Sexuelle Belästigung in Regionalzug

Akt.:
22Kommentare
Die Polizei bittet nach einer sexuellen Belästigung im Regionalzug um Hinweise. Die Polizei bittet nach einer sexuellen Belästigung im Regionalzug um Hinweise. - © BilderBox
Wolfurt/Bregenz - Am Dienstag wurde eine 25-Jährige im Regionalzug zwischen Bregenz und Wolfurt Opfer einer sexuellen Belästigung.

0
0

Bei der Haltestelle Bregenz-Hafen setzte sich ein unbekannter Mann in ihr Zugabteil und begann zu onanieren, teilte die Polizei mit. Die Exekutive hofft, über Hinweise die Identität des etwa 30 Jahre alten Mannes ermitteln zu können.

Die 25-jährige Einheimische war gegen 15.00 Uhr von Lindau in Richtung Güterbahnhof Wolfurt unterwegs. Der Mann habe sich selbstbefriedigt, ohne sich zu entblößen, gab die Frau an.

Täterbeschreibung

Der Mann war ca. 30 Jahre alt, etwa 180 cm groß, hatte eine dicke Statur, schwarze kurze Haare auf ca. zwei Millimeter rasiert und trug einen schmalen Vollbart. Er war unter anderem bekleidet mit einem hellen Kurzarmhemd, gelber Dreiviertelhose und trug Flip-Flops.

Hinweise sind an die PI Wolfurt unter der Telefonnummer 059133/8137-100 erbeten.

(APA, Polizei)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
22Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!