EU-Kommission fordert Milliarden-Zahlung von Apple an Irland

EU-Kommission fordert Milliarden-Zahlung von Apple an Irland

Vor 9 Std. | Die EU-Kommission wird nach Angaben von Insidern die umstrittenen Steuerabkommen zwischen Apple und Irland für nicht zulässig erklären. Wie die Nachrichtenagentur Reuters von zwei mit der Sache vertrauten Personen erfuhr, soll eine entsprechende Entscheidung am Dienstag fallen. Irland werde dann angewiesen werden, mehr als eine Milliarde Euro an nicht gezahlten Steuern vom US-Konzern einzuholen.
Aeroflot fliegt wieder in die schwarzen Zahlen

Aeroflot fliegt wieder in die schwarzen Zahlen

Vor 14 Std. | Der russische Luftfahrtkonzern Aeroflot hat es in der ersten Jahreshälfte zurück in die schwarzen Zahlen geschafft. Das Unternehmen erwirtschaftete zwischen Jänner und Juni mit seinen Fluggesellschaften Aeroflot, Rossija und Pobeda 2,5 Mrd. Rubel (34 Mio. Euro), wie die Gruppe am Montag mitteilte.
Werbung

Weststeirische Omco GMA Austria GmbH schließt mit Jahresende

Vor 14 Std. | Das Traditionsunternehmen Omco GMA Austria GmbH im steirischen Köflach schließt seinen Standort mit Jahresende. 69 Mitarbeiter sind betroffen, teilte der Formenhersteller am Montag mit. Der Grund für das Ende des Betriebs sei, dass nicht mehr kostendeckend produziert werden konnte. Laut General Manager Christian Töscher hat man zuletzt 10 Mio. Euro Umsatz gemacht, davon 6 Mio. aus Eigenfertigung.
TTIP könnte laut EU bis Jahresende abgeschlossen sein

TTIP könnte laut EU bis Jahresende abgeschlossen sein

Vor 15 Std. | Anders als der deutsche Vizekanzler Sigmar Gabriel sieht die EU-Kommission durchaus weiter eine Chance für das transatlantische Handelsabkommen TTIP. 16
Heimischer Sommertourismus läuft auf Hochtouren

Heimischer Sommertourismus läuft auf Hochtouren

Vor 16 Std. | Österreich als Tourismusland boomt auch im Sommer. In der ersten Hälfte der bis Ende Oktober laufenden Sommersaison gab es mit 34,31 Millionen um 3,7 Prozent mehr Nächtigungen als im Vorjahreszeitraum. Das war das beste Ergebnis seit 1993, so die Statistik Austria am Montag. Die Gästezahl stieg von Mai bis Juli auf einen Höchstwert von 11,17 Millionen Menschen (+4,2 Prozent).
Sommertourismus in Österreich boomt: Mehr Nachfrage wegen Terror

Sommertourismus in Österreich boomt: Mehr Nachfrage wegen Terror

Vor 16 Std. | Österreich als Tourismusland boomt. In der ersten Hälfte der bis Ende Oktober laufenden Sommersaison gab es mit 34,31 Millionen um 3,7 Prozent mehr Nächtigungen als im Vorjahreszeitraum. Das war das beste Ergebnis seit 1993, so die Statistik Austria.
Wirtschaft fürchtet wegen Verstimmung Nachteile in Türkei

Wirtschaft fürchtet wegen Verstimmung Nachteile in Türkei

Vor 19 Std. | Österreichische Unternehmen fürchten aufgrund der politischen Spannungen zischen Österreich und der Türkei eine Benachteiligung bei Ausschreibungen und Geschäftskontakten im Land am Bosporus. Der gescheiterte Putsch vom 15. Juli habe hingegen nur "eine Schrecksekunde ausgelöst und kurzfristig zu Einbrüchen bei Bestellungen geführt", werde sich aber nicht langfristig auswirken.
Justizminister Brandstetter will Kartellrecht verschärfen

Justizminister Brandstetter will Kartellrecht verschärfen

Vor 19 Std. | Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) will das Kartellrecht verschärfen. Das geht laut "Presse" und "Standard" (Montag) aus einem Gesetzesentwurf hervor, der bis 5. Oktober in Begutachtung ist. Demnach sollen etwa die Verjährungsfristen ausgedehnt werden. Die Wettbewerbsbehörde (BWB) soll bei Razzien Zugriff auf externe Server erhalten.

Kapsch-Mautvertrag in Tschechien vorerst verlängert

Vor 21 Std. | Nach langem Hin und Her hat die tschechische Regierung den Vertrag für das landesweite Lkw-Mautsystem mit dem österreichischen Unternehmen Kapsch TrafficCom doch "freihändig" verlängert - um bis zu drei Jahre. Der bestehende Vertrag mit Kapsch liefe Ende dieses Jahres aus. Die Regierung in Prag hat es wegen zahlreicher Verzögerungen nicht geschafft, das ganze offiziell neu auszuschreiben.
Industrie im 2. Quartal laut Wifo etwas schwächer

Industrie im 2. Quartal laut Wifo etwas schwächer

Vor 21 Std. | Das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) hat am Montag bestätigt, dass Österreichs Wirtschaft im zweiten Vierteljahr etwas schwächer gewachsen ist - insbesondere hat sich die Industriekonjunktur abgeflacht. Wie schon vor einem Monat errechnet, legte das heimische BIP im Quartalsabstand real um 0,3 Prozent zu, am Jahresanfang hatte das Plus noch 0,4 Prozent betragen.
China gründet Triebwerkhersteller mit 100.000 Mitarbeitern

China gründet Triebwerkhersteller mit 100.000 Mitarbeitern

Vor 22 Std. | China hat einen milliardenschweren Triebwerkhersteller mit fast 100.000 Mitarbeitern gegründet. Die Aero Engine Corporation of China (AECC) hat einen Kapitalstock von 50 Mrd. Yuan (6,6 Mrd. Euro) und soll Berichten zufolge mehrere Tochterfirmen von Staatsunternehmen vereinen. Staatspräsident Xi Jinping bezeichnete die Firmengründung als "strategischen Schritt". 1
Die 10 wichtigsten Exportländer für Vorarlberg: Hier punktet das Ländle

Die 10 wichtigsten Exportländer für Vorarlberg: Hier punktet das Ländle

Vor 23 Std. | Mit einem Exportvolumen von 9,5 Milliarden Euro kratzte die Vorarlberger Wirtschaft im Jahr 2015 an der magischen 10 Milliarden-Euro-Grenze. Im bundesweiten Vergleich liegt Vorarlberg mit einer Steigerung von 7,2 Prozent weit über dem Wachstum von 2,7 Prozent in Rest-Österreich. Das sind die 10 wichtigsten Handelspartner für Vorarlberg. 49
Zeitung: EU will Verlagen 20 Jahre Leistungsschutz gewähren

Zeitung: EU will Verlagen 20 Jahre Leistungsschutz gewähren

28.08.2016 | Die EU will nach Informationen des "Handelsblatts" Presseverlagen und der Musikindustrie helfen. Sie sollen demnach das Recht bekommen, für ihre von Google oder Facebook verbreiteten Inhalte 20 Jahre lang eine Vergütung einzufordern.
TTIP: Verhandlungen laut Gabriel de facto gescheitert

TTIP: Verhandlungen laut Gabriel de facto gescheitert

28.08.2016 | Für den deutschen Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) ist das Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA praktisch nicht mehr machbar. Die Verhandlungen seien "de facto gescheitert, auch wenn es keiner so richtig zugibt", sagte der Vizekanzler der Berliner Großen Koalition am Sonntag beim "Tag der offenen Tür" der Bundespressekonferenz. 34

Russland lässt Charterflüge in die Türkei wieder zu

28.08.2016 | Russland lässt Charterflüge in die Türkei nach neun Monaten Unterbrechung wieder zu. Ministerpräsident Dmitri Medwedew nahm am Sonntag das Verbot von Dezember 2015 zurück, das nach dem Abschuss eines russischen Kampffliegers im türkisch-syrischen Grenzgebiet ergangen war. Beim Verkehrsministerium gingen bereits die ersten Anmeldungen für Charterflüge in die Türkei ein, hieß es.
22.000 Autos wegen VW-Zuliefererstreits weniger gebaut

