GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Von tröstlichem Vertrauen

Montafoner Sagenfestspiele
Montafoner Sagenfestspiele ©Montafoner Sagenfestspiele - Markus, Ewald Netzer
Die Montafoner Sagenfestspiele präsentieren vom 22. Juli bis 26. August das Stück "Raitia - Die Macht der Berggöttin"-

Sie gehören zum Kulturgut und begleiten die Menschen seit Generationen: Die Sagen. Seit dem Jahr 2000 widmen sich die Montafoner Sagenfestspiele intensiv diesem Thema. Allen voran Ewald Netzer. Er war es auch, der das neue Stück recherchiert und geschrieben hat.

„Raitia – Die Macht der Berggöttin“ erzählt ab dem 22. Juli 2017 die Geschichte der hilfsbereiten Bauerstochter Albeina (Marlene Gassner). Zur Unterstützung ihrer Familie auf dem Maisäß reist die junge Frau aus der Ferne an. Doch schon nach einigen Tagen wird sie Opfer der Naturgewalten. Kein Heilkundiger kann ihr helfen. Albeina allerdings gibt die Hoffnung nicht auf. Sie ist davon überzeugt, dass ihr die Berggöttin Raitia (Marion Netzer) helfen wird. Ihr Vertrauen in das Positive, stärkt auch der Jungbauer Benedikt (Thomas Netzer): Er weicht nicht von ihrer Seite. Ob ihr blindes Vertrauen belohnt wird, wird sich zeigen. Was außer Frage steht, ist das Engagement aller Beteiligten – von den Darstellern bis hin zu den Technikern.

Weitere Informationen: sagenfestspiele.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Von tröstlichem Vertrauen
Kommentare
Noch 1000 Zeichen