GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Seiler und Speer: So reagieren sie auf den Eklat beim Donauinselfest 2017 in Wien

Einfach Kult: Seiler und Speer.
Einfach Kult: Seiler und Speer. ©APA
Im VIP-Zelt hat es Christoph Seiler offensichtlich etwas zu viel krachen lassen, zumindest laut diversen Medienberichten. Aus diesem Grund wurde er aus dem VIP-Zelt geschmissen und auch nicht mehr rein gelassen. Jetzt hat die beliebte Kult-Band auf den Eklat auf ihre einzigartige Art und Weise mit einem genialen Song reagiert.
Donauinselfest 2017
Donauinselfest II. 2017
Falco-Tribute am DIF
Kanzler Kern beim Donauinselfest

Seiler und Speer sind Kult und man weiß auch, dass sie gerne mal das eine oder andere Glas zu sich nehmen. Christoph Seiler soll hingegen beim Donauinselfest 2017 eines oder zwei zuviel getrunken haben und wurde aus dem VIP-Zelt geschmissen, während die Sportfreunde Stiller auf der Bühne die Massen begeisterten.

Zutritt ins VIP-Zelt verweigert

Als Seiler später wieder ins VIP-Zelt wollte, wurde ihm angeblich der Zutritt verweigert. Auf den vermeintlichen Eklat hat die Kult-Band jetzt mit einem speziellen Song reagiert, den sie auf Facebook veröffentlicht haben. “Ab und zua do samma zua, von da Zechn’ bis zur Stirn … Heite sauff ma wieder wie die Lecher, aus da Floschn, aus die Glasl, aus die Becher … “, so die markanten Text-Zeilen. Den Fans gefällt die Reaktion, wie man an zahlreichen Postings sieht und der Song hat nicht nur Kult- sondern auch Hit-Potenzial.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Stars
  3. Seiler und Speer: So reagieren sie auf den Eklat beim Donauinselfest 2017 in Wien
Kommentare
Noch 1000 Zeichen