Akt.:

Schulbeginn: Die wichtigsten Termine im Schuljahr 2012/13

Feiertage fallen im kommenden Schuljahr recht günstig. Feiertage fallen im kommenden Schuljahr recht günstig. - © BilderBox
Wenn sich die Ferien langsam dem Ende zuneigen, bietet sich als kleiner Trost ein Blick auf die freien Tage und die wichtigsten Termine im kommenden Schuljahr an.

 (2 Kommentare)

Korrektur melden

In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland fängt am 3. September wieder die Schule an, in den restlichen Bundesländern am 10. September. Kleiner Lichtblick: Die Feiertage fallen im kommenden Schuljahr recht günstig – vor allem der Mai wird in den meisten Bundesländern aufgrund von Christi Himmelfahrt, Fronleichnam, Pfingsten sowie schulautonomen Tagen fast schon ein Ferienmonat.

Feiertags-Stakkato im Mai

Schon der Nationalfeiertag (26. Oktober) fällt heuer auf einen Freitag und beschert damit ein verlängertes Wochenende, in der Woche darauf sorgen Allerheiligen bzw. Allerseelen (1. bzw. 2.11.), die auf Donnerstag und Freitag fallen, für eine erneute längere Auszeit. Weniger Freude dürfte Maria Empfängnis (8. Dezember) am Samstag bereiten. Dafür steht im Mai dann ein wahres Feiertags-Stakkato am Programm: Der 1. Mai ist ein Mittwoch, außerdem fallen sowohl Christi Himmelfahrt (9.), Fronleichnam (30.) als auch die Pfingstferien (18. bis 21.) in den Wonnemonat.

Verstärkt wird das Mai-Ferienfeeling durch die von den Landesschulräten zentral vorgegebenen “schulautonomen” Tage. Sowohl Wien als auch das Burgenland, Kärnten, Nieder- und Oberösterreich, Tirol und die Steiermark geben die Freitage nach Christi Himmelfahrt (10. Mai) und Fronleichnam (31. Mai) frei. In Salzburg fällt der Unterricht am 31. Oktober und am 10. Mai aus, Vorarlberg gibt den 31. Mai frei und schafft außerdem ländlespezifische künstliche Herbstferien: Dazu werden der 29., 30. und 31. Oktober landesweit für schulfrei erklärt, womit vom 26. Oktober bis 4. November kein Unterricht stattfindet – der Preis dafür beträgt einen zentralen “schulautonomen” Tag sowie Unterricht an den in den anderen Ländern schulfreien Dienstagen nach Ostern und Pfingsten.

Vorarlberg diesmal in erster Semesterferien-Staffel

Auch die Weihnachtsferien beginnen recht günstig bereits am 22. Dezember (Samstag) und enden am 6. Jänner (Sonntag). Bei den Semesterferien gibt es heuer eine Verschiebung: Neben den Wiener und den niederösterreichischen Schülern gehen 2013 auch die Vorarlberger bereits in der ersten Staffel (4. bis 9. Februar) in den Urlaub, Burgenland, Kärnten, Salzburg und Tirol bilden die zweite Staffel (11. bis 16. Februar), Oberösterreich und die Steiermark (18. bis 23. Februar) die dritte. Die Osterferien starten heuer bereits am 23. März und enden am 2. April.

Weitere wichtige Termine im Schuljahr 2012/13: Der Stundenplan sollte planmäßig bereits mit dem zweiten Schultag stehen (4. bzw. 11. September im Westen), die Wahl der Klassensprecher muss bis 8. bzw. 15. Oktober erfolgen. Schülerbeihilfe muss bis spätestens 31. Dezember beantragt werden.

Frühestmöglicher Maturatermin für die diesjährigen Abschlussklassen ist der 26. April 2013 im Osten bzw. der 3. Mai im Westen. Die Abschlusskonferenz, in der über die Aufstiegsberechtigung der Schüler entschieden wird, muss zwischen 19. und 21. Juni (Osten) bzw. zwischen 26. und 28. Juni (Westen) abgehalten werden.

Vom Schuljahr erholen oder für den “Nachzipf” lernen können die Schüler dann in den Sommerferien, die in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland von 28. Juni bis 1. September und in den übrigen Bundesländern vom 5. Juli bis 8. September dauern.

(APA)

Werbung


Kommentare 2

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
“Die Textilindustrie vergiftet Flüsse und Trinkwasser”
Die Umweltschutzorganisation Greenpeace kritisiert die Textilindustrie, weil sie ihrer Ansicht nach Flüsse und [...] mehr »
Mann griff Polizisten in New York mit Axt an
Mit einer Axt hat ein Unbekannter in New York zwei Polizisten angegriffen und schwer verletzt. Der Mann wurde bei dem [...] mehr »
Ebola – Kontrollen in Wien-Schwechat und allen internationalen Flughäfen
Auf der ganzen Welt rüstet man sich auf den Flughäfen gegen den Ebola-Erreger. Auch in Wien-Schwechat werden Reisende [...] mehr »
Oberösterreichische Polizei sprengte Drogenring
Die oberösterreichische Polizei hat einen Drogenring gesprengt, der Crystal Meth aus Tschechien importiert und [...] mehr »
Hubschrauber stieß in USA mit Flugzeug zusammen
Beim Zusammenstoß eines Hubschraubers mit einem Leichtflugzeug sind im US-Staat Maryland drei Menschen getötet und [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!