Firstfeier im regionalen Altstoffsammelzentrum Hofsteig

Akt.:
2Kommentare
Firstfeier im regionalen Altstoffsammelzentrum Hofsteig.
Firstfeier im regionalen Altstoffsammelzentrum Hofsteig. - © Gemeinde Lauterach
Dienstag, 27. Juni, war Firstfeier beim neuen Altstoffsammelzentrum (ASZ) Hofsteig in Lauterach: Ein guter Anlass für die zuständigen VertreterInnen der vier beteiligten Gemeinden Lauterach, Kennelbach, Schwarzach und Wolfurt, dieses Vorzeigeprojekt für eine rundum positive regionale Kooperation erstmals gemeinsam zu besichtigen.

Ab September können während der umfangreichen Öffnungszeiten 45 verschiedene Altstofffraktionen abgeben werden – fachkundige Beratung inklusive. Die vier Gemeinden setzen damit auch in Sachen Umwelt und Ressourcen neue Maßstäbe.

Spatenstich im März

Knapp vier Monate nach dem Spatenstich Anfang März stand im Altstoffsammelzentrum(ASZ) Hofsteig gestern Abend bereits die Firstfeier an. Politische MandatarInnen und MitarbeiterInnen aus den Gemeinden überzeugen sich dabei vom Baufortschritt des gemeindeübergreifenden Dienstleistungszentrums. Der Entwurf für das Gebäude ging in wirtschaftlicher, funktionaler und architektonischer Hinsicht als Sieger aus einem mehrstufigen Wettbewerb unter sechs Vorarlberger Architekturbüros hervor: Die Jury entschied sich einstimmig für den Entwurf der Schwarzacher Arbeitsgemeinschaft Architekturbüro Christian Lenz ZT GmbH/Architekten Hermann Kaufmann ZT GmbH. Zu den Stärken gehören der klare Abschluss gegen den Radweg im Süden und eine Palisade, die den Blick auf die Riedlandschaft freigibt. Mit dem Heizwerk bildet es ein architektonisches Ensemble. Das ASZ-Gebäude wird mit dem Servicepaket „Nachhaltig:Bauen in der Gemeinde“ des Umweltverbandes und seiner Partner ökologisch optimiert.

Kundenfreundliche Öffnungszeiten – alles an einem Ort

Auch in Sachen Funktionalität unterstützt das Gebäude die neue Altstoff-Sammelqualität für die BürgerInnen. Diese können ab Herbst im Probebetrieb 45 verschiedene Altstoffarten von Grünabfällen über Elektroschrott bis hin zu Problemstoffen im neuen ASZ abgeben – und das zu sehr kundenfreundlichen Öffnungszeiten: Das ASZ hat wöchentlich regulär 30 Stunden geöffnet, darunter auch an Randzeiten – so etwa dienstags und freitags bis 19.00 Uhr und samstags über den Mittag hinaus. Diese Rand-Öffnungszeiten gelten auch von Dezember bis Februar, wenn die Öffnungszeiten saisonbedingt auf 22 Stunden pro Woche reduziert werden. Kompetente Beratung und Betreuung bei der Altstoffabgabe gehören im ASZ selbstverständlich zum Angebot dazu.

Viele Altstoffe können kostenlos abgegeben werden, für manche ist die Abgabe kostenpflichtig. Bei ihnen wird nach Menge und damit verursachergemäß abgerechnet. Die Bezahlung erfolgt direkt vor Ort. „Mit dem ASZ wird die Altstoffsammlung topmodern, effizienter, verursachergerechter und kundenfreundlicher als zuvor – und das mit vergleichbarem finanziellen Aufwand“, sind sich die Bürgermeister Elmar Rhomberg, Christian Natter, Manfred Flatz und Hans Bertsch sicher.

Grünmüllabgabe während der Saison weiter in allen Gemeinden möglich

Ab der kommenden Gartensaison werden in Kennelbach, Schwarzach und Wolfurt die bestehenden Grünmüllsammelstellen ebenfalls über das ASZ organisiert. Damit können Rasen- und Strauchschnitt während der Vegetationsperiode weiterhin bequem in den einzelnen Gemeinden abgegeben werden. Für die Grünmüllabgabe gibt es eine eigene Grünmüllkarte und eine pauschale Jahresgebühr von 20 Euro pro Haushalt – es sei denn, die Grünabfälle werden zu Fuß oder mit dem Fahrrad gebracht: Dann ist die Abgabe kostenlos.

Gemeinsam geht’s besser

Das umfassende Angebot durch das ASZ Hofsteig ist nur durch die richtungsweisende Zusammenarbeit der vier beteiligten Gemeinden Lauterach, Wolfurt, Schwarzach und Kennelbach möglich. In den vergangenen Jahren setzten sich dafür verschiedene überörtlich besetzte Gremien gemeinsam und intensiv mit der Thematik auseinander. Unterstützt wurden sie durch externe Experten u.a. des Umweltverbandes und des Landes Vorarlberg. Für den Bau und den Betrieb des gemeinsamen Altstoffsammelzentrums an der Lauteracher Industriestraße wurde ein eigener Gemeindeverband gegründet, dessen Obmann der Lauteracher Bürgermeister Elmar Rhomberg ist.

Fakten:

  • Baustart im März 2017, (Probe-)Betrieb ab Herbst 2017
  • 45 Altstofffraktionen können abgegeben werden
  • kundenfreundliche und übersichtliche Öffnungszeiten (30 Stunden/Woche von März-November, 22 Stunden von Dezember-Februar)
  • Beratung durch Experten vor Ort
  • Abgabe von Rasen und Strauchschnitt während der Vegetationszeit auch an den gewohnten Sammelstellen in den anderen drei Gemeinden
Partnerbürgermeister ASZ Hofsteig (c) Gemeinde Lauterach ©

 

Bericht – Quelle: mprove

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Großeinsatz bei Ac... +++ - Vorarlberg: Schallende Ohrfeig... +++ - Klage: Im Lift am Dornbirner B... +++ - Vorarlberg: Unbekannte zerstec... +++ - Naturgewalt in der Ägäis - Vor... +++ - Impfstoffengpässe auch in Vora... +++ - Antenne Vorarlberg Badespass -... +++ - Lauterach: Bauarbeiten in der ... +++ - Nachruf: Rosa Russ (1924–2017)... +++ - Anrainer vs. Großprojekte - Vo... +++ - Vorarlberg: Arbeiter in Gaschu... +++ - Vorarlberg: Alkoholisierter Ma... +++ - Mädchen flüchtet nach Unfall i... +++ - Vom Balkon gestürzt: Tödlicher... +++ - Neue Stadtbücherei für Dornbir... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Schwarzach.
VOL.AT

Suche in Schwarzach

Suche filtern

Top Jasser
  1. guenther64 84536 Punkte
  2. helmut52 74231 Punkte
  3. corinnna 64821 Punkte
19 Jasser online mehr
Neues aus Schwarzach