Sonne tanken auf dem Schuldach

Von Gemeindereporter Doris Burtscher
Akt.:
Photovoltaikanlage Schuldach VMS Klostertal
Photovoltaikanlage Schuldach VMS Klostertal - © Doris Burtscher
Auf dem Schuldach wurde eine Photovoltaikanlage installiert.

In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie Vorarlberg setzte die Gemeinde Innerbraz einen wichtigen Schritt zur nachhaltigen und umweltfreundlichen Energieversorgung. Vor einigen Tagen installierte der heimische Betrieb Markus Neyer eine Photovoltaikanlage auf dem Ost- und Westdach des Schulkomplexes. Durch einen Bürgerbeteiligungsprozess wurde dieses Projekt mitfinanziert. 180 Quadratmeter Photovoltaikfläche liefern insgesamt 28.000 kWH Ökostrom jährlich.

Die Bürger beteiligten sich mit sogenannten Sonnenscheine, die anlässlich einer Informationsveranstaltung vergeben wurden. Die Auszahlung der Modulmiete konnte von den Modulbesitzern selbst ausgewählt werden. Entweder wird die Miete künftig bar oder in Jenny-Sparmarkt-Gutscheinen ausbezahlt. „Für mich war das große Interesse an den Modulen sehr erfreulich. Innerhalb weniger Stunden waren alle Module weg“, zeigt sich Bürgermeister Eugen Hartmann über die Bürgerbeteiligung erfreut. Auch dass sich viele für die Auszahlung per Gutscheine entschieden haben, freut ihn besonders.

Die Spargutscheine sind für den dorfeigenen Sparmarkt begrenzt und fördern somit die Nahversorgung, die für jedes Dorf von enormer Wichtigkeit ist. Mit der Elektroinstallation wird die Bürgerbeteiligungsanlage schon bald voll in Betrieb gehen. Warum haben sie Sonnenscheine für die Innerbrazer Photovoltaikanlage erworben? Annemarie Kalcher, Ich interessiere mich schon seit zehn Jahren mit dem Thema Photovoltaikanlage. Bei mir zuhause habe ich dann eine Solaranlage umgesetzt. Der Umwelt zuliebe unterstütze ich nun dieses Projekt der Gemeinde und habe mich für die Auszahlung per Spar-Gutscheinen entschieden, um auch die Nahversorgung in unserem Dorf zu unterstützen. Harald Pisoni Der Umweltgedanke spricht mich an, darum habe ich mich für dieses Projekt entschieden.

Mein Gedanke ist auch, wenn die Beteiligung hier groß ist, dann könnte die Folge sein, dass die Gemeinde noch weitere sinnvolle Bürgerbeteiligungsprojekte auf die Füße stellt. Durch den Kauf des Sonnenscheines möchte ich die Gemeinde bei dieser interessanten Initiative unterstützen. Alice Würbel Das Schulgebäude ist die Zukunft für unsere drei Kinder. Darum habe ich das Projekt mit der Zukunft kombiniert. Ich unterstütze gerne die sehr gute Idee der Gemeinde. Wir haben selber Solar und freuen uns über energiesparende Maßnahmen. Mit den Gutscheinen können wir Nahversorgung zudem unterstützen.

Eine Nahversorgung im eigenen Dorf ist ebenfalls wichtig. Angelika Vonbank Wir haben seit 15 Jahren auf unserem Balkon eine Photovoltaikanlage installiert. Das jetzige Projekt der Gemeinde sehe ich als ein regionales. Der Strom wird in unserem Dorf produziert, das möchte ich unterstützen. Da ich durch Vereine, usw. in die Gemeindearbeit involviert bin, ist es mir ein Anliegen, solche wichtige Projekte zu unterstützen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Waldrutschenpark am Golm eröff... +++ - Das war das Klassik Krumbach F... +++ - Vorarlberg: Körperverletzung b... +++ - Vorarlberg: Gericht löste Fami... +++ - Kiesabbau an der Kanis beim VN... +++ - Vorarlberg: Verirrte Wanderin ... +++ - Öffentlichkeitsfahndung: 15-jä... +++ - Nachzapf: "Es braucht nicht im... +++ - Nationalratswahl: Gemeinden le... +++ - FPÖ Vorarlberg stellt ihre Kan... +++ - Ein Jahr Gefängnis für vorbes... +++ - Vorarlberg: Zwiebel-Lauchkuche... +++ - Universum-Dreh mit Hermann Mai... +++ - Vorarlberg: Eine Hundepension ... +++ - Geisterfahrer (88) rast in Aut... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung