Neuer Kollektivvertrag für AUA-Bordpersonal

Neuer Kollektivvertrag für AUA-Bordpersonal

Vor 13 Std. | Wirtschaftskammer und Gewerkschaft haben am Freitagnachmittag den neuen Konzern-Kollektivvertrag (KV) für die rund 3.200 Bord-Mitarbeiter der Austrian Airlines (AUA) unterschrieben, teilte die Fluglinie nach der Unterzeichnung mit. Damit ist die Verhandlungslösung endgültig paktiert. Vom Tisch sind damit auch die Klagen gegen den umstrittenen Betriebsübergang auf Tyrolean.
mehr »
ver.di droht mit neuen Streiks bei Amazon

ver.di droht mit neuen Streiks bei Amazon

Vor 13 Std. | Die Gewerkschaft ver.di droht beim Internet-Versandhändler Amazon mit weiteren Streiks in Deutschland in der Vorweihnachtszeit. "Solange Amazon nicht zu einem Tarifvertrag bereit ist, wird es weiter Streiks geben - auch vor Weihnachten", sagte Eva Völpel, Sprecherin des ver.di-Bundesvorstands am Freitag.
mehr »
Werbung

Airbus vor neuem Großauftrag aus China - Zeitung

Vor 4 Std. | Airbus steht einem Medienbericht zufolge vor einem neuen Großauftrag aus China. Der europäische Flugzeugbauer verhandle mit der China Aircraft Leasing Group (CALG) über die Lieferung von rund 100 Kurz- und Mittelstreckenflieger vom Typ A320 um Volumen von neun bis elf Milliarden Dollar (8,78 Mrd. Euro), schreibt die französische Zeitung "Le Figaro" (Samstagsausgabe).
mehr »

Ölbohrfirma C.A.T. oil wird zum Übernahmeziel

Vor 10 Std. | Die österreichische Ölbohrfirma C.A.T. oil wird zum Übernahmeziel. Eine Gesellschaft mit Sitz auf den britischen Jungferninseln, Joma Industrial Source, habe bereits am Montag 47,7 Prozent der C.A.T.-oil-Aktien gekauft, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Wer genau hinter der Firma steht, war zunächst unklar.
mehr »

Millionen-Klagen nach Hypo-Schuldenschnitt

Vor 11 Std. | Der umstrittene Hypo-Schuldenschnitt beschäftigt nun auch das Landesgericht Klagenfurt. Es sind mehrere Zivilklagen gegen das Land Kärnten, die Kärntner Landesholding und die Hypo Alpe Adria International, die aber mittlerweile Heta heißt, eingegangen. Insgesamt geht es um rund 400 Mio. Euro, bestätigte ein Sprecher des Landesgerichtes Klagenfurt am Freitag auf Anfrage der APA.
mehr »
EU-Arbeitslosenrate - Österreich verlor Platz 1

EU-Arbeitslosenrate - Österreich verlor Platz 1

Vor 13 Std. | Die Arbeitslosenrate in der EU ist im September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 10,8 Prozent auf 10,1 Prozent zurückgegangen. Auch im Euroraum sank die Quote von 12 auf 11,5 Prozent. Beim Blick auf die einzelnen Länder hat sich Deutschland mit 5 Prozent Arbeitslosenrate an Österreich vorbei auf Platz 1 geschoben. In Österreich stieg der Wert im Jahresvergleich leicht von 5 auf 5,1 Prozent.
mehr »
Goldpreis auf tiefstem Stand seit über vier Jahren

Goldpreis auf tiefstem Stand seit über vier Jahren

Vor 14 Std. | Ein starker Dollar und gute Konjunkturaussichten in den USA schicken den Goldpreis auf Talfahrt. Der Preis für das Edelmetall ist am Freitag auf den tiefsten Stand seit mehr als vier Jahren gefallen. Der Preis pro Feinunze (etwa 31 Gramm) Gold sank gegen Mittag auf 1174,18 Dollar und lag damit so niedrig wie seit Ende Juli 2010 nicht mehr.
mehr »
Weltspartag feiert den 90er - Sparzinsen im Keller