22.000 Autos wegen VW-Zuliefererstreits weniger gebaut

28.08.2016 | Der Zuliefererstreik wird einem Zeitungsbericht zufolge für Volkswagen teuer. Wegen fehlender Teile der Prevent-Tochter ES Automobilguss hätten rund 22.000 Golf und Passat nicht produziert werden können, berichtete die "Welt am Sonntag". Allein im Wolfsburger Stammwerk seien 10.000 Golf nicht wie geplant vom Band gelaufen.
FPÖ kritisiert Verfahrensrichter des Hypo-U-Ausschusses

FPÖ kritisiert Verfahrensrichter des Hypo-U-Ausschusses

28.08.2016 | Nach Durchsicht des Berichtsentwurfs zum Hypo-U-Ausschuss von Verfahrensrichter Walter Pilgermair übt auch die FPÖ Kritik - am Inhalt sowie am Richter selbst. "Insgesamt offenbart der Rohbericht gravierende Lücken", so der freiheitliche U-Ausschuss-Chef, Erwin Angerer, am Sonntag gegenüber der APA. Es würden wesentliche Erkenntnisse fehlen und Pilgermair habe eine "sehr selektive Wahrnehmung".

Liechtenstein will nicht auf Steuerschlupflöcher verzichten

28.08.2016 | Liechtenstein will ungeachtet des Drucks zahlreicher Staaten nicht auf Maßnahmen zur Steuerminimierung verzichten. "Wenn Stiftungen genutzt werden, um Steuerschlupflöcher zu nutzen, sehe ich darin kein Problem, so lange es legal ist", sagte der Regierungschef des Fürstentums, Adrian Hasler, in einem Interview der "Welt am Sonntag".

EZB-Direktor fordert wirtschaftspolitische Unterstützung

27.08.2016 | EZB-Direktor Benoit Coeure fordert mehr Unterstützung seitens der Wirtschaftspolitik, um aus der Situation der extremen Niedrigzinsen in der Eurozone herauszukommen. Ansonsten könnten die Sätze weiter tief bleiben, sagte Coeure am Samstag auf einer Konferenz der US-Notenbank Fed in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming.
Griechenlands Ministerpräsident kritisiert EU-Sparpolitik

Griechenlands Ministerpräsident kritisiert EU-Sparpolitik

27.08.2016 | Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat scharfe Kritik an der vor allem von Deutschland geforderten strengen Sparpolitik der Europäischen Union (EU) geübt. Sie schaffe immense Ungleichheit unter den EU-Mitgliedern und drohe, die Union zu zerreißen. Die EU schlafwandele am Abgrund, warnte er.

Japan will 30 Milliarden Dollar in Afrika investieren

27.08.2016 | Japan will bis zum Jahr 2018 rund 30 Milliarden Dollar (26,8 Mrd.Euro) in Afrika investieren. Dies kündigte Premierminister Shinzo Abe bei der Internationalen Tokio-Konferenz zur Entwicklung Afrikas (TICAD) in der kenianischen Hauptstadt Nairobi am Samstag an.

Umsätze von Chinas 500 größten Firmen gehen erstmals zurück

27.08.2016 | Chinas Großkonzerne bekommen die Konjunkturabkühlung deutlich zu spüren. Im bisherigen Jahresverlauf ging der Gesamtumsatz der 500 führenden Unternehmen zurück, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag meldete. Das Minus fiel mit 0,07 Prozent zwar minimal aus. Es handelt sich aber um die ersten Einbußen überhaupt, seit der Firmenindex Fortune 500 vor 15 Jahren an den Start ging.
Mitterlehner will Arbeitnehmerschutz umbauen

Mitterlehner will Arbeitnehmerschutz umbauen

27.08.2016 | Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) tritt für einen Umbau des Arbeitnehmerschutzrechts ein und sieht dabei Arbeitsminister Alois Stöger (SPÖ) gefordert. Es gebe "auffallend viele Beschwerden von Unternehmen zur Tätigkeit der Arbeitsinspektoren und zur unübersichtlichen und teils veralteten Rechtslage", so Mitterlehner in einem Papier, das der APA vorliegt.
Hypo-Vorarlberg-Organe lehnen U-Ausschuss dezidiert ab

