Akt.:

Spatenstich für neue Wohnanlage der Firma Hilti & Jehle

Die glücklichen Wohnungseigentümer, Abteilungsleiter-Wohnbau Alexander Winkler, Architekt Klaus Schnetzer Die glücklichen Wohnungseigentümer, Abteilungsleiter-Wohnbau Alexander Winkler, Architekt Klaus Schnetzer - © Hilti & Jehle
Dornbirn – Der Baubeginn für die „Schrammelgasse“ in Dornbirn-Rohrbach ist erfolgt.

Bei strahlend blauen Himmel End e Juli war es soweit. Mit guter Laune trafen sich die neuen Wohnungsbesitzer der architektonisch sehr ansprechenden Kleinwohnanlage mit 4 Einheiten auf der grünen noch unangetasteten Wiese. Das Naherholungsgebiet „Dornbirner Ach“ liegt hier direkt zu Füßen. Qualität auf höchstem Niveau verkörpert dieser moderne Baukörper.

Fertigstellung im Frühjahr 2013

Auf drei Geschosse aufgeteilt, werden die vier Wohneinheiten erstellt. Im Erdgeschoß befinden sich die jeweiligen Kellerabteile, die Allgemeinräume und die Parkgarage. Mit dem Lift gelangen Sie barrierefrei in Ihre Wohnung. Die Planung erfolgt durch das Architekturbüro Schnetzer-Kreuzer in Bregenz. Geplante Fertigstellung: Frühjahr 2013. Direkt auf dem Grundstück wurde von den neuen Eigentümern gemeinsam der eigene Glücksbringer eingegraben, damit das Glück von Anfang an mit dabei ist!

Penthousewohnung noch zu haben

Die exclusive Penthousewohnung mit 190 m² Wohnfläche ist noch zu haben! Ideal für Wohnen und Arbeiten oder für Wohnen für Generationen. Die Raumaufteilung wird auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Werbung
Korrektur melden



Ort: Hirschgraben 20, 6800, Feldkirch
Mitarbeiter:
Umsatz:
Webseite: http://www.hilti-jehle.at

"Wir sind Gesamtanbieter" Wir sind sehr breit aufgestellt und sind ein Komplettanbieter. Das ist unsere Stärke. Das gesamte Spektrum von Hoch- und Tiefbauten wird durch uns abgedeckt von der Gartenmauer bis zu Großbauwerken. So Dipl.-Ing. Alexander Stroppa, Alleingeschäftsführer des traditionsreichen Feldkircher Bauunternehmens Hilti & Jehle zu den VN. Die Bauunternehmung begann mit der Gründung des Gipser- und Zementereigeschäftes durch Caspar Hilti 1876. Schon 1909 startete mit der Kanalisierung von Feldkirch ein erstes Großprojekt. Auch bei zahlreichen anderen Infrastrukturbauten war Hilti & Jehle ein Pionier. Straßen, Brücken und viele öffentliche Gebäude wurden errichtet. Und auch im sozialen Wohnbau hat der Betrieb viel geleistet. Das Unternehmen ist nach wie vor im Familienbesitz und steht im Eigentum der Familie Helmut Hilti. Als Bauträger werden zusätzlich eigene Wohnanlagen errichtet und als Generalunternehmer auch schlüsselfertige Bauten für Dritte erstellt. Derzeit ist das Unternehmen u. a. in der Arge Vorarlberger Landesmuseum und beim Kraftwerk Hochwuhr aktiv. Sehr erfolgreich sind wir auch in Nischen, freut sich Stroppa. Dazu gehören beispielsweise der Gleitschalungsbau, die Schachtdeckelsanierung und der Spezialtiefbau. In diesem Bereich ist Hilti & Jehle in ganz Europa tätig, was jedes Mal die Bewältigung von auch schwierigen logistischen Aufgaben bedeutet. Unsere Betongleittechnik kam in fast allen Tunnels in Vorarlberg zur Anwendung, erklärt Stroppa. Aktuell wird sie bei einer Baustelle in Dänemark eingesetzt und zwar für die Entwässerung einer neuen Autobahn. Zahlreiche Beteiligungen Mit seinen 550 Mitarbeitern ist das Bauunternehmen einer der größten Arbeitgeber im Raum Feldkirch, mit seiner Niederlassung bei Land­eck in Tirol aber auch einer der größten Arbeitgeber in dieser Region. Eine eigene Niederlassung besteht auch in Widnau in der benachbarten Schweiz, in der rund 20 Mitarbeiter beschäftigt sind. Stroppa, der sich auch als Innungsmeister-Stellvertreter für seinen Berufsstand einsetzt, erläutert, dass auch zahlreiche Beteiligungen an Betonwerken und Kanaldienstleistungsunternehmen bestehen. Ein Beispiel ist die KWS Kanal-Wartungs- und Sanierungs-GmbH und Co KG in Götzis. In Götzis und Nenzing gibt es eigene Asphaltwerke. Nimmt man den Bauproduktionswert allein als Maßstab, also die reine Wertschöpfung aus der Bauleistung, dann sind wir der größte Bauunternehmer in Vorarlberg, ist Stroppa abschließend überzeugt. Firma in Zahlen Hilti und Jehle GmbH Standort: Feldkirch, 550 Mitarbeiter 1933 nahm das Unternehmen die erste Asphaltmischanlage Vorarlbergs in Betrieb. 80 Mill. Euro Umsatz will das Unternehmen heuer erzielen. 50 Lehrlinge werden derzeit ausgebildet. weiterlesen »
Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Ausgelassene Stimmung auf der Baustelle
Feldkirch - Ende Juli feierte die Firma Nägele aus Sulz mit zahlreichen Gästen die Rohbaufertigstellung der Wohnanlage [...] mehr »
Fixzinskredite jetzt besonders günstig
EZB treibt die Zinssätze für Wohnkredite weiter nach unten. mehr »
Mediation statt Streit im Haus
Mediation kann dazu beitragen, Missverständnisse zwischen Nachbarn ohne Streit beizulegen. mehr »
Dichte in bester Lage
Göfis - Logenplatz. Das Grundstück am Waldrand von Göfis schien bestens fürs Wohnen geeignet. Mit Geschick war dies [...] mehr »
Mein Haus ist doch mehr wert!
Wer eine Immobilie verkauft, möchte dafür einen möglichst guten Preis erzielen. Seriöse Makler helfen dabei. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!