Weltspartag feiert den 90er - Sparzinsen im Keller

Vor 16 Std. | Bereits zum 90. Mal wird heuer am letzten Werktag im Oktober (31.) der Weltspartag begangen. Wie in den vergangenen Jahren gibt es auch diesmal für die Sparer und Banken wenig zu feiern. Die Sparzinsen haben sich nochmals verschlechtert. Eine Trendwende ist weiterhin nicht absehbar. Der einzige Trost, der verbleibt: tiefer kann es wohl nicht mehr gehen.
mehr »
Streik bei Airline TAP kostete am ersten Tag 5 Mio

Streik bei Airline TAP kostete am ersten Tag 5 Mio

Vor 16 Std. | Ein Streik der Flugbegleiter hat die zur Privatisierung anstehende portugiesische Airline TAP am ersten von insgesamt vier Streik-Tagen rund 5 Mio. Euro gekostet. 145 von insgesamt 320 Flügen seien am Donnerstag wegen des Ausstands ausgefallen, sagte ein Sprecher des Unternehmens der Wirtschaftszeitung "Jornal de Negocios".
mehr »
Hypo nun Heta - Abbau fauler Assets dauert lange

Hypo nun Heta - Abbau fauler Assets dauert lange

Vor 16 Std. | Die Hypo Alpe Adria als Bank ist Geschichte. Für den Abbau von rund 18 Mrd. Euro fauler Assets firmiert nun die Heta Asset Resolution AG. Zuvor wurde der Hypo-Balkan-Teil zum geplanten Verkauf abgespalten. Wie viel der Abbau die Steuerzahler am Ende kosten wird, wird erst nach Jahren klar sein. Fakt ist, dass die Wirtschaft am Balkan, wo die meisten notleidenden Kredite vergeben wurden, lahmt.
mehr »
Praktikanten wünschen sich mehr Freiräume

Praktikanten wünschen sich mehr Freiräume

Vor 17 Std. | Die Studie "place to perfom" untersucht seit 2007 das Praktikumsangebot verschiedener Unternehmen und hat heuer zum ersten Mal auch Lehrstellen evaluiert. Verbesserungspotenzial gebe es noch bei der Arbeitstätigkeit: Praktikanten wünsche sich mehr Freiräume für eigene Ideen, so Projektleiterin Anna Gürtler am Freitag am Rande der Studienpräsentation zur APA.
mehr »
Bregenz zur "Stadtmarke des Jahres 2014" gekürt

Bregenz zur "Stadtmarke des Jahres 2014" gekürt

Vor 19 Std. | Bregenz, Berlin - Die Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz ist zur "Stadtmarke des Jahres 2014" gekürt worden.
1 mehr »
Zwei Drittel der Österreicher schauen auf Marke

Zwei Drittel der Österreicher schauen auf Marke

Vor 20 Std. | Rund zwei Drittel der Österreicher schauen auf die Marke. Nur einem Drittel ist sie egal. Die Bedeutung hängt aber stark von der jeweiligen Produktgruppe ab. Das ist das am Freitag veröffentlichte Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitutes IMAS unter mehr als 1.000 Personen.
mehr »
Spezialist für Websites und mobile Apps

Spezialist für Websites und mobile Apps

Vor 21 Std. | Der IT-Spezialist Harald Entner machte sich mit Anagram Engineering selbstständig.
mehr »
Bis zu 500 Stellen bei KBA-Mödling gefährdet

Bis zu 500 Stellen bei KBA-Mödling gefährdet

Vor 22 Std. | Der Stellenabbau beim Druckmaschinenhersteller KBA-Mödling muss offenbar ausgeweitet werden. Insgesamt könnten 450 bis 500 Jobs wegfallen, befürchtet der Arbeiter-Betriebsrat Alois Trobollowitsch im Gespräch mit der APA. Ursprünglich wollte die deutsche Konzernspitze in Niederösterreich 400 bis 460 Mitarbeiter abbauen, nach einem viertägigen Streik einigte man sich eigentlich auf nur 385 Stellen.
mehr »
Japanische Zentralbank lockerte Geldpolitik weiter

Japanische Zentralbank lockerte Geldpolitik weiter

Vor 22 Std. | Die japanische Zentralbank hat überraschend die geldpolitischen Zügel weiter gelockert. Das gab die Zentralbank am Freitag bekannt. An der Börse in Tokio schoss der Nikkei-Index für 225 führende Werte in einer ersten Reaktion um mehr als fünf Prozent nach oben. Zugleich zog der Dollar zum Yen auf den höchsten Stand seit sechs Jahren an.
mehr »
Dobrindt weist bei Maut Datenschutzbedenken zurück

Dobrindt weist bei Maut Datenschutzbedenken zurück

Vor 24 Std. | Der deutsche Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat datenschutzrechtliche Bedenken bei der von ihm geplanten, per elektronischer Nummernschild-Erkennung kontrollierte Pkw-Maut zurückgewiesen. Kein Bürger müsse sich Sorgen machen, dass nun "Profile gespeichert werden könnten", sagte der Minister der "Bild"-Zeitung vom Freitag.
mehr »
Gasstreit zwischen Ukraine und Russland beendet

Gasstreit zwischen Ukraine und Russland beendet

Vor 1 Tag | In dem seit Monaten andauernden Gasstreit haben Russland und die Ukraine unter Vermittlung der EU eine Einigung erzielt. Ein Abkommen über die Wiederaufnahme der russischen Gaslieferungen im Winter wurde am Donnerstagabend in Brüssel unterzeichnet.
9 mehr »
Kritik gegen geplantes deutsches Maut-Gesetz

Kritik gegen geplantes deutsches Maut-Gesetz

Vor 1 Tag | Der lang erwartete Gesetzentwurf zur deutschen Pkw-Maut für Ausländer hat am Donnerstag viel Kritik geerntet. Verkehrsminister Alexander Dobrindt verteidigte seine Pläne in Berlin als "fair, sinnvoll und gerecht". Jeder zusätzlich eingenommene Euro fließe in die Stärkung der Verkehrswege.
mehr »
Hypo Alpe Adria von jetzt an "Bad Bank"

Hypo Alpe Adria von jetzt an "Bad Bank"

Vor 1 Tag | Österreichs Problembank Nummer eins, die Hypo Alpe Adria, ist Geschichte. Die Bürde für den Steuerzahler bleibt. Die Banklizenz ist erloschen, aus der alten Hypo ist eine - ebenfalls staatliche - Abwicklungsgesellschaft mit dem Namen "Heta" geworden. Sie sitzt auf einem Abbauteil - faule Kredite und unverkäufliche Assets - von rund 18 Mrd. Euro. Die müssen in den nächsten Jahren verwertet werden.
1 mehr »
Hypo Alpe Adria von jetzt an "Bad Bank"

Hypo Alpe Adria von jetzt an "Bad Bank"

Vor 1 Tag | Die 2009 notverstaatlichte Problembank Hypo Alpe Adria (gegründet 1896 als "Kärntner Landes-Hypothekenbank") ist als Bank Geschichte. Die Banklizenz ist am Donnerstagnachmittag erloschen. Die Finanzmarktaufsicht hat den Deregulierungsbescheid freigegeben. Damit wird die Hypo als reine Abwicklungsgesellschaft ("Bad Bank") fortgeführt.
2 mehr »
Apple-Chef Cook macht Homosexualität öffentlich

Apple-Chef Cook macht Homosexualität öffentlich

30.10.2014 | Apple-Chef Tim Cook hat öffentlich gemacht, dass er homosexuell ist. "Ich bin stolz, schwul zu sein", schrieb der 53-Jährige in einem Beitrag für das amerikanische Wirtschaftsmagazin "Businessweek". Viele Kollegen bei Apple wüssten das bereits. Er hoffe, dass sein Schritt anderen helfen oder sie inspirieren werde. Cook hatte sich bisher nie öffentlich zu seiner sexuellen Orientierung geäußert.
mehr »
Von der Hypo Alpe Adria bleibt heute nur mehr Abwicklungsfirma

