Selbstgemacht ist sanfter

Von Gemeindereporter Henning Heilmann
Gemeinsam gelang die grüne Kosmetik noch besser.
Gemeinsam gelang die grüne Kosmetik noch besser. - © Henning Heilmann
Meiningen. (he) Grüne Kosmetik aus frischen Kräutern und Naturprodukten ist sanft zur Haut und frei von Chemie: Auf Lisilis Biohof zeigte Nicole Beutel anhand selbst hergestellter Cremes und Lotions, dass es auch anders geht.

Über krebserregende Inhalte in Shampoos oder Sonnenschutzcremes wird häufig berichtet. Die Inhaltsstoffe sind oft unverständlich und selbst Chemikern nicht geläufig, Mikroplastik belastet zusätzlich die Natur. Gibt es eine Alternative?

Heilkraft der Natur

Auf Lisilis Biohof zeigte Nicole Beutel von „Kräuter Atelier“, wie altes Wissen über Kräfte aus der Natur kinderleicht zur Herstellung eigener Kosmetik verwendet werden kann. An einem Nachmittag wurden gleich drei Körperpflegeprodukte auf einmal hergestellt: Eine Waschlotion, eine Sonnencreme und eine Feuchtigkeitscreme. Alle Rezepte vertrauen auf die Kräfte der Natur: Ackerschachtelhalm kräftigt Haut und Haare, Carotinoide aus Möhren beugen Sonnenbrand vor, Ringelblumen helfen bei Sonnenbrand, Kokosöl hat einen Sonnenschutzfaktor von 8 und hält zugleich Zecken fern, Sonnenblumenöl ist ein hervorragender Feuchtigkeitsspender, Rotklee wirkt antioxidativ und antibakteriell. 

Sanfte Sonnencreme

Den Anfang machte eine Waschlotion aus Ackerschachtelhalm, Leinsamen und Gerste. Es folgte eine Sonnencreme aus Ringelblumen, Kokosöl und Karotten vom Biohof, und zum Schluss wurde noch eine angenehme Feuchtigkeitscreme aus Spitzwegerich, Rotklee und Öl angerührt. Pflanzen, Kräuter und Gemüse wurden ähnlich wie im Kochkurs klein geschnitten, in einen Topf gegeben und mit dem Stabmixer durchgemixt Anschließend wurde die Mischung mit Wasser, Öl oder auch Essig aufgekocht, zur Konsistenz kam Stärke oder ähnliches hinzu. Die einzelnen Rezepte wurden gekonnt zubereitet. Dabei wurde sorgfältig auf die Hygiene und den korrekten PH-Wert der Kosmetik geachtet.

Viele praktische Tipps

Über die konkreten Rezepte hinaus hatte die Referentin Tipps zur Herstellung weiterer Kosmetika parat. Rosskastanien enthalten Saponine (waschaktive Substanzen), und gemahlene Kastanien in einem Strumpf sind ein ausgezeichnetes Naturwaschmittel.

„Der Mensch hat sich in etwa 1,5 Millionen Jahren immer aus der Natur beholfen“, riet die Referentin, auf die Schätze der Natur zu vertrauen und Veränderung zu beginnen. Wer seinen Kindern eine saubere Umwelt hinterlassen will, könne mit Grüner Kosmetik seinem Körper Gutes tun, Gewässer schonen und zugleich Plastikmüll vermeiden.

INFO

Nicole Beutel
Spiegelstrasse 22
9491 Ruggell
Facebook: Kräuter Atelier – Grüne Kosmetik
Tel. 06803204600
nicole.beutel@hotmail.com

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: 20 Jahre nach dem ... +++ - Vorarlberg: Motorrad kollidier... +++ - „Schlechteste Anmache aller Ze... +++ - Vier Personen aus Bregenzer Ac... +++ - Staubecken I in Latschau soll ... +++ - Schruns: Gaukler und Ritter be... +++ - Neue Deckaufbauten für MS Öste... +++ - Zahlreiche Feuerwehreinsätze n... +++ - Ehedrama in Mäder – Anklage st... +++ - Frauenquote abschaffen - Manne... +++ - Zweitbeste Saison für Bregenze... +++ - Barcelona: Vorarlberger erlebt... +++ - Achtung am Freitag Abend - Gew... +++ - Vorarlberg: Tödlicher Motorrad... +++ - Vorarlbergerin in Barcelona er... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung