15. September 2012 12:28; Akt.: 15.09.2012 12:28

Die nasse Herausforderung: Gautschen hat Tradition

mit Fug und Seit Freitag darf sich auch Christine Schmidinger (im Bild) mit Fug und Recht als mit allen Wassern gewaschene Rotationsdrucker bezeichnen. mit Fug und Seit Freitag darf sich auch Christine Schmidinger (im Bild) mit Fug und Recht als mit allen Wassern gewaschene Rotationsdrucker bezeichnen. - © VOL.AT/ Hartinger
Schwarzach (gt) – Die Gautsch macht aus einem Drucker­lehrling einen richtigen Gesellen. (5 Kommentare)
Korrektur melden

VOL.at

Das Gautschen ist ein origineller Brauch aus dem (Buch-)Druckerhandwerk, der seit wenigen Jahren auch in Vorarlberg wieder gepflegt wird. Denn erst die Gautsch macht aus dem ausgelernten Druckerlehrling einen richtigen Gesellen.Die Zeremonie ähnelt einer Taufe. Die „Cornuten“, wie die angehenden Gesellen aufgrund ihrer historischen Kopfbedeckung genannt werden, müssen dabei unter Aufsicht des Gautschmeisters ein kaltes Bad über sich ergehen lassen. Anschließend erhalten die tüchtigen jungen Burschen eine Urkunde, mit der sie als vollwertige Mitglieder in die altehrwürdige Druckerzunft aufgenommen werden.

Der Ablauf einer Gautschfeier kann sich je nach Region und Druckereibetrieb etwas unterscheiden. In der Regel hat der Gautschmeister auch die Oberaufsicht über die Lehrlinge. Dem Meister zur Seite stehen mindestens zwei „Anpacker“. Auf das Kommando „Packt an!“ werden die angehenden Gesellen vor Zuschauern, die als Zeugen dienen, von den „Anpackern“ in ein Wasserbehältnis geworfen oder zumindest mit einem Kübel Wasser übergossen.

Gegenwehr gehört zum Ritual

Dass sich die „Cornuten“ dagegen wehren, gehört zum Ritual. Währenddessen hält der Gautschmeister eine lustige und derbe Rede. Wer die Prozedur überstanden hat, hat sich den Gautschbrief redlich verdient und gehört nun der Gemeinschaft der Drucker an. Nach der „Taufe“ ist noch das Gautschhonorar fällig: Die versammelte Menge wird zum Essen und Trinken eingeladen.

Der Begriff „Gautschen“ kommt ursprünglich aus der Fachsprache der Papiermacher. Beim Gautschen wird das Wasser aus den Papierbahnen herausgepresst. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird damit auch ein Brauch der (Buch-)Drucker bezeichnet, mit dem Lehrlinge in den Rang von Gesellen erhoben werden. Die feucht-fröhliche Zeremonie wurde von den Gesellen selbst eingeführt. Zeitweise wurde der Gautschbrief von den Arbeitgebern sogar als gleichwertig mit einem Lehrabschlusszeugnis akzeptiert.

Feuchtfröhliche Gautschfeier

Seit Freitag dürfen sich Christine Schmidinger (siehe Bild), Gerhard Gasser, Gebhard Kotz und Christian Schreier mit Fug und Recht als mit allen Wassern gewaschene Rotationsdrucker bezeichnen. Die vier Mitarbeiter des Vorarlberger Medienhauses wurden nach erfolgreich bestandener Lehrabschlussprüfung dem alten Buchdruckerbrauch des Gautschens (siehe nebenstehenden Artikel) unterzogen. Nach einem „unfreiwilligen“ Bad in einem Bottich und einem Kübel Wasser über den Kopf sind sie nun vollwertige Mitglieder in der schwarzen Zunft der Drucker.



Ort: Gutenbergstraße 1, 6858, Schwarzach
Mitarbeiter:
Umsatz:
Webseite: http://www.russmedia.com

Russmedia Russmedia ist ein internationales Medienunternehmen mit Standorten in 5 europäischen Ländern. Der Hauptsitz befindet sich in Österreich/Vorarlberg, wo das Unternehmen auch vor knapp 100 Jahren gegründet wurde. Die Angebote von Russmedia konzentrieren sich auf regionale oder thematische Nischen. Das Portfolio umfasst 10 Tageszeitungen, 64 Wochenzeitungen, 231 Online Portale, 2 Druckereien und 1 Radiosender. Dazu zählen marktführende Angebote wie die Vorarlberger Nachrichten, VOL.AT, Erento und Quoka. In Deutschland werden Special Interest und Classified-Portale betrieben. Weiters ist Russmedia Internetprovider und Mobilfunkanbieter. Mehr als 20 Millionen Unique Visitors pro Monat erreicht die Gruppe mit ihren digitalen Aktivitäten. 1500 Mitarbeiter arbeiten für Russmedia. Eine Marke für eine Gruppe Bisher trat die Unternehmensgruppe in den unterschiedlichen Ländern mit unterschiedlichen Dachmarken auf. So hieß das „Vorarlberger Medienhaus“ in Ungarn und Rumänien „Inform Média“ und in Deutschland „VM Digital“. Verleger Eugen A. Russ: „In dem Namen Russmedia spiegelt sich unsere Verwurzelung, wir demonstrieren aber ebenso, dass wir progressiv und geografisch uneingeschränkt handeln.“ Mit dem Zusatz „new. every day.“ bringt das Unternehmen die zukunftsbejahende Unternehmenskultur zum Ausdruck. Veränderung als Chance begreifen, auch Tradiertes hinterfragen, Mitarbeiter jeden Tag aufs Neue ermutigen, selbst unternehmerische Verantwortung zu übernehmen. Russmedia-Geschäftsführer Markus Raith leitete das Projekt zur Einführung der neuen Marke: „Wir haben uns in den vergangenen zwei Jahrzehnten von einer regionalen Zeitung zu einem europaweit tätigen Medienunternehmen entwickelt. Mit der Dachmarke Russmedia werde wir diesem veränderten Anspruch gerecht.“ weiterlesen »
Kommentare 5

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel

Schwarzach.
vol.at


Suche in Schwarzach

Suche filtern


  • Geburten
  • Hochzeiten
  • Taufen
  • Vereinsnachricht
  • Schulnachricht

  • Zeitspanne

Fr 01Prognose, Freitag, 01. August 2014: : 25°C (Schwarzach)25°C Sa 02Prognose, Samstag, 02. August 2014: : 26°C (Schwarzach)26°C So 03Prognose, Sonntag, 03. August 2014: : 22°C (Schwarzach)22°C Mo 04Prognose, Montag, 04. August 2014: : 25°C (Schwarzach)25°C

Veranstaltungen
Alle Events in Bregenz
Top Jasser aus 6
Neues aus Schwarzach

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Anmelden oder Registrieren
um Profile zu verknüpfen

{username} registrieren Sie sich jetzt neu auf VOL, um Ihr Facebook-Profil mit einem neuen Benutzer zu verknüpfen ODER klicken Sie auf Anmelden wenn Sie bereits einen VOL-Benutzer haben.


muss eine gültige E-Mail-Adresse sein


Bitte max. 32 Zeichen verwenden


Mindestens 6 Zeichen





Sie haben bereits einen VOL-Benutzer? Anmelden

Bestehendes VOL-Profil verknüpfen

melden Sie sich mit Ihrem VOL-Benutzer an ODER klicken Sie auf Neu Registrieren .


Passwort vergessen

Sie haben noch keinen VOL-Benutzer? Neuen Benutzer registrieren

Bitte Javascript aktivieren!
Werbung