“Seiler & Speer”-Star bei Unfall schwer verletzt

Akt.:
5Kommentare
Bernhard Speer wurde bei einem Autounfall schwer verletzt.
Bernhard Speer wurde bei einem Autounfall schwer verletzt. - © APA
Der Musiker Bernhard Speer, Mitglied des Duos Seiler und Speer, liegt nach einem schweren Autounfall in Niederösterreich auf der Intensivstation eines Krankenhauses. Das Management der Band bestätigte gegenüber der APA diesbezügliche Medienberichte.

Bernhard Speer war in der Nacht auf Mittwoch in einen schweren Autounfall bei Kottingbrunn verwickelt. Der 34-jährige soll auf der Wiener Neustädter Straße gegen 00.15 Uhr mit seinem VW-Bus gegen einen Pfeiler eines Überkopfwegweisers gekracht sein.

Nicht mehr in Lebensgefahr

Eine Zeugin soll die Rettung verständigt haben. Als diese eintraf, soll Speer nicht ansprechbar gewesen sein. Er wurde ins das Landesklinikum Wiener Neustadt eingeliefert. Der Musiker soll nicht mehr im Lebensgefahr schweben, jedoch schwerste Verletzungen im Gesicht erlitten haben.

Medienberichten zufolge soll Speer beim Unfall nicht angegurtet gewesen sein.

Auf dem Tourplan der Band stehen im November und Dezember zahlreiche Konzerte in Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz. Ob das Duo diese wahrnehmen kann, ist derzeit offen.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Mutmaßliche Täter ... +++ - Die Radball Weltmeister aus de... +++ - Schnullerbaum Lochau: Der groß... +++ - Dank Antenne Vorarlberg: 2-jäh... +++ - Vorarlberger Hotelier in Barce... +++ - Vorarlberger Rollstuhlclub ENJ... +++ - Land Vorarlberg sieht geglückt... +++ - NEOS Vorarlberg sprechen sich ... +++ - Die dunkle Jahreszeit erhöht d... +++ - Vorarlberger Sozialjobs im Kol... +++ - Erster Schnee unter 1.000 Mete... +++ - Appell der Kirchen an die Regi... +++ - Staatsmeisterschaften im Halle... +++ - Vorarlberg: Umweltzeichen für ... +++ - Live von der Projektvorstellun... +++
5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung