Kulturrat Österreich fordert angemessene Künstlerbezahlung

25.10.2017 Zu Beginn der Koalitionsverhandlungen veröffentlichte am Mittwoch der Kulturrat Österreich seine Anliegen für ein künftiges Regierungsprogramm. Beklagt wird dabei der bisherige "Abgrund zwischen Repräsentationskultur und zeitgenössischem Schaffen". Zu den Forderungen zählt zuvorderst der Wunsch nach angemessener Bezahlung von Kunst- und Kulturarbeit.

Wiener Vorlesungen: Langzeit-Leiter Ehalt verabschiedet sich

24.10.2017 Der Leiter der Wiener Vorlesungen, Hubert Christian Ehalt (68), verabschiedet sich mit Ende Oktober. Er hat das Programm der Vortragsreihe 30 Jahre lang gestaltet. Sein Nachfolger wird der Wissenschaftsreferent der Stadt Wien, Daniel Löcker, wie am Dienstag mitgeteilt wurde.

Lebensgeschichten jüdischer Emigranten veröffentlicht

23.10.2017 Von den rund 210.000 Juden, die 1938 in Österreich lebten, flohen rund 30.000 in die USA und 15.000 in das spätere Israel. Gedenkdiener und Freiwillige in beiden Ländern führen seit Jahren in Kooperation mit den Leo Baeck Instituten Interviews mit Vertriebenen und zeichnen ihre Lebensgeschichten auf. Die knapp 700 Gespräche werden nun als "Austrian Heritage Archive" im Internet veröffentlicht.

Teil von mysteriösem Caligula-Schiff an Italien retourniert

20.10.2017 Ein Teil der Brücke eines gigantischen, römischen Schiffes, das auf den Kaiser Caligula (12 bis 41 n. Chr.) zurückgeht, ist von den USA an Italien zurückgegeben worden. Dabei handelt es sich um das Fragment eines Mosaiks der Schiffbrücke, teilte der italienische Kulturminister Dario Franceschini am Freitag mit.