Das gab der Landespressedienst am Dienstag bekannt. Mit der Prüfung beauftragt ist das von der Landesregierung installierte "Koordinationsteam", in dem auch Vertreter der Wiener Rechtsanwaltskanzlei Hausmaninger Kletter sitzen.
Landeshauptstädte waren Stütze des Tourismus

Landeshauptstädte waren Stütze des Tourismus

17.03.2015 | Während die Gesamtzahl der Nächtigungen in heimischen Tourismusbetrieben im Vorjahr leicht zurückgegangen ist, konnte der Städtetourismus teilweise deutlich zulegen. Das geht aus Zahlen der Statistik Austria hervor.
Weniger Wirte, weniger Konsum - Stagnierende Zahlen bei Mohren

Weniger Wirte, weniger Konsum - Stagnierende Zahlen bei Mohren

17.03.2015 | Dornbirn - 2014 war für Vorarlbergs Brauereien ein schwieriges Jahr. Der Verkauf geht allgemein zurück, immer mehr Gaststätten schließen. Die Mohrenbrauerei reagiert darauf mit neuen Kreationen und der Betonung von Qualität. Das Ziel: Bier den Stellenwert von Wein zu verleihen.
Schwache Nachfrage: Reiseveranstalter kämpften 2014 mit Tourismus

Schwache Nachfrage: Reiseveranstalter kämpften 2014 mit Tourismus

17.03.2015 | 2014 war die Reisefreude der Österreicher gedämpft. Die Zahl der Urlauber sei etwas zurückgegangen, berichteten die beiden Vorstände der Europäischen Reiseversicherung, Wolfgang Lackner und Andreas Sturmlechner, Dienstag den 17. März, in einer Pressekonferenz.
Neue Streiks bei Amazon Deutschland in Bad Hersfeld

Neue Streiks bei Amazon Deutschland in Bad Hersfeld

17.03.2015 | Am Dienstag haben mehrere hundert Beschäftigte bei Amazon Deutschland in Bad Hersfeld ihre Arbeit niedergelegt. Die Gewerkschaft ver.di hatte zu den Streiks aufgerufen und setzt damit ihren Arbeitskampf mit dem Online-Versandhändler fort. Der Ausstand in dem Versandzentrum habe mit der Nachtschicht am Dienstag begonnen und ende am Mittwoch mit der Spätschicht, teilte ver.di mit.
Porsche Holding auch 2014 wieder mit Rekordumsatz

Porsche Holding auch 2014 wieder mit Rekordumsatz

17.03.2015 | Die Porsche Holding Salzburg (PHS) hat ihr Allzeithoch aus 2013 im Vorjahr neuerlich übertroffen: Ein konsolidierter Umsatz von 17,1 Mrd. Euro bedeutet ein Plus von 4,9 Prozent gegenüber 2013. In Summe verkaufte die PHS 623.203 Neuwagen (plus 5,3 Prozent) und 244.046 Gebrauchtwagen (plus 2,2 Prozent). Angaben zum Gewinn machte das Unternehmen in einer Aussendung am Dienstag nicht.
Head kauft Aktien zurück und will zur GmbH werden

Head kauft Aktien zurück und will zur GmbH werden

17.03.2015 | Kennelbach, Rotterdam. Der Sportartikelhersteller Head, unter anderem mit Sitz in Kennelbach, der Ende März vom Kurszettel der Wiener Börse gestrichen wird, kauft den Aktionären ihre Anteilsscheine ab.

S&P: Bundesländer nehmen heuer 3,5 Mrd. Euro an Schulden auf

17.03.2015 | Österreichs Bundesländer nehmen nach Schätzungen der US-Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) heuer Schulden in der Höhe von 3,5 Mrd. Euro auf. Gegenüber den 5,3 Mrd. Euro im Jahr 2014 wäre das ein Rückgang von 34 Prozent. Der Großteil sei auf Refinanzierungen zurückzuführen. Die Nettoneuverschuldung gehe von 1,4 auf 1 Mrd. Euro zurück, erwartet S&P in einer am Dienstag veröffentlichten Studie.
Wirte-Protest gegen Mitterlehner und die "Totengräber"

Wirte-Protest gegen Mitterlehner und die "Totengräber"

17.03.2015 | Rund 500 Wirte sind am Dienstagvormittag vor dem Kanzleramt in Wien aufmarschiert, um gegen drohende Belastungen durch die Steuerreform zu demonstrieren. Pikant dabei: Die von der Wirtschaftskammer gestalteten Plakate richteten sich gegen Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) - früher selbst Vizegeneralsekretär der Kammer.
Reiseveranstalter kämpften 2014 mit schwächerer Nachfrage

Reiseveranstalter kämpften 2014 mit schwächerer Nachfrage

17.03.2015 | Die Lust der Österreicher auf Auslandsreisen war 2014 gedämpft. Die Zahl der Reisenden sei etwas zurückgegangen, berichteten die beiden Vorstände der Europäischen Reiseversicherung, Wolfgang Lackner und Andreas Sturmlechner, am Dienstag. "Der Umsatz im Reisevertrieb stagniert oder wächst nur leicht; wir kamen mit einem Plus von 3 Prozent beim Prämienvolumen heraus."
Entlastungsrechner soll zeigen, was die Steuerreform bringt

Entlastungsrechner soll zeigen, was die Steuerreform bringt

17.03.2015 | Wie viel die Steuerreform jedem Einzelnen bringt, soll ein neues Tool des Finanzministeriums "mit zwei Mausklicks" zeigen: Der "Entlastungsrechner" ist seit Dienstag online.
Vorherige
345678  
 

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888
Werbung
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!