Von der Hypo Alpe Adria bleibt heute nur mehr Abwicklungsfirma

30.10.2014 | Von der seit 2009 notverstaatlichten Hypo Alpe Adria bleibt ab heute Nachmittag nur mehr eine staatliche Abbaufirma. Die bisherige Hypo Alpe Adria International wird zur Abwicklungsgesellschaft "Heta Asset Resolution." Wieviel der Hypo-Abbau die Steuerzahler schlussendlich gekostet haben wird, wird erst nach Jahren feststehen.
1 mehr »
Landgericht München veröffentlicht Urteil über Uli Hoeneß

Landgericht München veröffentlicht Urteil über Uli Hoeneß

30.10.2014 | Das Landgericht München II hat die Urteilsbegründung im Fall des wegen Steuerhinterziehung verurteilten Uli Hoeneß in teilweise anonymisierter Form publik gemacht.
4 mehr »
Nach Konkurs: Hohenemser Steuerberatung wird weitergeführt

Nach Konkurs: Hohenemser Steuerberatung wird weitergeführt

30.10.2014 | Feldkirch - Im Konkursverfahren um den Hohenemser Steuer- und Unternehmensberater Helmut Benzer haben die Gläubiger am Donnerstag dem Sanierungsplanvorschlag zugestimmt. Das Unternehmen wird damit weitergeführt.
2 mehr »
Razzia bei Grasser-Bekannten auf Ibiza

Razzia bei Grasser-Bekannten auf Ibiza

30.10.2014 | Für die Ermittlungen rund um eine mögliche Bestechung bei der Übersiedelung eines Wiener Finanzamtes in ein Porr-Gebäude unter dem damaligen Finanzminister Karl-Heinz Grasser hat sich die Justiz vor einigen Wochen auf den Weg auf die Partyinsel Ibiza gemacht. Gemeinsam mit spanischen Kollegen führten sie eine Razzia bei den Grasser-Bekannten Walter Meischberger und Ernst Plech durch.
6 mehr »
Razzia bei Grasser-Bekannten auf Ibiza

Razzia bei Grasser-Bekannten auf Ibiza

30.10.2014 | Für die Ermittlungen rund um eine mögliche Bestechung bei der Übersiedelung eines Wiener Finanzamtes in ein Porr-Gebäude unter dem damaligen Finanzminister Karl-Heinz Grasser hat sich die Justiz vor einigen Wochen auf den Weg auf die Partyinsel Ibiza gemacht. Gemeinsam mit spanischen Kollegen führten sie eine Razzia bei den Grasser-Bekannten Walter Meischberger und Ernst Plech durch.
mehr »
Deutsche Pkw-Maut soll ab 2016 kommen - effektiv nur für Ausländer

Deutsche Pkw-Maut soll ab 2016 kommen - effektiv nur für Ausländer

30.10.2014 | Nach viel Kritik hat der deutsche Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sein Konzept für die umstrittene Pkw-Maut in Deutschland überarbeitet. Jetzt ist der Gesetzesentwurf da, an einigen Stellen anders als zuerst gedacht und vor allem eines ist er nicht: einfach.
54 mehr »

Lenovo schloss Übernahme von Motorola ab

30.10.2014 | Rund neun Monate hat es gedauert, bis der PC-Riese Lenovo den Handy-Pionier Motorola schlucken konnte. Die Marke des US-Konzerns soll Lenovo beim internationalen Ausbau helfen. Nun hat der weltgrößte Computerhersteller Lenovo die Übernahme abgeschlossen. Motorola gab den Vollzug heute, Donnerstag, bekannt.
mehr »
AUA wegen Abschlagszahlungen in Verlustzone

AUA wegen Abschlagszahlungen in Verlustzone

30.10.2014 | Die Austrian Airlines ist wieder in den roten Zahlen. Bis Ende September hat sich ein operativer Verlust von sieben Mio. Euro angehäuft. 2013 hielt die Airline nach neun Monaten bei einem Gewinn von 19 Mio. Euro. Der Grund für das Absacken: Die AUA hat nach der Einigung mit dem Bordbetriebsrat erneut zig Millionen für Abschlagszahlungen zur Seite gelegt.
mehr »
"Alarmsignale": Vorarlberger Industrie blickt mit Sorge auf nächstes halbe Jahr

"Alarmsignale": Vorarlberger Industrie blickt mit Sorge auf nächstes halbe Jahr

30.10.2014 | Lustenau - In der Vorarlberger Industrie gibt es laut aktueller Konjunkturumfrage "unüberhörbare Alarmsignale". Zwar halte sich die aktuelle Geschäftslage auf stabilem Niveau, die zukünftige Entwicklung werde aber kritischer gesehen, so Mathias Burtscher, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Vorarlberg (IV). Er forderte einen "Aufschrei wirtschaftsfreundlicher Bundesländer".
22 mehr »
Apple-Chef Tim Cook outet sich als schwul

Apple-Chef Tim Cook outet sich als schwul

30.10.2014 | Apple-Chef Tim Cook hat sich als homosexuell geoutet. "Ich bin stolz, schwul zu sein", schrieb der 53-Jährige in einem Beitrag für das amerikanische Wirtschaftsmagazin "Businessweek".
44 mehr »

Verbund verkauft Windpark in Bulgarien

30.10.2014 | Der Verbund verkauft seinen Windpark an der bulgarischen Schwarzmeerküste an das bulgarische Finanzunternehmen Inovent Holding AD, teilte der börsennotierte österreichische Stromkonzern heute, Donnerstag, mit. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Das Closing der Transaktion soll bis Jahresende erfolgen.
mehr »

Kyoto-Ziele: Neun EU-Länder müssen zukaufen

30.10.2014 | Bis zu neun EU-Länder könnten zur Erreichung ihrer Kyoto-Klimaziele 2008-2012 auf den Kauf von Emissionszertifikaten angewiesen sein. Insgesamt hätten die betroffenen Staaten dafür gut 2,5 Mrd. Euro zurückgestellt - an der Spitze Österreich, wo 611 Mio. Euro dafür reserviert sind. Dies geht aus einem aktuellen Zwischenbericht der European Environment Agency (EEA) hervor.
mehr »
Freund: EU-Handelsabkommen mit USA nicht vor 2017

Freund: EU-Handelsabkommen mit USA nicht vor 2017

30.10.2014 | Der Ex-Fernsehmoderator und SPÖ-Europaabgeordnete Eugen Freund glaubt nicht an eine rasche Einigung über das Handelsabkommen der EU mit der USA. Er sei ziemlich sicher, dass "vor dem Frühjahr 2017 keine wirklich weitreichenden Veränderungen" verhandelt werden und davor im Europäischen Parlament nicht abgestimmt werde, sagte Freund am Donnerstag vor Journalisten in Wien.
mehr »

Leistungsbilanz: Österreich auf viertletztem Rang

30.10.2014 | Österreich hatte im zweiten Quartal 2014 mit minus 0,9 Mrd. Euro das vierthöchste Defizit in der Leistungsbilanz der 28 EU-Mitgliedsstaaten. Dies teilte das europäische Statistikamt Eurostat am Donnerstag mit. Höhere Defizite weisen nur Großbritannien (minus 25,5 Mrd. Euro), Frankreich (minus 11,4 Mrd. Euro) und Finnland (minus 1,4 Mrd. Euro) aus.
mehr »

Industriekonjunktur trübt sich weiter ein

30.10.2014 | Bei der heimischen Industrie trübt sich die Konjunktur weiter ein. Wegen fehlender Aufträge sank die Produktion im Oktober den zweiten Monat in Folge, und das Tempo beim Jobabbau nimmt zu. Bis Jahresende werde dieser Sektor nicht besser florieren, erklärte die Ökonomen der Bank Austria am Donnerstag und senkten den Einkaufsmanagerindex (EMI) für Oktober auf ein 2-Jahres-Tief.
mehr »
Österreichs Wachstum zum Stillstand gekommen

Österreichs Wachstum zum Stillstand gekommen

30.10.2014 | Die Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Österreichs Wirtschaft ist im 3. Quartal gegenüber dem Vorquartal gar nicht mehr gewachsen. Mit dieser Stagnation hat die heimische Konjunktur weiter an Schwung verloren.
53 mehr »
Erste Group bis September mit 1,484 Mrd. Verlust

Erste Group bis September mit 1,484 Mrd. Verlust

30.10.2014 | Die Erste Group hat in den ersten neun Monaten des Jahres einen Nettoverlust von fast 1,5 Mrd. Euro geschrieben. Nach einer drastischen Verlustankündigung vom Juli überraschend die tiefroten Zahlen den Markt jedoch nicht mehr. 2013 hatte die Erste noch einen Gewinn von 430,6 Mio. Euro gemacht.
mehr »

EVN stößt Moskauer Trinkwassertechnikanlage ab

29.10.2014 | Der börsennotierte niederösterreichische Energieversorger EVN trennt sich von seiner Trinkwassertechnikanlage in Moskau. Käufer der Anlage ist der Wasserversorger der Stadt Moskau. In der Folge wird auch ein Rechtsstreit mit Deutschland beigelegt. Die Anlage war von einer deutschen EVN-Tochter WTE errichtet worden und mit einer Investitionsgarantie aus Deutschland ausgestattet.
mehr »

CDU: Maut für Ausländer nur auf Autobahnen

29.10.2014 | Die umstrittene Pkw-Maut für Ausländer in Deutschland wird nach Angaben führender CDU-Politiker nur auf deutschen Autobahnen erhoben. "Unser Ziel ist erreicht: Autofahrer aus unseren Nachbarländern müssen die Maut nicht auf Bundes-, Land- und Kreisstraßen zahlen", sagte der nordrhein-westfälische CDU-Vorsitzende Armin Laschet am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters.
mehr »
US-Notenbank stellt Konjunkturspritzen ein

US-Notenbank stellt Konjunkturspritzen ein

29.10.2014 | Die US-Notenbank Federal Reserve stellt ihre milliardenschweren Konjunkturspritzen ein und verspricht zugleich weiterhin sehr niedrige Zinsen. Der zuständige Offenmarktausschuss der Zentralbank entschied am Mittwoch, das Wertpapierankaufprogramm auslaufen zu lassen.
2 mehr »

Frankreich liefert Kriegsschiff an Russland

29.10.2014 | Trotz heftiger Einwände von NATO-Partnern will Frankreich Mitte November ein erstes Mistral-Kriegsschiff an Russland liefern: Der russische Rüstungskonzern Rosoboronexport erhielt für 14. November eine Einladung zur Übergabe des Hubschrauber-Trägers "Wladiwostok. Wegen der Ukraine-Krise hatte Paris die umstrittene Mistral-Lieferung im September auf Eis gelegt.
mehr »
Gewerkschaft will Streiks bei Amazon verlängern

Gewerkschaft will Streiks bei Amazon verlängern

29.10.2014 | Mitarbeiter des Internet-Versandhändlers Amazon wollen ihren Streik ausweiten. Nach Angaben der Gewerkschaft ver.di haben die Beschäftigten am Standort Bad Hersfeld beschlossen, den Ausstand bis Samstagabend zu verlängern.
mehr »
Alitalia und Meridiana streichen Jobs

Alitalia und Meridiana streichen Jobs

29.10.2014 | Die Krise im italienischen Flugbereich scheint endlos. Nachdem Alitalia im Zuge des Einstiegs der arabischen Airline Etihad 994 Kündigungen bestätigt hat, gerät auch die private Fluggesellschaft Meridiana Fly in Turbulenzen. Die Airline stellte 1.634 Mitarbeiter auf Kurzarbeit. Die Jobs sollen gekürzt werden, teilte das Unternehmen mit.
mehr »

Weitere Nachrichten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 

Leserreporter. VOL.AT
WhatsApp: 0676NoSkype 88005888 E-Mail

Werbung
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!