GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sicherheitstipp: Schutz für Hab und Haus

©www.sicheresvorarlberg.at
Sicherheitstipp SICHERES VORARLBERG:  Während sich die einen im Urlaub erholen, wird eine andere Spezies aktiv. Die Ferienzeit lockt gerne auch ungebetene Besucher an.

Besonders dann, wenn sich Haus oder Wohnung als völlig verwaist präsentieren. Ein gefundenes Fressen für dreiste Einbrecher. Trotzdem ist das Bewusstsein, sein Hab und Haus während einer Abwesenheit vor diebischen “Elstern” zu schützen, noch immer nur begrenzt ausgeprägt. ,,Die meisten kommen erst hinterher“, lautet die Aussage des Kriminalpolizeilichen Beratungsdienstes.

Dabei lassen sich dunkle Gestalten auf relativ unkomplizierte Weise vom trauten Heim fernhalten. Gut wäre, wenn sich jemand um das Haus oder die Wohnung kümmert, während die Besitzer im Urlaub sind. Damit verhindert man überquellende Briefkästen oder sich stapelnde Post vor der Haustüre, die den Ganovenappetit bekanntlich besonders nähren. Um Dieben ihr Handwerk nicht auch noch zu erleichtern, sollten Leitern, Tische und Sessel für die Dauer des Urlaubs weggeräumt werden.

Weitere Sicherheitstipps die für ruhige Ferien sorgen können:

  • Sämtlich Türen, Fenster und Schächte gut versperren
  • Keine Angaben zum Urlaub auf dem Anrufbeantworter oder Internetportalen machen.
  • Keine Wohnungs- oder Hausschlüssel verstecken. Diese vermeintlich sicheren Orte kennen gefuchste Täter schon lange.
  • Nachbarn bitten, die Rollläden zu öffnen und zu schließen, damit das Objekt einen bewohnten Eindruck macht
  • Auch spezielle Fensterbeschläge in Verbindung mit absperrbaren Fenstergriffen erhöhen den Einbruchsschutz.
  • Einbruchmeldeanlagen immer vom Fachmann installieren lassen.

Und noch ein guter Rat. Es kann nicht schaden, auch im Urlaub aufzupassen. Handtaschenräuber finden sich überall und die auf der Straße angebotenen Los- und Pyramidenspiele sorgen eher für leere denn für volle Brieftaschen.

Weitere Informationen beim Kriminalpolizeilichen Beratungsdienst, Tel. 059133/80 37 50.

 

 

Quelle: SICHERES VORARLBERG/Franz Rein

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Altach
  3. Sicherheitstipp: Schutz für Hab und Haus
Kommentare
Noch 1000 Zeichen