Hypo-Vorarlberg-Organe lehnen U-Ausschuss dezidiert ab

27.08.2016 | Die Organe der Hypo Vorarlberg - Vorstand, Aufsichtsrat und Betriebsrat - lehnen in einer gemeinsamen Stellungnahme den Untersuchungsausschuss zu den Offshore-Geschäften der Bank ab. Es sei "nicht nachvollziehbar", dass vor dem Vorliegen der Endergebnisse der Sonderprüfberichte ein U-Ausschuss eingerichtet werde, zitierten die "Vorarlberger Nachrichten" aus dem Schreiben.
Scheidender Wifo-Chef bedauert zu niedrige Forschungsquote

Scheidender Wifo-Chef bedauert zu niedrige Forschungsquote

26.08.2016 | Die Forschungsquote sollte in Österreich nicht nur bei 3, sondern besser bei 4 Prozent liegen, ist der scheidende Chef des Wirtschaftsforschungsinstituts (Wifo), Karl Aiginger, überzeugt. Schließlich würden die anderen Nationen ja auch nicht stehenbleiben, sagt er im Interview mit der Tageszeitung "Kurier" (Samstagsausgabe).
Manipulationen aller Hersteller bei Dieselabgasen lange bekannt

Manipulationen aller Hersteller bei Dieselabgasen lange bekannt

27.08.2016 | Manipulationen der Autohersteller bei Dieselabgasen sind laut Experten schon jahrelang bekannt. Ein vom Deutschen Bundestag beauftragter Gutachter sei zu dem Schluss gekommen, dass spätestens eine Studie im Jahr 2010 auf das Problem aufmerksam gemacht habe, berichten "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR. 4
Fed-Chefin Yellen sieht mehr Argumente für Zinserhöhung

Fed-Chefin Yellen sieht mehr Argumente für Zinserhöhung

26.08.2016 | Die Argumente für eine Zinsanhebung haben nach Einschätzung von Fed-Chefin Janet Yellen in den vergangenen Monaten an Zugkraft gewonnen. Es gebe Verbesserungen auf dem US-Arbeitsmarkt, zudem werde ein moderates Wirtschaftswachstum erwartet, sagte Yellen am Freitag in einer Rede auf der Notenbanker-Konferenz der Fed in Jackson Hole in Wyoming.
Heta im ersten Halbjahr dank FMA-Schuldenschnitts positiv

Heta im ersten Halbjahr dank FMA-Schuldenschnitts positiv

26.08.2016 | Nach dem deutlichen FMA-Schuldenschnitt im Frühjahr hat die staatliche Hypo-Abbaueinheit Heta zwar zum Halbjahr positiv bilanziert. Weiter hängt aber für das Land Kärnten und die österreichischen Steuerzahler alles davon ab, ob das bald zu erwartende Rückkaufangebot für Heta-Schulden mit Kärntner Landeshaftung von den Gläubigern angenommen wird.
Novomatic-Einstieg bei Casinos im Geheimen verhandelt

Novomatic-Einstieg bei Casinos im Geheimen verhandelt

26.08.2016 | Der Einstieg des niederösterreichischen Glücksspielkonzerns Novomatic bei den teilstaatlichen Casinos Austria wird in jedem Fall nur unter Auflagen durchgewunken. Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) hat Bedenken und deswegen das Kartellgericht eingeschaltet. Dieses verhandelte am Freitag - jedoch im Geheimen. Die Öffentlichkeit wurde ausgeschlossen, die Entscheidung muss bis 3. September fallen.
Schelling will gebührenpflichtige Bankomaten kennzeichnen

Schelling will gebührenpflichtige Bankomaten kennzeichnen

26.08.2016 | Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) hat einen Vorschlag vorgelegt, wonach künftig Bankomaten gut sichtbar gekennzeichnet sein müssen, wenn bei der Abhebung Gebühren fällig werden. Ein Verbot von solchen Gebühren sieht Schellings Entwurf nicht vor, schreibt die "Presse". SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder nannte den Vorschlag auf APA-Anfrage umgehend "Scheinlösung" und forderte ein Verbot.
Doppelmayr "gondelt" jetzt auch in Macau

Doppelmayr "gondelt" jetzt auch in Macau

26.08.2016 | Am 22. August 2016 öffnete das neue, luxuriöse Casino Resort Wynn Palace in Cotai, Macau seine Pforten. Dabei sorgte auch ein Highlight aus Vorarlberg für Aufsehen: Eine Doppelmayr-Seilbahn bringt die Gäste ins prachtvolle Casino und ins Hotel. 7
Lufthansa-Chef will Streit mit Piloten noch heuer beenden

Lufthansa-Chef will Streit mit Piloten noch heuer beenden

26.08.2016 | Der Chef der AUA-Mutter Lufthansa, Carsten Spohr, will den zähen Arbeitskonflikt mit der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit bald beilegen. Für heuer habe sich der Vorstand vorgenommen, die Tarifkonflikte mit den drei Gewerkschaften Verdi, UFO und Cockpit zu beenden, sagte Spohr am Donnerstag in Frankfurt. Mit den ersten beiden sei dies bereits gelungen.

KTM Industries steigerte im Halbjahr Umsatz und Gewinn

26.08.2016 | Die KTM Industries AG, zu der die Tochterfirmen KTM, WP und Pankl Racing Systems gehören, hat im ersten Halbjahr mehr Umsatz und Gewinn gemacht. Der Umsatz stieg um 8 Prozent auf 676,9 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich um 13 Prozent auf 69,6 Mio. Euro. Das Periodenergebnis kletterte um 22 Prozent auf 45,8 Mio. Euro, gab das Unternehmen am Freitag bekannt.
Haushaltsgerätefirma Vorwerk eröffnet Shops in Österreich

Haushaltsgerätefirma Vorwerk eröffnet Shops in Österreich

26.08.2016 | Der deutsche Haushaltsgerätehersteller Vorwerk weitet seinen Vertriebsweg in Österreich aus und eröffnet in den Wiener Einkaufszentren Donauzentrum und SCS sowie in der Plus City in Pasching bei Linz eigene Shops. Bisher hat die Firma ihre Produkte in Österreich ausschließlich auf sogenannten Verkaufspartys und an der Haustür durch Staubsaugervertreter verkauft.
Preise für Haushaltsenergie sanken im Juli

Preise für Haushaltsenergie sanken im Juli

26.08.2016 | Die Preise für Haushaltsenergie lagen im Juli um 5,9 Prozent unter dem Wert von Juli 2015, geht aus dem von der Österreichischen Energieagentur berechneten Energiepreisindex (EPI) hervor. Verbilligt haben sich vor allem Treibstoffe und Heizöl. Im Vergleich zum Vormonat Juni sind die Haushaltsenergiepreise im Juli um 1 Prozent gesunken.
Uber mit Milliardenverlust im ersten Halbjahr

Uber mit Milliardenverlust im ersten Halbjahr

25.08.2016 | Der US-Fahrdienst Uber hat einem Medienbericht zufolge im ersten Halbjahr einen Verlust eingefahren. Das Minus vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen habe sich auf mindestens 1,27 Mrd. Dollar (1,1 Mrd. Euro) summiert, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag.
VW braucht in den USA wegen "Dieselgate" weiteren Vergleich

VW braucht in den USA wegen "Dieselgate" weiteren Vergleich

25.08.2016 | Auf Volkswagen kommen zur Beilegung des Abgasskandals in den USA womöglich weitere Belastungen zu. Ein Bundesgericht in San Francisco ordnete am Donnerstag Verhandlungen des Justizministeriums mit dem Autobauer über einen Vergleich im Fall der 3,0-Liter-Motoren an. Dies könnte die Reparatur oder den Rückkauf der betroffenen 85.000 Dieselautos erfordern, erklärte der Richter.
Panama beginnt mit automatischem Austausch von Steuerdaten

Panama beginnt mit automatischem Austausch von Steuerdaten

25.08.2016 | Nach den Enthüllungen der "Panama Papers" über Tausende Briefkastenfirmen in dem mittelamerikanischen Land beginnt Panama mit dem automatischen Austausch von Steuerdaten. Am Donnerstag wurde ein entsprechender Vertrag mit Japan unterzeichnet. Es ist das erste Abkommen, das den Gemeinsamen Berichtstandards (CRS) der Industrieländerorganisation OECD entspricht.
Dornbirner Unternehmen Ölz zu "Top-Marke" in Deutschland gekürt

Dornbirner Unternehmen Ölz zu "Top-Marke" in Deutschland gekürt

25.08.2016 | Das Dornbirner Backwarenunternehmen Ölz gehört laut Forschungsinstitut Gfk und dem Fachmedium "Lebensmittel Zeitung" zu den 100 erfolgreichsten Marken in Deutschland 2016. 2
Deutsche sind gegen die Abschaffung des Bargelds - und Sie?

Deutsche sind gegen die Abschaffung des Bargelds - und Sie?

25.08.2016 | Das Meinungsforschungsinstitut GfK fand in einer neuen Umfrage heraus, dass fast die Hälfte der Deutschen "entschieden" gegen eine Abschaffung des Bargelds ist. 22

Gewinnrückgang um ein Fünftel bei Tamedia

25.08.2016 | Beim Schweizer Medienkonzern Tamedia, der beim österreichischen Medienverlag "Heute" eingestiegen ist, ist im ersten Halbjahr der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um mehr als ein Fünftel eingebrochen - unter anderem wegen eines Sonderfaktors. Unter dem Strich erzielte Tamedia ein Ergebnis von 55,8 Millionen Franken (51,23 Mio. Euro).
Weinernte heuer geringer, aber exzellenter Jahrgang erwartet

Weinernte heuer geringer, aber exzellenter Jahrgang erwartet

25.08.2016 | Nach einem blühenden Start in das Frühjahr, machte das Wetter den heimischen Winzern einen gewaltigen Strich durch die Rechnung: Aufgrund der Frostnächte Ende April fällt die Weinernte 2016 mager aus. "Wir haben heuer die fünfte kleine Menge in Folge", prognostizierte Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager am Donnerstag. Die Qualität soll dafür umso besser sein.
US-Finanzministerium kritisiert EU-Steuerermittlungen scharf

US-Finanzministerium kritisiert EU-Steuerermittlungen scharf

25.08.2016 | Die US-Regierung verstärkt den Druck auf die EU-Kommission wegen der Steuerermittlungen gegen Mitgliedsländer, bei denen es unter anderem um eine Milliarden-Nachzahlung für Apple gehen kann. Kurz vor der erwarteten Entscheidung zum Apple-Standort Irland kritisierte das Finanzministerium in Washington das Vorgehen der Brüsseler Behörde in scharfen Worten und drohte mit Gegenmaßnahmen.

Erste Festnahme in China nach Cyber-Attacke bei FACC

25.08.2016 | Nach der Cyber-Attacke auf den oberösterreichischen Flugzeugzulieferer FACC mit Sitz in Ried im Innkreis mit Schaden in zweistelliger Millionenhöhe hat es eine erste Festnahme gegeben. Das berichtete der "trend" unter Berufung auf das Bundeskriminalamt am Donnerstag. Demnach wurde eine Person in China festgenommen.
5. VOL.AT FORUM: Wie aus Tradition Innovation wird?

5. VOL.AT FORUM: Wie aus Tradition Innovation wird?

25.08.2016 | Kein Unternehmen, sei es auch noch so renommiert, kann es sich leisten, sich auf seinen Erfolgen auszuruhen und zukunftsweisende Schritte zu verschlafen. Dr. Alfred Felder, COO des Lichtkonzerns  Zumtobel Group und CEO der Tridonic GmbH &Co KG, kennt sich mit der Unternehmensspezies der verschlafenen Murmeltiere bestens aus. Und auch mit deren Transformation zum Innovationsführer. Wie die Erfolgsformel lautet,  berichtet er im Zuge des 5. VOL.AT FORUMS „Innovationsmanagement“ am 21. September in Dornbirn. Einblicke gibt es schon jetzt.
Vorherige
123456  
 

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888
Werbung
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!