GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Parkinson-Tag im Vereinshaus

Fr.Dr. Elisabeth Wolf
Fr.Dr. Elisabeth Wolf ©Parkinson
Am Donnerstag, den 21.Mai. 2015 nachmittags feierte der Parkinson Selbsthilfeverein den Parkinsontag im Vereinshaus Wolfurt mit einem großen Programm.
Parkinson-Tag im Vereinshaus

Der Obmann Helmut Schatz begrüßte den Bürgermeister der Gemeinde Wolfurt und Gäste.
Vom Dachverband aus Wien brachte Agnes Pintar Grußworte und aus der Steiermark Ulrike Sajko, die auch ein eigenes Buch mit einer kurzen Lesung vorstellte.

Die Veranstaltung war mit 115 Personen gut besucht.

Frau Doktor Wolf referierte zum Thema „Tiefe Hirnstimulation“ bei Parkinsonkrankheit. Das ist eine Therapiemöglichkeit der Hirnchirurgie. Für uns wird diese in der Universitätsklinik Innsbruck von Professor Dr. Eisner durchgeführt.

Der Lebensraum Bregenz (die Organisationsstelle der Stadt Bregenz für 20 Selbsthilfegruppen). stellte sich vor und auch der Arbeitskreis für Sozialmedizin Vorarlberg „aks-Gesundheit“.

Obmann Helmut Schatz berichtete über die Bedeutung der Selbsthilfe und dazu gab es auch einen Runden Tisch, wo Betroffene über Ihre Lebenssituation berichteten.

Künstlerische Beiträge von Betroffenen und musikalische Beiträge von Christine Oberforcher und ihren „Ti Harfen Veehen“ (gesprochen:

Die Harfen Feen) bildeten einen angemessenen Rahmen.

Anschließend gab es einen Imbiss mit Getränken bei gemütlichem Beisammensein und Erfahrungsaustausch.

Obmann:
Helmut Schatz

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Parkinson-Tag im Vereinshaus
Kommentare
Noch 1000 Zeichen