GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Außergewöhnliches Konzert ging in einem durch

Cantori Silvae
Cantori Silvae ©Marianna
„Come an`go“ das neue Konzertprogramm von „Cantori Silvae“.  

Ein Konzert der besonderen Art bot „Cantori Silvae“ seinen Zuhörern in der Pfarrkirche Schwarzenberg. Im Namen des Chors begrüßte Pfarrer Josef Senn alle Gäste und lud herzlich zu einem musikalisch, genussvollen Abend ein. Unter der Gesamtleitung von Thomas Thurnher wurde das 20-köpfige Vokal-Ensemble von Peter Madson am E-Piano und Herbert Walser-Breuß an der Trompete begleitet.

Mit dem Jodler Wanderer-Ruf, bezogen die Sängerinnen und Sänger Aufstellung in der Pfarrkirche. Dass die Chorstücke ineinander übergehend gesungen wurden, machte den Abend zusätzlich zu einem einmaligen Konzerterlebnis. Bei „all my trials“ platzierten sich die Chorsänger neu, im Altarraum wurde dieser traditionelle Spiritual dann außergewöhnlich, ohne Dirigent vorgetragen. Die Thematik des Konzertabends, vom „Kommen und Gehen“, vom „Bestehen und Vergehen“, wurde mit „Ehre sei dir Christe“ aus der Mattäuspassion, den Zuhörern auf musikalische Weise inhaltlich nahegebracht. Mit dem Gospel „All Night, All Day“ endete der musikalische Hochgenuss dieses Abends. Die Sängerinnen und Sänger, die Musiker und der Chorleiter wurden vom Publikum mit gebührenden Applaus belohnt.

Weitere Konzerttermine
So. 2. 4.  St. Gerold Propstei, 17 Uhr
Mo. 17. 4. Lech am Arlberg Pfarrkirche, 17 Uhr

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Außergewöhnliches Konzert ging in einem durch
Kommentare
Noch 1000 Zeichen